Brauchen Pontonboote Bodenfarbe?

Der Besitz eines Pontonboots ist eine ernsthafte Investition, und die Wartung Ihres Bootes garantiert seine beste Leistung. Es erhöht auch den Wert des Bootes, wenn Sie darüber nachdenken, es weiterzuverkaufen oder zu ersetzen. Vor diesem Hintergrund lautet eine Frage, die in der Ponton-Community häufig gestellt wird: „Brauchen Pontonboote Bodenfarbe?“

Wenn Sie vorhaben, Ihr Pontonboot für längere Zeit im Wasser festzumachen, dann brauchen Sie unbedingt Bodenfarbe! Dies gilt umso mehr, wenn es sich um Salz- oder gar Brackwasser handelt.

Die Langzeitwirkung von Salz- und Süßwasser kann Ihr Pontonboot beschädigen, wenn Sie es nicht ernst nehmen mit der Inspektion und Wartung. Werfen wir einen Blick darauf, wie Sie Ihre Pontons und Ihre Investition besser schützen können.

Benötigen Pontonboote Bodenfarbe?

Benötigen alle Pontonboote Bodenfarbe?

Ja, jedoch müssen einige Boote häufiger neu aufgetragen werden. Es gibt mehrere Faktoren, die die Lebensdauer der Unterbodenfarbe Ihres Bootes beeinflussen. Die Art des Wassers, in dem Sie Boot fahren, beeinflusst die Qualität der Farbe.

Süßwasser kann dem Lack auf Dauer schaden. Salzwasser verursacht jedoch im gleichen Zeitraum mehr Schaden.

Sie sollten auch darüber nachdenken, wie lang Ihr Boot ist ist festgemacht. Im Allgemeinen benötigen Pontonboote, die aufs Meer hinausgefahren werden, eine hochwertige Unterbodenfarbe, um den Bootskörper zu schützen. Es wird empfohlen, Unterbodenfarbe auf Ihr Pontonboot aufzutragen, auch wenn Sie es in Süßwasser verwenden. Wenn Sie es jedoch nicht längere Zeit im Wasser lassen, ist die Farbe möglicherweise nicht so kritisch.

Zusammenfassend wird in den folgenden Fällen Bodenfarbe aufgetragen.

  • Wenn Ihr Pontonboot ist im Salzwasser verwendet, sollten Sie Bodenfarbe auftragen, unabhängig davon, wie lange Sie Ihr Boot im Wasser lassen. Die Farbe schützt den Rumpf vor Algenbildung und hält Ihr Boot in Top-Zustand.
  • Wenn Sie Ihr Pontonboot im Süßwasser verwenden und es für längere Zeit festmachen, sollten Sie zum Schutz der Karosserie Unterbodenfarbe auftragen.
  • Wenn Sie Ihr Boot für kurze Zeit im Süßwasser halten, ist die Bodenfarbe möglicherweise nicht erforderlich. Es ist immer noch empfehlenswert, aber es ist kein Muss.
  Empfohlene Schnur zum Brandungsangeln

Allerdings sollten Sie das Boot gründlich mit Druckwasser reinigen, nachdem Sie es aus dem Wasser genommen haben. Dies schützt den Rumpf vor Algenbildung und hält die Karosserie in perfektem Zustand.

Wie funktioniert Farbe?

Farbe bildet eine Schutzschicht, die das Wachstum von Bakterien, Algen und die Ansammlung von Salz auf dem Bootskörper verhindert. Diese Fouling-Mittel beeinträchtigen die Geschwindigkeit und die Gesamtleistung Ihres Bootes.

Die meisten Hersteller empfehlen die Verwendung von Antifouling-Farben, die für verschiedene Bootstypen geeignet sind. Sie können versuchen, die Arbeit selbst zu erledigen, nachdem Sie die Werkzeuge in einem Bootsgeschäft gekauft haben, oder Sie können einen Fachmann beauftragen, der die Arbeit in Ihrem Namen erledigt.

Welche Farbe eignet sich am besten für einen Pontonbootsboden?

Sie können sich jederzeit an den Hersteller Ihres Pontonboots wenden und nach dem am besten empfohlenen Lacktyp fragen. Obwohl es mehrere Arten von Bodenfarben auf dem Markt gibt, können einige von ihnen den Bootskörper tatsächlich beschädigen.

Rust-Oleum erhältlich 207012 Marine Antifouling-Farbe für flache Boote, 1 Quart, Schwarz

Sie sollten nach einem suchen untere Farbe das ein Biozid enthält. Diese Chemikalie wird langsam ins Wasser abgegeben und verhindert, dass sich Algen, Schleim, Pflanzen und andere Formen von Wasserlebewesen am Boden Ihres Bootes festsetzen und es auf lange Sicht ruinieren.

TotalBoat Krypton kupferfreies Antifouling – marine ablative Bootsbodenfarbe |  für GFK-, Holz-, Aluminium- und Stahlboote |  Ideal für Outdrives & Trimmklappen (Blau, Gallone)

Einige Grundfarben enthalten Kupferoxid, das ein gängiges Biozid ist. Wenn Ihr Boot aus Aluminium besteht, sollten Sie diese Art der Lackierung vermeiden. Kupfer und Aluminium reagieren zusammen und verursachen Korrosion, die den Körper Ihres Pontonboots beschädigt. Stellen Sie sicher, dass Sie eine auswählen kupferfreie Farbe.

Untere Farbe

So tragen Sie Bodenfarbe auf ein Pontonboot auf

Den Boden Ihres Bootes zu streichen ist keine schwierige Aufgabe. Tatsächlich kann es ein lustiges DIY-Projekt sein, das Sie mit Ihren Freunden und Ihrer Familie durchführen können. Sie müssen im Marinegeschäft einige Werkzeuge kaufen, um sicherzustellen, dass alles, was Sie brauchen, verfügbar ist, während Sie die Arbeit erledigen. Sie benötigen die folgenden Werkzeuge.

  • Luftkompressor.
  • Sandpapier.
  • Rolle.
  • Grundierung.
  • Farbe.
  Was sind die besten Angelruten?

Schritt 1: Beginnen Sie mit dem Vorbereiten

Bevor Sie eine neue Farbschicht auftragen, müssen Sie die alten Farb- und Grundierungsschichten entfernen. Schleifen Sie die alten Schichten mit Sandpapier ab, bis Sie absolut sicher sind, dass keine Farbe mehr vorhanden ist.

Schritt 2: Reinigen Sie die Oberfläche

Star Brite Instant Hull Cleaner – entfernt Flecken und Schaumlinien auf Bootsrümpfen einfach und mühelos

Verwenden Sie ein Tuch oder einen Luftkompressor, um die Oberfläche zu reinigen, indem Sie alle Partikel, Staub, Schmutz oder Rückstände entfernen. Das Auftragen der Farbe auf eine schmutzige Oberfläche wirkt sich auf das Aussehen und die Gesamtqualität der Farbe aus. Wenn Algen oder Schlamm vorhanden sind, verwenden Sie a chemisches Lösungsmittel um das Fett und den Schmutz loszuwerden.

Schritt 3: Primer auftragen

TotalBoat Topside Primer (Weiß, Gallone)

Folgen Sie den Anweisungen der Anwendung, wenn Sie es sind Auftragen der Grundierung. In einigen Fällen sollten Sie mehr als eine Schicht auftragen, um sicherzustellen, dass die Karosserie vor dem Auftragen der Farbe perfekt geschützt ist.

Achten Sie auf das Überstreichfenster, wenn die Grundierung noch klebrig, aber nicht vollständig nass ist, wenn Sie die nächste Schicht auftragen möchten. Andernfalls wird die Qualität der Grundierung beeinträchtigt. Die meisten Grundierungen, die auf Booten verwendet werden können, trocknen schnell, sodass die Arbeit nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Verwenden Sie einen Pinsel oder eine Rolle, um gleichmäßige Schichten oder Schichten der Grundierung aufzutragen.

Schritt 4: Tragen Sie die Grundfarbe auf

Während Sie immer noch auf das Überstreichfenster achten, sollten Sie mit der Rolle eine Schicht der Grundfarbe auftragen. Beginnen Sie mit den gekrümmten Oberflächen und gehen Sie dann zum flachen unteren Teil. Nachdem die Farbe vollständig getrocknet ist, kannst du sie inspizieren und eine weitere Schicht auftragen, wenn du das Gefühl hast, dass du einige Bereiche übersehen hast.

  Ist es körperlich möglich, einen Marathon zu sprinten?

Einpacken

Unterbodenfarbe ist ein Muss, wenn Sie Ihr Boot im Salzwasser einsetzen. Es wird auch empfohlen, wenn Ihr Boot normalerweise im Süßwasser verwendet wird.

Das Auftragen einer Schicht Bodenfarbe ist sehr hilfreich, da sie den Bootsboden vor dem Wachstum von Algen und Bakterien schützt, die das Metall auf lange Sicht beschädigen können. Glücklicherweise gibt es mehrere Arten von Farben, sodass Sie diese Arbeit problemlos selbst erledigen können.

Ähnliche Beiträge