Aus welchem ​​Material bestehen Schlafsäcke? (Und warum sind sie so rutschig?)

Haben Sie sich jemals gefragt, woraus Schlafsäcke bestehen und was sie so rutschig macht? Schlafsäcke sind beim Schlafen im Freien unerlässlich. Sie bieten nicht nur einen Schlafplatz, sondern schützen Sie auch vor den Elementen der Natur wie Kälte, Regen oder Schnee.

Schlafsäcke werden aus Stoffen wie Nylon, Polyester oder Ripstop hergestellt, wodurch der Außenstoff ziemlich rutschig wird. Außerdem sind sie oft mit einer dauerhaften wasserabweisenden Ausrüstung versehen, die dazu beiträgt, die Menge an Feuchtigkeit, die der Schlafsack aufnehmen kann, zu minimieren und den Schläfer warm und trocken zu halten. Aber es fügt auch ein rutschiges Gefühl hinzu.

Viele verschiedene Dinge fließen in die Herstellung eines Schlafsacks ein, damit er den größtmöglichen Schutz bietet. Die äußere Schicht, die inneren Schichten, Form und Größe sind alles Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie sich entscheiden, welche Art von Schlafsack für Sie am besten geeignet ist. Das hängt von den Bedürfnissen und Aktivitäten der Person ab, die diesen Schlafsack verwendet.

Woraus besteht die Slippery Shell-Schicht?

Für die Außenschicht von Schlafsäcken können je nach Qualität, Preis und benötigtem Schutzgrad einige unterschiedliche Materialien verwendet werden.

Typische Schlafsackhüllenschichten sind:

  • Nylon, Polyester oder Taft – Dies sind die gebräuchlichsten Arten von Außenstoffen, die in Schlafsäcken zu finden sind. Diese Materialien eignen sich am besten für Familienaktivitäten oder zum Schlafen im Haus. Sie sind kostengünstig, aber auch weniger langlebig, sodass sie bei regelmäßiger Verwendung des Schlafsacks möglicherweise nicht so lange halten.
  • Ripstop – Ein weiterer gebräuchlicher Shell-Stoff, Ripstop, ist etwas verstärktes Nylon oder Polyester. Dieser Typ ist ideal für häufigeres Camping.
  • DryLoft – Als wasserabweisendes Material ist es nicht nur atmungsaktiv, sondern bietet auch einen hervorragenden Feuchtigkeitsschutz.

Außerdem können Sie Ihrem Schlafsack zusätzlichen Wasserschutz hinzufügen, indem Sie Produkte wie Nikwax TX – Direct Spray-On verwenden.

Andere interessante Beiträge

  • Van-Camping vs. Zelt-Camping: Was ist besser für Sie?
  • Unser Lieblings-Van-Camping-Fernglas
  • Gibt es Vans mit Allradantrieb?
  • Was ist ein Kucheneisen?

Wie Schlafsäcke hergestellt werden

Schlafsäcke haben mehrere Schichten, um die Menschen die ganze Nacht über warm und gemütlich zu halten.

  12 Möglichkeiten, die Lebensdauer Ihrer Camper-Batterie zu verlängern

Isolierschichten

Schlafsäcke werden entweder aus synthetischer oder natürlicher Füllung hergestellt, was von der Präferenz des Käufers abhängt. Die Außenseite des Schlafsacks ist der Oberstoff, der je nach Verwendung des Schlafsacks und wie oft er für diese Aktivität verwendet wird, aus unterschiedlichen Materialien bestehen kann.

Schlafsäcke mit Synthetikfüllung verhindern, dass sie nass oder kalt werden. Die Füllung hilft ihnen, isoliert zu bleiben, sodass sie selbst dann, wenn sie nass werden, immer noch eine ausreichende Menge an Isolierung und Schutz für die darin schlafende Person bieten .

Synthetische Füllung

Schlafsäcke aus Synthetikfüllung haben es schwer, Wasser aufzunehmen. So spenden sie zusätzliche Wärme, auch wenn sie klitschnass sind.

Synthetisch gefüllte Schlafsäcke bieten zwar angemessenen Schutz, können aber auch unhandlicher sein, was das Wandern oder Reisen zu Fuß erschwert. Sie lassen sich auch nicht so leicht komprimieren, was zusätzlich zu dem zusätzlichen Gewicht sperriger zu tragen sein kann.

Natürliche Füllung

Natürliche Füllstoffe für Schlafsäcke sind normalerweise Daunen, Wolle oder Baumwolle. Die Verwendung von Daunen bietet eine unglaubliche Isolierung und Wärme, ist aber normalerweise etwas teurer. Wenn Sie wissen, dass Sie irgendwohin gehen werden, was bei extremer Kälte und anderen Unwettern schwierig sein kann, könnte es sich lohnen, in einen mit Daunen gefüllten Schlafsack zu investieren.

Wolle ist auch eine ausgezeichnete Option für Wärme und Wasserspeicherung, aber es kann ziemlich schwer sein, sie herumzutragen. Wolle ist eine gute Option, wenn Sie wissen, dass Sie mit kalten Temperaturen zu kämpfen haben, aber das Wandern in den Bergen ist aufgrund ihres Gewichts möglicherweise nicht ideal. Wenn es nass wird, erhöht das nur die Menge an Gewicht, die Sie herumtragen müssen, bis es trocknet.

Baumwolle ist eine sehr preisgünstige Alternative, kann aber auch mehr Wasser aufnehmen und ist daher deutlich unhandlicher, wenn sie nass werden sollte. Baumwolle ist möglicherweise die beste Option für Indoor-Camping oder Familienaktivitäten, bei denen es nicht um echtes Unwetter oder das Schlafen im Freien geht.

  Wie erstelle ich einen Zeltwärmer? [Easy & Simple Steps]

So bestimmen Sie, welche Marken am besten sind

Unterschiedliche Bewertungen und Optionen können die Qualität eines Produkts erheblich verändern. Hier sind einige Dinge, die Sie bei Ihrem Schlafsack beachten sollten:

Temperaturbewertungen

Es gibt im Allgemeinen vier verschiedene Temperaturstufen, um festzustellen, welcher Schlafsack für den Käufer am besten geeignet ist.

  • Die Obergrenze ist der Schlafsack mit der höchsten Temperaturklasse, der maximalen Schutz ohne übermäßiges Schwitzen für den Schläfer bietet.
  • Die Komfortwertung ist ziemlich selbsterklärend, was bestimmt, wie bequem sich der Schläfer mit einer angemessenen Menge an Isolierung fühlt.
  • Die untere Grenze bestimmt, wie viel Komfort der Schläfer empfinden kann, bevor er sich in dieser Art von Schlafsack unwohl und unruhig fühlt oder Schwierigkeiten beim Einschlafen hat.
  • Die extreme Wertung ist der niedrigste Standard für Temperaturbewertungen und wird normalerweise nicht zum Schlafen im Freien empfohlen, insbesondere bei extremer Kälte. Es hat eine begrenzte Isolierung, die den Elementen im Freien und einigen anderen nicht standhalten kann.

Bestimmen, welche Form zu kaufen ist

Welche Form des Schlafsacks Sie kaufen, hängt ganz von Ihren Vorlieben ab. Bei der Entscheidung, welchen Schlafsack Sie benötigen, gibt es vier Haupttypen von Formen, aus denen Sie auswählen können.


  • Rechteckig Schlafsäcke sind am weitesten verbreitet und bieten ausreichend Platz zum Schlafen und strecken sich aus, um nachzuahmen, wie Sie zu Hause in Ihrem Bett schlafen würden.
  • Doppelt Schlafsäcke eignen sich am besten, wenn ein Paar zusammen im Schlafsack schlafen möchte. Es bietet viel Platz und Komfort für beide Personen.
  • Mumie geformte Schlafsäcke bieten maximale Wärme und reduzieren außerdem Gewicht und Größe, was das Reisen einfacher macht.
  • Halbrechteckigvon manchen auch als „modifizierte Mumie“ bezeichnet, eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von Aktivitäten und bietet ausreichend Platz und Komfort.

Camping ist eine beliebte Familienaktivität, und oft werden Sie Kinder dabei haben, gibt es also eine bessere Option als die Verwendung eines Schlafsacks für Erwachsene? Ja, es gibt auch Kinderschlafsäcke, die nur kleinere Versionen der Erwachsenenschlafsäcke sind. Sie können sogar einige kaufen, auf denen ihre Lieblingszeichentrickfiguren abgebildet sind.

  Erschwinglicher GPS-Tracker für Wohnmobile hat viele Verwendungsmöglichkeiten

Aktivität, für die der Schlafsack verwendet wird

Aufgrund all der verschiedenen Arten von Aktivitäten, für die Schlafsäcke verwendet werden, kann es schwierig sein, sich für den besten Schlafsack zu entscheiden. Es gibt mehrere Arten von Situationen, in denen die Art des Komforts und der Isolierung Faktoren sind.

  • Familienaktivitäten und Schlafen im Haus, z. B. in einem Wohnmobil oder Wohnmobil
  • Schlafen in einem Zelt auf einem Campingplatz oder einem anderen Outdoor-Park
  • Wandern über Nacht in den Bergen oder bei kaltem Wetter
  • Querfeldeinwandern, lange Reisen

Die Entscheidung, welche dieser Aktivitäten am besten zu Ihrem Lebensstil passt, kann dabei helfen, zu bestimmen, welcher Schlafsack für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Wie Sie den Schlafsack verwenden werden, spielt auch eine Rolle, wie viel Sie ausgeben müssen. Die teureren Schlafsäcke bieten tendenziell besseren Komfort und Isolierung, was am besten zum Wandern in den Bergen geeignet wäre, besonders bei extremer Kälte und schlechtem Wetter.

Manchmal ist ein Schlafsack nicht so bequem, also solltest du vielleicht in Betracht ziehen, ihn auf eine Luftmatratze zu legen. Wir haben einen Beitrag zum Thema „Aufblasen einer Luftmatratze beim Camping“, der wichtige Informationen enthält, um diese Aufgabe zu erleichtern.

Anderen Schutz bieten Schlafsäcke

Outdoor-Aktivitäten, die Camping und Schlafen in der Natur beinhalten, können ein angenehmes Abenteuer sein. Es besteht jedoch die Möglichkeit von schlechtem Wetter und anderen unvorhergesehenen Problemen sowie dem Umgang mit den dort lebenden Käfern und Lebewesen.

Durch die schützende Schichtung der Schlafsäcke kann diese vor beißenden und stechenden Insekten und auch wärmesuchenden Kleinviechern schützen.

Es gibt nur sehr wenige Schlafsäcke, die nicht rutschig sind. Während sie draußen sind, bieten sie oft nur begrenzte Isolierung und Schutz. Die rutschige Schicht, die auf der Außenseite von Schlafsäcken und normalerweise auch auf der Innenseite zu finden ist, geben die maximale Menge an Isolierung und Komfort. Wenn Sie recherchieren, können Sie genau den Schlafsack finden, der zu Ihren Schlafbedürfnissen im Freien passt.

Ähnliche Beiträge