5 Möglichkeiten, um Ihre Camper-Reifen vor Beschädigungen zu schützen

Schwer beschädigter Reifen auf der Felge, die an einem kleinen Anhänger befestigt ist.
Reifenschäden vermeiden

5 Möglichkeiten, um Ihre Camper-Reifen vor Beschädigungen zu schützen

Wohnmobilreifen können teuer sein und es macht keinen Spaß, sie zu wechseln. Hier sind 5 Möglichkeiten, wie Sie verhindern können, dass Ihre Wohnmobilreifen beschädigt werden und Sie auf der Straße bleiben.

1. Richtige Reifenspezifikationen

Dieser ist der wichtigste und wird oft am meisten übersehen. Jeder Reifen ist so konzipiert, dass er innerhalb bestimmter Spezifikationen läuft, und die Kenntnis dieser Spezifikationen ist der Schlüssel.

Der erste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass Sie die richtige Reifengröße und den richtigen Tragfähigkeitsbereich für Ihr Wohnmobil haben. Ihr Wohnmobil wird wahrscheinlich die Reifenspezifikationen neben den Gewichts- und Belastungsspezifikationen aufgeführt haben.

Wenn nicht, kann Ihnen der Hersteller oder ein Reifengeschäft diese Informationen geben. Beim Kauf von Wohnmobilreifen kann es verlockend sein, es zu versuchen Geld sparen Aber die Investition in Qualitätsreifen von namhaften Herstellern wird Ihnen auf lange Sicht Geld sparen.

2. Reifendruck prüfen

Nur weil Reifen neu sind, heißt das nicht, dass sie weniger anfällig für Schäden sind. Der richtige Luftdruck ist entscheidend für die Lebensdauer von Wohnmobilreifen. An Reisetagen ist die Überprüfung des Luftdrucks vor der Abreise ein Muss.

Das Fahren mit falschem Reifendruck kann zu vielen Problemen führen, darunter Reifenerwärmung, schlechtes Handling, ungleichmäßige Abnutzung und schlechtes Fahrverhalten. Reifendrucküberwachungssysteme sind eine beliebte Möglichkeit, den Reifendruck während der Fahrt kontinuierlich von Ihrem Rig aus zu überprüfen. Wenn Sie kein Überwachungssystem haben, dann ist ein paar Mal am Tag für eine schnelle Überprüfung eine günstige Versicherung und kann Ihnen einen Reifenschaden ersparen.

3. Sichere Aufbewahrung

Wir übersehen unsere Wohnmobilreifen oft am Ende der Saison und lagern sie für die Nebensaison ein. RV-Lagerung kann für Wohnmobilreifen sehr hart sein, da sie in kalten Klimazonen oft lange Zeit sitzen können. Einige Leute entscheiden sich dafür, ihre Reifen zur Lagerung abzunehmen, um zu verhindern, dass sie belastet werden, wenn sie nicht verwendet werden.

  Neues Video erklärt AirSkirts innovative Sockelleisten für Wohnmobile

EIN Reifen Lagerregal ist eine großartige Möglichkeit, gelagerte Reifen aus dem Weg zu räumen. Wenn Sie die Möglichkeit einer Indoor- und idealerweise beheizten Lagerung haben, ist dies natürlich die beste Option. Es ist eine gute Idee, vor dem Einlagern den richtigen Luftdruck sicherzustellen und regelmäßige Kontrollen durchzuführen, um sicherzustellen, dass Ihre Reifen nicht platt werden.

Reifen auf Felgen im Lagerregal montiert.
Reifenlagerung

4. Vermeiden Sie direkte Sonne

Die Sonne setzt den Reifen sehr zu. Genau wie unsere Haut brauchen Reifen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung. Die Gummimischungen in Reifen können austrocknen und reißen, nachdem sie der Sonne ausgesetzt wurden. Die schwarze Farbe der Reifen hilft nicht dabei, die Sonne anzuziehen.

Es gibt einige Möglichkeiten, die Sonneneinstrahlung zu begrenzen. Reifenabdeckungen sind die beliebteste Art, die Sonne von Ihren Reifen fernzuhalten. Es gibt viele DIY-Optionen, Reifenabdeckungen sind jedoch günstig in der Anschaffung.

Es gibt auch Produkte verfügbar um zu verhindern, dass Reifen austrocknen, die in Sprühanwendungen kommen. Viele enthalten UV-Blocker; Betrachten Sie es als Sonnenschutz für Ihre Reifen. Eine weitere kostenlose Möglichkeit besteht darin, Ihre Park- und Campingplätze so zu wählen, dass Ihr Wohnmobil im Schatten steht oder den ganzen Tag nur begrenzt Sonne bekommt.

Wohnmobil der Klasse A mit Reifenabdeckungen über Wohnmobilreifen.
Reifenabdeckungen als Sonnenschutz

5. Üben Sie defensives Fahren

Häufig ist der Fahrer für Reifenschäden am Wohnmobil verantwortlich. Egal, ob Sie ein kleines Wohnmobil oder eine 40-Fuß-Sattelkupplung haben, es gibt Herausforderungen, die das Fahren eines Wohnmobils mit sich bringt.

Bei großen Wohnmobilen sind Bordsteinkanten das Ergebnis vieler beschädigter Reifen aufgrund des Platzbedarfs zum Wenden. Oft reist man in abgelegene Gebiete mit unwegsamem Gelände. Auch auf Campingplätzen gibt es viele Hindernisse zu überwinden, wie Felsen und Baumstümpfe.

  So verbessern Sie Ihr WLAN-Signal auf Wohnmobilstellplätzen

Ein Rundgang durch den Bereich, den Sie betreten, ist eine einfache Möglichkeit, mögliche Schäden zu vermeiden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, sich von einem Spotter führen zu lassen. Seien Sie während der Fahrt wachsam und fahren Sie vorsichtig. Nehmen Sie sich genügend Zeit und Platz, um Schlaglöchern, Straßenschutt und Kurvenfahrten auszuweichen. Betrachten Sie a Rückfahrkamera um Schäden zu vermeiden.


Wohnmobilreifen sind die Verbindung zwischen Ihrem Wohnmobil und der Straße, daher ist es wichtig, dass Sie sie in gutem Zustand halten. Die richtige Pflege stellt sicher, dass Sie die maximale Lebensdauer Ihrer Reifen erhalten, und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine Reifenpanne oder einen Platten haben. Stellen Sie sicher, dass Sie mit einem Online-Tool wie z RV LIFE-Wartung.

Weiterlesen:

Ähnliche Beiträge