Das beste Gewichtstrainingsprogramm für Mountainbiker

Wenn Sie das Wort Gewichtsverlust zum ersten Mal hören, fällt Ihnen wahrscheinlich als Erstes ein, dass Sie Ihre gesamte Nahrungsaufnahme bis zum Verhungern reduzieren und niemals irgendwelche Lebensmittel essen müssen, die Sie mögen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall.

Wie man eigentlich abnimmt

Werfen wir also einen kurzen Blick darauf, wie der Gewichtsverlust abläuft. Einfach ausgedrückt, Gewichtsverlust geschieht, indem mehr Kalorien abgegeben werden, als Sie aufnehmen. Wenn Sie also ein Bewegungsprogramm finden, das Spaß macht und mehr verbrennt, als vom Körper aufgenommen wird, dann ist es Ihnen tatsächlich möglich, Gewicht zu verlieren, ohne es zu müssen. um Ihre Lieblingsspeisen einzuschränken.

Je nachdem, was Sie essen und wie lange Ihre Mountainbike-Fahrten dauern, kann es jedoch sehr lange dauern, wenn Sie die Kalorien, die Sie essen, nicht reduzieren.

Dennoch müssen Sie nicht vollständig auf die Lebensmittel verzichten, die Sie genießen, insbesondere wenn Sie einige der wirklich harten Trails und mehrtägigen Treks unternehmen möchten. Dies kann eine wirklich große Motivation für Sie sein, so etwas zu tun, wenn Sie sich nur erlauben, bei Ihren Lieblingsspeisen zu schummeln, wenn Sie buchstäblich den ganzen Tag unterwegs sind.

Vorteile des Mountainbikens

Das Mountainbiken hat viele Vorteile, wobei die Gewichtsabnahme nur einer der Vorteile ist, an denen Sie vielleicht am meisten interessiert sind. Ein Mountainbike unterscheidet sich von einem Rennrad durch einen stabileren Rahmen und Reifen mit tiefem Profil. , und ist so gebaut, dass es auf Offroad-Trails hält.

Mountainbiken gilt als Sport, bei dem ein spezielles Fahrrad im Gelände gefahren wird. Durch den robusteren Rahmen lässt sich auch bergiges Gelände durchqueren, ohne dass das Rad aus der Form gerät.

Features können einem Mountainbike hinzugefügt werden, um eine größere Haltbarkeit und ein besseres Handling zu ermöglichen, unabhängig von der Erfahrung des Fahrers. Das Erfahrungsniveau des Fahrers bestimmt, welche Upgrades und Funktionen erforderlich sind.

Zu den Vorteilen des Mountainbikens gehört die Gewichtsabnahme, aber es hilft Ihnen auch, besser zu schlafen und die Gehirnfunktion zu verbessern. Dies sind nur einige der Vorteile des Mountainbikens.

Eine weitere großartige Sache, die Mountainbiken gut kann, ist Depressionen bekämpfen. Dabei hilft Bewegung im Allgemeinen sehr, aber Bewegung im Freien und frische Luft und Sonnenlicht sind bei Depressionen noch besser. Dies gilt insbesondere für das saisonale SAD-Syndrom, das viele Menschen im Herbst und Winter erleben, weil es weniger Licht gibt.

Obwohl das Abnehmen schwierig ist, ist es sehr wichtig, ein Trainingsprogramm zu wählen, das sowohl Spaß macht als auch effektiv ist. Unter diesen Umständen ist es weniger wahrscheinlich, dass eine Person aufhört, und das Programm hat umso mehr Potenzial, erfolgreich zu sein, wo andere weniger angenehme Programme nach relativ kurzer Zeit aufgeben würden.

Mountainbiken ist etwas, das Ihnen ein Ganzkörpertraining von innen und außen bietet, wenn Sie daran interessiert sind, Muskeln am ganzen Körper aufzubauen. Unser Körper hat innere Muskeln, die durch das Mountainbiken als Training stärker werden können. Alles in allem gibt es Vorteile von Beinen für Ihre Lunge.

Obwohl Mountainbiken die offensichtlichste Wirkung auf Ihre Beine hat, betrifft es auch Ihre Arme, Ihren Rücken und alle Muskeln in Ihrem Oberkörper. Ihre Arme und Ihr Rücken halten das Lenkrad, und wenn Sie sich drehen, sind Ihr Rücken und Ihre Arme die Hauptkörperteile, die diese Funktion steuern.

Ihr Rücken, Ihre Bauchmuskeln und Ihre Arme sind auch dafür verantwortlich, Ihr Gleichgewicht und Ihre Mountainbike-Kontrolle aufrechtzuerhalten. Sie haben jedoch mehrere lebenswichtige Organe, die nichts anderes als ein Muskel sind und die auch vom Mountainbiken profitieren.

  10 Tipps zur Mountainbike-Trail-Etikette

Auch Gehirn und Lunge profitieren von diesem Outdoor-Workout. Es gibt nur wenige Trainingsprogramme, die ein Ganzkörpertraining bieten, das Ihnen Spaß macht. Seien wir ehrlich, Bewegung ist langweilig, repetitiv und wir verlieren schnell das Interesse, besonders wenn wir keine gute Zeit haben.

Dies führt dazu, dass wir das Training verpassen und das Training aufschieben, und schließlich hören wir ganz auf zu trainieren. Aber wenn wir Spaß daran haben, fit zu werden, können wir den Trend beibehalten. Es gibt vier beliebte Arten des Mountainbikens: Cross Country, Downhill, Trails und All Mountain Terrain.

Bei so vielen Formen kann man die Umgebung ständig verändern und es wird nicht zu einer langweiligen Bewegungsform. Sie können es zu einem Ausflug mit Freunden, einem Partner oder einfach jemand anderem machen, der das Gleiche tut wie Sie.

Wenn Sie die Art des Mountainbikens ändern, können Sie auch Ihr Erfahrungsniveau ändern. Bei jedem Training kann eine neue Atmosphäre gewählt werden, sodass nicht immer dieselbe Umgebung verwendet wird. Dadurch wird das Gefühl von Langeweile und Wiederholung durch Abenteuer und neue Landschaften ersetzt.

Nicht alle Übungen sind gleich. Einige Übungen wirken auf verschiedene Körperteile und wenn Sie auf ein Training stoßen, das den ganzen Körper trainiert, sollten Sie sich darauf stützen und auf lange Sicht dabei bleiben.

Mountainbiken stärkt die Muskulatur und nicht jedes Krafttraining macht die Muskulatur stärker. Angespannte Muskeln sind tatsächlich ein wichtiger Teil des Abnehmens, da dies dazu beiträgt, Ihre Haut zu straffen und gleichzeitig diese zusätzlichen Pfunde zu verlieren, damit Ihre Haut nicht so schlaff aussieht. Verspannte Muskeln verbrauchen auch weniger Sauerstoff und geben Ihnen eine Flexibilität, die Sie vorher nicht hatten.

Während einige Übungen nur einen Teil des Körpers stärken und Sie ein wenig ungleichmäßig aussehen lassen, werden Sie beim Mountainbiken insgesamt straffer. Das ist auch aus einem anderen Grund großartig. Ihre Gelenke sind ein wichtiges Merkmal bei der Auswahl eines Trainingsprogramms.

Viele Trainingsprogramme belasten Ihre Gelenke, wie z. B. Laufen. Laufen verursacht bei jedem Schritt Stöße auf Knie und Hüfte. Dieses Ruckeln belastet die Gelenke und kann mit der Zeit zu Arthritis führen.

Beim Mountainbiken ist dies nicht der Fall, da Sie die meiste Zeit sitzend sind und Mountainbiken als Aktivität mit geringen Auswirkungen gilt. Mountainbiken ist durch die konstante Körperhaltung sogar gelenkschonend. Dies erhöht die Flexibilität Ihrer Gelenke und hält Ihre Gelenke gesünder als die meisten Menschen, die auf Beton laufen.

Der vielleicht wichtigste Grund, warum Sie Mountainbiking zumindest als Krafttrainingsprogramm in Betracht ziehen sollten, ist, dass es gut für Ihr Gehirn ist. Wir treffen jeden Tag bis zu 35.000 bewusste Entscheidungen, und dabei sind die nicht einmal mitgezählt, die uns nicht bewusst sind.

Mountainbiken kann helfen, unser Gehirn und unsere Lungen mit frischem Sauerstoff zu versorgen, was zu einem guten Schlaf und dem Wachstum von Gehirnzellen beiträgt. Das zählt noch nicht einmal den Faktor der eigentlichen Übung.

Wir müssen das größere Bild der Auswirkungen von Bewegung auf den inneren und äußeren Körper betrachten. Unser Körper sollte wie ein Tempel behandelt werden und daher die besten und gesündesten Möglichkeiten erhalten, und eine davon ist das Mountainbiken.

Vorbereitungen und Regentage

Nachdem wir nun über die gesundheitlichen Vorteile des Mountainbikens gesprochen haben, machen wir uns bereit und machen uns fit, um mit dem Mountainbiken zu beginnen. Das erste, was zu tun ist, ist ein Mountainbike zu kaufen.

  Carbon- vs. Alu-MTB-Laufräder – ein detaillierter Vergleich

Wenn Sie wirklich übergewichtig sind, sollten Sie sicherstellen, dass das Mountainbike, das Sie bekommen, einen besonders stabilen Rahmen hat, damit es Ihr Gewicht tragen kann. Die andere Sache, die Sie sicherstellen möchten, ist, dass Sie ein Fahrrad bekommen, das die richtige Größe hat und mit dem Sie mehrere Stunden bequem fahren können.

Das nächste, was Sie tun müssen, um sich vorzubereiten, ist, Trails in Ihrer Nähe zu finden, auf denen Sie gerne fahren werden. Egal wo du wohnst, es gibt bestimmt ein paar Trails in deiner Nähe, also probiere sie alle aus, wenn du möchtest, oder noch besser, plane eine Art Zeitplan, damit du sie alle der Reihe nach fährst, damit du nie müde wirst, immer dasselbe zu fahren Weg immer wieder.

Um dem Mountainbiken treu zu bleiben, sollten Sie sich außerdem einer Gruppe anderer Mountainbiker in Ihrer Nähe anschließen. Wenn Sie eine Gruppe von Menschen wie Sie finden, die durch Mountainbiken etwas Gewicht verlieren möchten, ist das noch besser. Wenn Sie jedoch eines von beiden tun, können Sie die dringend benötigte Rechenschaftspflicht übernehmen.

Wenn Sie körperlich nicht fit genug sind, um überhaupt auf ein Fahrrad zu steigen, oder es mitten im Winter ist und gerade zu viel Schnee auf den Trails liegt, um mit dem Mountainbike zu fahren, sollten Sie für diese Gelegenheiten bereits einen Ersatzplan haben.

In jedem dieser Fälle ist es für Sie sehr nützlich, ein Trainingsprogramm zu haben, das Sie zu Hause durchführen können. Mountainbiken hat das Potenzial, bestimmte Bereiche des Körpers zu überlasten, abhängig von der Art der Trails, auf denen Sie unterwegs sind. Daher ist es sehr hilfreich, sich auf diese Art von Programm vorzubereiten, auch als Aufwärmprogramm, bevor Sie losfahren deine Fahrt.

Beim Mountainbiken dreht sich alles um Gegenkräfte und die Möglichkeit, in die Pedale zu treten, um die Geschwindigkeit zu halten, aber es geht auch darum, die Kraft zu haben, Ihr Fahrrad zu halten und nicht das Gleichgewicht zu verlieren, wenn Sie auf unwegsames Gelände treffen. Dies wird die Verletzung reduzieren und Ihnen helfen, die Ausdauer und Kraft zu haben, die Sie brauchen.

Es gibt fünf Hauptübungen, die Sie zusätzlich zum Mountainbiken wirklich gut machen können, und Sie können nur eine auswählen oder ein paar Sätze von allen an den Tagen machen, an denen Sie wissen, dass Sie nicht in der Lage sein werden, auf den Trail zu gehen .

1. Die Überkopfkniebeuge

Die Überkopfkniebeuge ist eine Ganzkörperübung, die sich auf die Schultern, den Kern und die Beine konzentriert. Dazu benötigen Sie eine Langhantel, die Sie so halten, dass Ihre Ellbogen in einem 90-Grad-Winkel stehen. Sobald Sie in dieser Position sind, drücken Sie sie über den Kopf, sodass Sie die Langhantel mit ausgestreckten Armen halten.

Gehen Sie dabei so weit wie möglich in die Hocke, während Sie Ihren Bauch einziehen und Ihre Arme nach oben halten. Wiederholen Sie dies, bis Sie einen vollständigen Satz Kniebeugen über Kopf gemacht haben, was zwischen 10 und 20 liegen kann, je nachdem, wie außer Form Sie zu Beginn sind.

2. Kreuzheben

Dies ist eine weitere Ganzkörperübung, zielt aber auf den Kern, die Kniesehnen und die Gesäßmuskeln in Ihren Hüften ab. Dieser verwendet auch eine Langhantel, die Sie zu Beginn direkt vor Ihren Beinen haben sollten.

  Was ist das beste CamelBak für Frauen?

Beuge dich nach vorne, indem du dein Gesäß nach hinten drückst und deinen Rücken so gerade wie möglich hältst. Fassen Sie die Langhantel mit den Händen, drücken Sie die Schultern nach hinten und schauen Sie nach vorne. Heben Sie dann die Stange so nah wie möglich an Ihren Körper und legen Sie sie wieder ab. Denken Sie daran, Ihren Kern und Rücken durch Heben und Senken gleichmäßig zu halten.

3. Seitenplanke

Während es eine Reihe von Variationen des Seitenplanken gibt, solltest du es mit einem gestreiften Beinheben-Seitenplanken versuchen. Dies ist eine sehr starke Core-Übung und zielt auf Ihre schrägen Bauchmuskeln ab, während Sie sie stärken.

Legen Sie ein Widerstandsband direkt über Ihren Knien an und gehen Sie in die Seitenplankenposition. Stellen Sie sicher, dass Sie gerade stehen und sich nicht nach vorne oder hinten lehnen. Heben Sie Ihr äußeres Bein so weit wie möglich gerade nach oben und senken Sie es dann wieder ab. Konzentrieren Sie sich die ganze Zeit darauf, Ihren Kern zu „heben“, damit Ihre Taille und Schultern nicht durchhängen und Ihre Hüften sich nicht drehen.

4. Ausfallschritte springen

Auch wenn Sie bei dem Gedanken daran zusammenzucken, sind dies fantastische Kraft- und Kernübungen, und Sie werden es nicht bereuen, dies zu Ihrem Pre-Mountainbike-Training hinzuzufügen. Du kannst beginnen, indem du dich gerade nach unten beugst, sodass dein hinteres Bein in einem 90-Grad-Winkel ist.

Achte darauf, dass das Knie des Vorderbeins in einer Linie mit deinen Zehen ist, dann springe hoch und wechsle die Beine, sodass du in derselben Position landest, aber mit dem Hinterbein nach vorne. Halte deinen Kern die ganze Zeit über angespannt, damit du deine Hüften und Knie so gerade wie möglich halten kannst.

5. Einbeiniger Liegestütz

Ein einbeiniger Liegestütz ist eine sehr starke Kern- und Armübung, die Sie möglicherweise nützlich finden. Diese Krafttrainingsübung wird Ihnen immens helfen, wenn Sie auf die Trails gehen, da sie Ihnen helfen wird, die Armkraft und den Gesamtkern aufzubauen, die Sie in unwegsamem Gelände benötigen.

Gehen Sie auf Ihren Händen in die Liegestützposition, oder wenn Sie Probleme mit dem Handgelenk haben, können Sie immer Ihre Knöchel verwenden, da dies den Armen mehr Stabilität verleiht. Heben Sie ein Bein an, während Sie Ihre Hüften so horizontal wie möglich halten. Halten Sie Ihr Bein hoch, während Sie Ihre Brust nach unten senken und dann wieder nach oben drücken. Wechseln Sie nun die Beine und wiederholen Sie dies, bis ein vollständiger Satz davon abgeschlossen ist, der wiederum zwischen 10 und 20 liegen kann.

Fazit

Fassen wir zusammen, was wir gelernt haben. Mountainbiken hilft bei der Funktionalität des Körpers. Wir können ein Ganzkörpertraining bekommen und nicht nur die Beine. Es macht auch Spaß, was es zu einer unterhaltsamen Aktivität macht, diese mit anderen Gleichgesinnten zu teilen.

Es ist sowohl für den äußeren Körper als auch für den inneren Körper von Vorteil. Sogar unsere muskulären Organe werden so trainiert wie unser Herz und unsere Lunge. Die frische Luft ist aufgrund des erhöhten Sauerstoffgehalts gut für unsere Lungen und unseren gesamten Schlaf.

Vergessen wir jedoch nicht, dass Mountainbiken als Sport betrachtet wird und wie bei jedem Sport müssen wir dafür arbeiten und uns darauf vorbereiten, wenn wir andere lustige Dinge wie Wettkämpfe machen wollen. Das Training in den eigenen vier Wänden bereitet Sie also optimal auf den eigentlichen Einstieg ins Mountainbiken vor.

Ähnliche Beiträge