Bestes Holz für Lagerfeuer [Everything You Need To Know]

Es gibt bestimmte Dinge, die Sie auf einem Campingausflug haben müssen. Eines dieser Dinge ist das Lagerfeuer! Es wird Sie warm halten, Ihnen etwas Licht spenden und Ihnen einen Platz bieten, an dem Sie Ihr Essen aufwärmen oder zubereiten können. Gleichzeitig können Sie sicher sein, dass das Lagerfeuer alle wilden Tiere und Insekten verscheucht, die in der Nähe lauern könnten.

Was passiert, wenn Sie nicht wissen, welche Art von Holz Sie für ein Lagerfeuer verwenden sollen? Flügelst du es, oder ist das keine gute Idee? Wenn Sie nicht wissen, welche Holzart für Lagerfeuer am besten geeignet ist, erzähle ich Ihnen alles darüber in diesem freundlichen Ratgeber. Bleiben Sie also dran, wenn Sie mehr erfahren möchten!

Mehr…

Welches ist das beste Holz für das Lagerfeuer?

Auch wenn Sie mit jeder Art von Holz ein Lagerfeuer machen können, ist das Lagerfeuer selbst möglicherweise nicht so erfolgreich, wenn Sie nicht das beste Holz für Lagerfeuer verwenden. Um Ihnen also die Mühe zu ersparen, ein Feuer zu machen, nur um festzustellen, dass es ein Fehlschlag ist, möchte ich Ihnen genau sagen, welche Art von Holz Sie verwenden müssen!

Kurz gesagt, Sie brauchen Hartholz, um ein erfolgreiches Feuer zu machen. Diese Art von Holz sorgt dafür, dass das Feuer stundenlang hält, brennt heiß und hat nur minimalen Rauch und Funken. Auf dieser Art von Feuer können Sie auch Speisen zubereiten – egal, ob Sie braten, kochen oder nur etwas erwärmen möchten.

Neben all dem gibt es noch ein paar andere Dinge zu beachten. Erstens sollten Sie keine Bäume fällen, die normalerweise eine Weile brauchen, um zu wachsen. Diese Art des unbedachten Holzfällens kann auf Dauer sehr schädlich für die Umwelt sein, daher sollten Sie immer Holz fällen, das schnell nachwächst.

Außerdem würde ich empfehlen, dass Sie eine Hartholzart finden, die nicht gewürzt werden muss. Wenn Sie diese Holzart nicht finden können, suchen Sie nach einem kurzen Reifeprozess. Auf diese Weise müssen Sie nicht lange warten, um das Holz für ein Lagerfeuer zu verwenden.

Die beste Art von Brennholz ist normalerweise Eiche, Esche, Hickory und Zeder. Sie können aber auch verschiedene Holzarten ausprobieren und diejenige finden, die am besten zu Ihnen passt!

Welches ist das schlechteste Holz für das Lagerfeuer?

Es gibt einen häufigen Fehler, den Menschen machen. Sie denken, da Hartholz die beste Holzart für Lagerfeuer ist, ist Weichholz die schlechteste. Das ist nicht ganz richtig, da einige Weichholzarten hervorragend als Lagerfeuerholz verwendet werden können.

  Was ist eine Zeltunterlage auf einem Campingplatz?

Die schlechteste Holzart für ein Lagerfeuer wird nicht dadurch bestimmt, ob es sich um Weich- oder Hartholz handelt. Es wird durch bestimmte Eigenschaften bestimmt, die das Feuer hat. Lassen Sie uns also darüber sprechen, was diese Eigenschaften sind.

Zunächst einmal empfehle ich nicht, eine Holzart zu verwenden, die schnell brennt. Besonders wenn Sie bei kaltem Wetter campen, müssen Sie viel Holz verwenden und ständig neue Scheite einlegen. Gleichzeitig erzeugt diese Art von Feuer nicht genug Wärme, es raucht und es werden wahrscheinlich viele Funken entstehen.

Es würde helfen, wenn Sie Holzarten meiden, die viel Feuchtigkeit enthalten. Solche Brennhölzer müssen lange gereift werden und brennen auch danach nicht so gut, wie Sie es sich wünschen würden. Alles, was etwa ein Jahr bis zur Saison benötigt, ist nicht so gut für Lagerfeuer geeignet.

Üblicherweise gehören Weide, Erle und Fichte zu den schlechtesten Brennholzarten. Ich würde auch empfehlen, nichts mit Reben darauf zu verbrennen. Wenn es sich bei den Reben um giftigen Efeu handelt, kann es sein, dass Sie beim Einatmen des Rauchs eine Lungenentzündung bekommen.

Lagerfeuer in der Nähe des Sees

Arten von Lagerfeuerholz

Um das beste Holz für Lagerfeuer zu verwenden, müssen Sie wissen, um welche Holzart es sich handelt. Es gibt viele Arten von Brennholz, die Sie verwenden können, um ein tolles Lagerfeuer zu machen. Lassen Sie uns ausführlicher darüber sprechen.

Kiefer

Die Kiefern sind eine der wenigen Weichholzarten, die ich auf dieser Liste habe. Auch wenn sie sich von Hartholz unterscheiden, sind sie dennoch eine gute Wahl, um lebhafte Flammen zu erzeugen.

Das Beste an Kiefer ist, dass sie der perfekte Feuerstarter ist. Mit Kiefernholz können Sie innerhalb weniger Minuten ein robustes und kraftvolles Feuer entfachen. Es hat eine hohe Wärmeleistung und zieht überhaupt keine Insekten an.

Es gibt ein paar Nachteile von Kiefernholz, die Sie kennen müssen. Erstens brennt diese Art von Holz schnell. Zweitens wird es etwas Rauch und Funken erzeugen. Wenn Sie das vermeiden möchten, sollten Sie einige der anderen Holzarten verwenden.

Buche

Dies ist eine sehr schwere und dichte Hartholzart, die sich perfekt für Lagerfeuer eignet. Es brennt eine Weile mit wenig bis gar keinem Rauch oder Funken.

  Machen Sie mit, um NO BO Travel Trailer und Help Care Camps zu gewinnen

Der einzige Nachteil, auf den Sie bei dieser Art von Holz stoßen könnten, ist, dass das Einbrennen ziemlich lange dauert. Das bedeutet, dass Sie es etwa ein Jahr lang nicht für ein Lagerfeuer verwenden können, nachdem Sie es erhalten haben.

Birke

Die Birke ist eine weitere aufregende Lagerfeueroption. Bestimmte Eigenschaften machen es perfekt für Lagerfeuer, während andere Eigenschaften Sie davon abhalten, es zu verwenden. Konzentrieren wir uns zuerst auf die guten Dinge, und dann werde ich Ihnen die Mängel der Birke mitteilen.

Die Birke braucht keine Gewürze. Sie können es schneiden und sofort für ein Lagerfeuer verwenden. Es wird ein wenig funken, aber es wird Ihnen eine hohe Wärmeleistung liefern.

Der Nachteil von Birke ist, dass es schnell brennt. Es ist eine ausgezeichnete Wahl für Lagerfeuer im Frühling oder Sommer, aber aufgrund dieses Mangels sollten Sie es nicht für Lagerfeuer im Winter verwenden.

Eiche

Eichen sind eine großartige Option für Lagerfeuer, da sie heiß brennen. Gleichzeitig funkelt ein Lagerfeuer mit Eichen nicht und brennt lange.

Auch wenn mit dieser Holzart viele tolle Dinge verbunden sind, hat sie doch einen Mangel. Eichen müssen ein Jahr lang gereift werden, bevor Sie sie verwenden können, also denken Sie daran, wenn Sie sich entscheiden.

Ahorn

Ahornholz ist eine weitere großartige Wahl für ein Lagerfeuer. Es ist vielseitig in der Wahl zwischen Red Maple, Field Maple, Sugar Maple oder Silver Maple Wood. Sie sind alle ziemlich dicht, was sie perfekt für Lagerfeuer im Winter macht.

Ahornholz, insbesondere roter Ahorn, brennt lange und heiß ohne Rauch. Das macht es zu einer großartigen Wahl, wenn Sie planen, auf Ihrer Reise Essen zu kochen. Sie können dies tun, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass Rauch in Ihre Augen und Nase gelangt.

Hickory

Hickory ist einer dieser Bäume, die Ihnen eine langsam brennende und hohe Hitze verleihen. Es wird nicht so viel rauchen, sodass Sie auch am Lagerfeuer Essen zubereiten können.

Aber das Problem mit Hickory ist, dass es sehr dicht ist. Sie werden Schwierigkeiten haben, es wegen seiner Dichte zu schneiden, aber das Lagerfeuer, das Sie davon bekommen, wird es wert sein.

Eschenholz

Das Eschenholz ist eine weitere großartige Wahl für diejenigen, die ein stetiges Feuer machen möchten, das heiß brennt. Dies könnte sogar das beste Holz für ein Lagerfeuer im Winter sein, da es dicht, aber dennoch leicht ist. Es wird überhaupt keine Insekten anziehen, also sollten Sie es auf jeden Fall ausprobieren!

  Durchschnittliche Breite eines Wohnwagens (mit 11 Beispielen)

Schwarzkirsche

Eines der besten Dinge an Schwarzkirsch-Lagerfeuern ist das Aroma. Sie sollten einen starken Geruch spüren, der vom Feuer ausgeht, was das Sitzen noch angenehmer macht. Gleichzeitig werden Sie keine Probleme mit dem Rauch haben, da diese Holzart nicht so stark raucht.

Das einzige Problem mit Schwarzkirschholz ist, dass es nur mittlere Hitze liefert. Das macht es für Lagerfeuer im Frühling oder Herbst geeignet, aber nicht für Lagerfeuer im Winter. Berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihres nächsten Campingausflugs.

Kochen am Lagerfeuer

Hartholz vs. Weichholz – Was ist besser für ein Lagerfeuer?

Es ist allgemein bekannt, dass Hartholz besser für Lagerfeuer geeignet ist. Es ist der perfekte Feuerstarter und hat ein langsames Brennen, wenig bis keinen Rauch und Funken und eine hohe Wärmeabgabe. Diese Holzart ist tendenziell dichter, sodass das einzige Problem, das Sie möglicherweise haben, das Schneiden ist. Ohne Kraft und Kraft wirst du dieses Holz nicht schneiden können.

Wie oben erwähnt, gibt es viele Hartholzoptionen, die Sie verwenden können, um ein tolles Lagerfeuer zu machen. Sie können Buche, Birke, Eschenholz, Eiche, Ahorn, Hickory, schwarze Kirsche und so weiter verwenden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie kein gutes Lagerfeuer aus Weichholz machen können. Kiefern gehören zu den Weichholzbäumen, die gut brennen können. Sie könnten ein wenig funken, aber es ist ein kleiner Preis für warme und lebendige Flammen!

Einpacken

Das ist alles, was Sie über Lagerfeuer und Holz wissen müssen. Dieser Leitfaden hat Ihnen geholfen, mehr darüber zu erfahren, welche Art von Holz Sie verwenden sollten, um ein gutes Lagerfeuer zu entzünden, und welche Art von Holz Sie vermeiden sollten.

Denken Sie daran, dass Hartholz am besten für Lagerfeuer geeignet ist, während bestimmte Weichholzarten ebenfalls geeignet sind. Sie sollten sich an etwas halten, das heiß ist, aber langsam brennt, besonders wenn Sie bei kälterem Wetter campen.

Lassen Sie mich wissen, ob Ihnen dieser Leitfaden gefallen hat oder Sie der Meinung sind, dass ich einige andere Informationen zu diesem Thema hätte aufnehmen sollen. Ihr Beitrag wird immer geschätzt, und ich kann es kaum erwarten, alle Ihre Kommentare zu lesen.

Ähnliche Beiträge