Der vollständige Leitfaden zum Überwintern einer Kabine

Sie haben einen lustigen Sommer in Ihrer Hütte verbracht und Sie haben es sogar ein paar Wochen bis in den Herbst hinein genossen, aber jetzt wird es zu kalt, um zu bleiben. Sie werden im Frühjahr in Ihre Hütte zurückkehren, aber in der Zwischenzeit sollten Sie sie winterfest machen. Welche Schritte müssen Sie befolgen, um sicherzustellen, dass Ihre Kabine für den bevorstehenden langen Winter bereit ist?

So machen Sie eine Hütte winterfest:

  • Warmwasserbereiter entleeren
  • Machen Sie Ihre Geräte winterfest
  • Entfernen Sie alle Lebensmittel
  • Ziehen Sie die Jalousien herunter
  • Filter ersetzen oder reinigen
  • Stellen Sie Ihren Thermostat ein
  • Reinigen Sie die Dachrinnen

In dieser vollständigen Anleitung gehen wir Schritt für Schritt vor und erklären, wie Sie sowohl das Innere als auch das Äußere Ihrer Kabine winterfest machen, um sie für die nächsten Monate vorzubereiten. Wenn Sie die Anweisungen im Voraus befolgen, sollte Ihre Kabine im Frühjahr praktisch einsatzbereit sein!

Das Innere Ihrer Kabine winterfest machen

Entleeren Sie den Warmwasserbereiter

Beginnen wir mit einer wichtigen Überwinterungspflicht, dem Entleeren des Warmwasserbereiters. Zuerst möchten Sie das Gas zur Heizung abstellen. Dies kann erfordern, dass Sie einen Unterbrecher ausschalten, wenn Ihre Heizung elektrisch ist.

Sie sollten nicht das ganze heiße Wasser in den nächsten drei oder fünf Monaten im Tank lassen. Das Wasser wird kalt und gefriert, was Ihren Warmwasserbereiter beschädigen könnte. Da der Austausch dieser Einheiten Hunderte von Dollar kosten kann, sollten Sie dies nur tun, wenn Sie müssen.

Um den Warmwasserbereiter zu entleeren, schließen Sie einen Gartenschlauch an den Warmwasserbereiter an. Das andere Ende des Schlauchs sollte sich in einem Eimer oder einem anderen flachen Vorratsbehälter befinden. Während das Wasser abfließt, müssen Sie die Rohre blasen.

Mit anderen Worten, Sie schicken Druckluft durch die Rohre Ihres Warmwasserbereiters. Dadurch wird die Entleerungsgeschwindigkeit beschleunigt.

Verwenden Sie einen Luftkompressor und schließen Sie ihn an die Wäscheanschlüsse Ihrer Kabine an. Halten Sie den Luftdruck bei 35 Pfund. Wenn Sie zu viel Druckluft auf einmal in die Heizungsrohre blasen, können diese zerspringen.

Sobald Ihr Warmwasserbereiter vollständig entleert ist, vergessen Sie nicht, sein Ablassventil zu schließen!

Geräte winterfest machen

Welche Geräte haben Sie in Ihrer Kabine? Sie alle erfordern eine Überwinterung.

Um Ihre Waschmaschine winterfest zu machen, schalten Sie die Wasserversorgung Ihrer Kabine ab und ziehen Sie dann den Netzstecker der Waschmaschine. Lassen Sie das gesamte Wasser mit einem Schlauch und einem Eimer ab, wie Sie es beim Warmwasserbereiter getan haben.

Hebe deine Waschmaschine mit einer zweiten Person hoch, sodass sie 15 cm über dem Boden ist. Dadurch wird das verbleibende Wasser im Gerät zum Ablaufen angeregt.

  Was zählt zum wurfgewicht?

Gießen Sie dann eine Gallone ungiftiges RV-Frostschutzmittel ein. Schließen Sie die Waschmaschinentür, lassen Sie die Flüssigkeit laufen, und Ihre Waschmaschine ist offiziell winterfest.

Um einen Kühlschrank winterfest zu machen, sind die Schritte nicht allzu unterschiedlich. Schalten Sie wie bei Ihrer Waschmaschine die Wasserversorgung des Kühlschranks ab. Wenn Ihr Kühlschrank über einen Eisbereiter verfügt, schalten Sie diesen ebenfalls aus.

Stecken Sie den Kühlschrank aus und lassen Sie das Wasser vollständig aus der Maschine ab. Als nächstes lösen Sie die Wasserlinie mit einem Schraubenschlüssel. Die Wasserlinien befinden sich normalerweise um die Rückseite Ihres Kühlschranks herum. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Eimer griffbereit haben für das zusätzliche Wasser, das austreten wird.

Ziehen Sie mit Ihrem Freund oder Partner den Kühlschrank zwei Zoll nach vorne. Nein, Sie müssen es nicht kippen und sollten es auch nicht! Sie möchten nur, dass der Kühlschrank von der Wand entfernt ist, damit das Gerät nicht einfriert.

Entfernen Sie alle Lebensmittel

Während Sie Ihren Kühlschrank winterfest machen, stellen Sie sicher, dass Sie alle Lebensmittel darin durchgehen und herausnehmen. Wenn Ihr Kühlschrank über einen angeschlossenen Gefrierschrank verfügt, sollten Sie diesen ebenfalls ausräumen. Dann den Kühlschrank reinigen.

Sie haben wahrscheinlich Lebensmittel an anderer Stelle in Ihrer Kabine als im Kühl- und Gefrierschrank. Es muss alles weg, also überprüfen Sie jede Speisekammer, jedes Schrankregal und jede Schublade.

Einige Hüttenbesitzer hinterlassen unverderbliche Waren. Das ist Ihre Wahl, aber es lädt hungrige, kalte Tiere ein, die keine Nahrung finden konnten. Jetzt haben sie kostenlose Mahlzeiten, die sie wochen- oder monatelang aushalten können.

In der Zwischenzeit paaren sich diese Nagetiere und Lebewesen, kacken und vermehren sich, ganz zu schweigen davon, dass sie alles zerkauen können, was in Ihrer Kabine übrig bleibt. Wenn Sie unverderbliche Waren haben müssen, bewahren Sie sie in luftdichten Behältern auf.

Schützen Sie Bettwäsche mit Mottenkugeln

Sie müssen die Wäscheschränke Ihrer Kabine nicht leeren, aber Sie möchten die Wäsche, die Sie bis zum Frühjahr zurücklassen, schützen. Legen Sie ein paar Trocknertücher auf die Bettwäsche oder fügen Sie Mottenkugeln hinzu. Mottenkugeln sind ein besonders gutes Abwehrmittel gegen Schlangen, Ratten, Mäuse, Hirsche, Stinktiere und Eichhörnchen.

Ziehen Sie die Sonnenbrille

Obwohl der Winter nicht mit Sonnenlicht in Verbindung gebracht wird, scheint die Sonne immer noch in den spärlichen Stunden des Tageslichts. Selbst an bewölkten Tagen dringen die durchdringenden und schädlichen UV-Strahlen der Sonne durch.

Wenn sich Möbel in den Räumen Ihrer Kabine befinden, kann die Sonne sie verblassen lassen. Sie möchten im Frühjahr nicht zu langweiligen, sonnengebleichten Möbeln zurückkehren, ziehen Sie also alle Vorhänge und Rollos in Ihrer Kabine zu. Dies kann auch Kriminelle vom Einbruch abhalten, da sie nicht in Ihre offensichtlich verlassene Kabine sehen können.

  Wanderstiefel vs. Jagdstiefel – ist das wirklich so unterschiedlich?

Trennen Sie Geräte und Elektronik

Sie haben sich bereits um wichtige Geräte wie Kühlschrank und Waschmaschine gekümmert, aber alle anderen Geräte und elektronischen Geräte in der Kabine müssen für den kommenden Winter ausgeschaltet werden.

Wenn Sie beispielsweise einen Personal Computer in der Kabine haben, trennen Sie ihn. Dasselbe gilt für Fernseher, einen Trockner und sogar Ihre Küchenmikrowelle. Wenn Sie Stürme bekommen, können Überspannungen Ihre Lieblingselektronik und -geräte zerstören.

Apropos Geräte wie Ihr Kühlschrank, es ist keine schlechte Idee, die Kühlschranktür offen zu lassen. Da Ihr Kühlschrank leer ist, laden Sie keine Lebewesen ein. Was Sie sind Kühlschrank lüften, damit es nicht muffig oder stinkend wird.

Filter ändern oder ersetzen

Ob für Ihren Ofen, Ihre Waschmaschine oder Ihre Klimaanlage, Sie müssen die Filter überprüfen. Höchstwahrscheinlich müssen Sie auch Filter ersetzen. Verschmutzte Filter können ein Brandrisiko darstellen, also vergessen Sie diesen Schritt nicht!

Stellen Sie den Thermostat ein

Sie können die Heizung nicht ganz ausschalten, während Sie Ihre Kabine verlassen. Der Ort verwandelt sich in einen Eisblock! Um unnötige Nebenkostenabrechnungen bei Ihrer Rückkehr in die Kabine in Monaten zu vermeiden, stellen Sie den Thermostat auf eine Temperatur von mindestens 55 Grad Fahrenheit ein.

Überwinterung außerhalb Ihrer Kabine

Bewahren Sie alle Geräte in der Garage auf

Jetzt, da das Innere Ihrer Kabine ausreichend winterfest ist, ist es an der Zeit, mit dem Äußeren fortzufahren. Alle Spielsachen und Geräte, die Sie draußen aufbewahrt haben, müssen in die Garage. Vergessen Sie auch nicht Ihre Möbel wie Tische, Sonnenschirme und Terrassenstühle.

Wenn Sie ein Boot haben, müssen Sie auch dafür ein Zuhause finden. Sie müssten auch alle elektrischen Leitungen sowie Bootshebezeuge vom Dock lösen, insbesondere wenn Ihre Kabine in der Nähe eines Sees liegt. Der See wird wahrscheinlich im Winter zufrieren, daher ist es nicht ratsam, die Bootsausrüstung (sowie das Boot selbst) im Wasser zu lassen.

Reinigen Sie die Dachrinnen

So wie Sie es nicht schaffen, Ihre Dachrinnen zu Hause nicht zu reinigen, gilt die gleiche Verantwortung in der Kabine. Du brauchst wahrscheinlich eine hohe Leiter, um die Dachrinnen zu erreichen. Es ist keine schlechte Idee, eine zweite Person als Aufpasser zu haben, falls Sie von der Leiter rutschen.

Eine Schaufel kann Ihnen helfen, das zu beseitigen, was in Ihren Dachrinnen stecken geblieben ist, wie z. B. abgestorbene Blätter und andere Ablagerungen. Wir empfehlen, eine Plane unter die Dachrinne zu legen, damit nicht alle Stöcke und Blätter Ihren Rasen verschmutzen.

Nehmen Sie sich die Zeit, während Sie die Dachrinnen Ihrer Kabine reinigen, ihren Zustand zu überprüfen. Einige Hausbesitzer schalten einen Gartenschlauch ein und spülen die Fallrohre und Dachrinnen mit Wasser, um festzustellen, ob die Dachrinnen undicht sind.

  Ist Angeln auf Aruba gut?

Sie sollten auch auf Durchhängen der Dachrinne achten, besonders wenn Ihre aus Metall ist. Durchhängende Dachrinnen müssen nicht unbedingt ersetzt werden, aber Sie müssen einen Dachrinnenaufhänger kaufen, um die Form der Dachrinne wiederherzustellen.

Wenn Sie mit dem Reinigen und Inspizieren der Dachrinnen fertig sind, können Sie das Durcheinander von der Plane harken, in einen Müllsack stecken und Ihre Kabine winterfest machen.

Überprüfen Sie das Dach

Bevor Sie die Leiter hinuntersteigen, prüfen Sie Ihr Kabinendach gründlich. Du kommst hier nicht oft hoch, also ist jetzt so gut wie immer ein guter Zeitpunkt, um nachzusehen.

Überprüfen Sie, wie Sie es bei den Dachrinnen getan haben, auf undichte Stellen rund um das Dach sowie auf lose Dichtungen. Diese können Lebewesen hereinlassen, was Schädlingsprobleme erklären könnte, die Sie im letzten Jahr in der Kabine hatten. Wenn eine der Dachschindeln gerissen, angehoben oder anderweitig beschädigt ist, sollten Sie sie ersetzen, bevor Sie die Kabine für den Winter verlassen.

Das raue, trockene Wetter im Winter wird das Dachproblem nur verschlimmern. Wenn Sie in der wärmeren Jahreszeit in Ihre Kabine zurückkehren, könnten Sie ein paar Gürtelrose haben!

Untersuchen Sie die Lüftungsschlitze, Rohre und Kabel

Sie sind mit Ihrer Kabineninspektion noch nicht fertig. Sie sollten sich auch das gesamte Äußere ansehen, insbesondere die Türen, Fenster, Rohre, Trockneröffnungen und Kabel. Alle Dichtungen sollten intakt sein, genau wie auf dem Dach. Wenn Sie lose Dichtungen haben, ersetzen Sie sie durch Dichtungsmasse, bevor Sie die Kabine für den Winter verlassen.

Wenn Sie Lecks in den Rohren oder beschädigte Kabel sehen, sind dies Probleme, um die Sie sich kümmern müssen, bevor Sie Ihre Kabine winterfest erklären können. Wir empfehlen Ihnen, je nach Problem einen Klempner oder Elektriker anzurufen, anstatt zu versuchen, diese Probleme selbst zu beheben.

Rasen harken und mähen

Obwohl die meisten Hausbesitzer im Winter eine Pause von der Rasenpflege einlegen, wächst das Gras um Ihre Hütte herum immer noch. Es schadet nicht, den Rasen vorerst ein letztes Mal zu harken. Dann mähen Sie ihn und lagern Sie Ihren Rasenmäher mit dem Rest Ihrer Ausrüstung, damit er nicht durch die Winterkälte beschädigt wird.

Abschließende Gedanken

Die Überwinterung einer Kabine garantiert die Qualität Ihrer Kabine nicht nur für die nächste Frühjahrs-/Sommersaison, sondern für viele weitere Jahre. Indem Sie ein paar Freunde oder Familienmitglieder mitbringen, um die Arbeit mit Ihnen zu erledigen, können Sie Ihre Kabine an einem Nachmittag vollständig winterfest machen. Viel Glück!

Ähnliche Beiträge