Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie zum ersten Mal Zipline fahren

Das ist der Tag, an dem Sie zum ersten Mal Ziplining fahren. Sie möchten, dass es ein aufregendes, angenehmes und sicheres Erlebnis für Sie und Ihre ganze Familie wird. Was sollten Sie wissen, bevor Sie gehen?

Sehen Sie sich mein neuestes Zipline-Video von Zipline at Pacific Crest an, um zu sehen, welche Art von Erfahrung Sie erwarten können!

Hier sind einige hilfreiche Hinweise vor Ihrer ersten Zipline-Fahrt:

  • Es ist schnell, aber nicht gefährlich schnell
  • Du wirst wissen, wie man aufhört
  • Sie sollten Insektenschutzmittel und Sonnencreme tragen, es sei denn, Sie befinden sich in Innenräumen
  • Menschen fast jeden Alters und Könnens können Zipline fahren
  • Es gibt eine Gewichtsbeschränkung
  • Du solltest essen, bevor du gehst
  • Leere Taschen sind ein Muss
  • Es liegt an Ihnen, sich dem Wetter entsprechend anzuziehen
  • Ziplining ist sicher

In diesem Artikel werden wir die oben genannten Tipps ausführlicher besprechen, damit Sie sich auf ein erfolgreiches und unterhaltsames erstes Zipline-Erlebnis mehr als vorbereitet fühlen! Sie werden es nicht missen wollen.

Hier sind 9 Dinge, die Sie vor Ihrer ersten Zipline-Fahrt wissen sollten

Es ist schnell, aber nicht gefährlich schnell

Wie schnell fährt eine Zipline? Wir haben darüber in diesem Beitrag geschrieben, den wir Ihnen auf jeden Fall empfehlen, zu lesen, bevor Sie zum ersten Mal Ziplining gehen (falls Sie ihn noch nicht gelesen haben).

Die durchschnittliche Zip-Line-Geschwindigkeit beträgt etwa 20 bis 40 Meilen pro Stunde. Einige Zip-Line-Kurse sind mit 50 MPH mäßig schneller. Wenn es sich jedoch nicht um eine Seilrutsche handelt, die versucht, Geschwindigkeits- und Höhenrekorde zu schlagen, sind diese Geschwindigkeiten die Norm.

Die Neigung und Länge des Zipline-Kabels sind zwei der wichtigsten bestimmenden Faktoren für Ihre Geschwindigkeit. Wie viel Sie wiegen – worüber wir später sprechen werden – wirkt sich auch auf Ihre Endgeschwindigkeit aus. Leichte Fahrer wie Kinder werden nicht so schnell fahren wie Erwachsene, da sie mehr wiegen. Das gilt auch dann, wenn der Zipline-Parcours und alle Bedingungen ansonsten identisch sind.

Das sind gute Nachrichten für alle besorgten Eltern, deren Kinder sie seit Monaten zum Ziplining hetzen. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Kinder zu schnell den Kurs hinunterrasen. Wenn Sie ihnen zuvor erlaubt haben, Achterbahnen in einem Themenpark zu fahren, sind diese Fahrgeschäfte schneller als Seilrutschen.

Vertrauen Sie uns, wenn wir sagen, dass Ziplining nie langweilig wird, besonders auf kommerziellen Kursen. Sie und die Kinder werden eine tolle Zeit haben!

Sie werden wissen, wie man aufhört

Vielleicht ist ein Bereich der Besorgnis beim Ziplining, wie Sie aufhören werden. Noch einmal verweisen wir Sie auf unseren Artikel über Ziplining-Geschwindigkeit, da wir ausführlich über aktive und passive Bremsen gesprochen haben. Wir fassen die Informationen hier für Sie zusammen.

Aktive Bremsen sind weitaus seltener, insbesondere bei den heutigen Ziplining-Kursen. Das liegt daran, dass der Fahrer beim aktiven Bremsen mit einer Bremsbox oder einem Handschuh anhalten muss. Ja, Sie würden einen Handschuh über Ihre Hand ziehen und dann auf das Zipline-Kabel drücken, um Ihre Geschwindigkeit zu verlangsamen und anzuhalten.

  Wann ist die beste Zeit zum Blinkern?

Wenn sich das nicht sehr sicher anhört, liegt das daran, dass es das nicht ist. Sie können vergessen, die Linie zu drücken, oder Ihren Einsatz verpassen und zu spät drücken, was möglicherweise zu einem Sturz und einer Verletzung führen kann. Sogar das Anhalten mit aktiven Bremsen kann schädlich sein, worüber wir in diesem Blog viel gesprochen haben. Eine Sache, die Sie im Hinterkopf behalten sollten, ist, dass Ihr Guide höchstwahrscheinlich eine aktive Pause einlegen wird, die er ziehen kann, um Ihre Geschwindigkeit zu reduzieren. Sie werden höchstwahrscheinlich keinen Baum treffen, aber Sie werden ein bisschen herumgeschleudert.

Passive Bremsen halten Sie am Ende Ihrer Zipline-Fahrt automatisch an, sodass Sie nichts tun müssen. Magnetbremsen gehören zu den wirtschaftlichsten passiven Bremsen, da sie aus weniger Teilen bestehen, die weniger Ausfallzeiten erfordern. Schwerkraftbremsen mit Steigung können Sie bei Bedarf zum Stehen bringen, ebenso wie Federbremsen mit innenliegenden Spulen.

Ob Ihr Zipline-Kurs aktive oder passive Bremsen hat, wissen Sie im Voraus. Fühlen Sie sich nicht, als müssten Sie ein Experte für Seilrutschenbremsen sein, bevor Sie zum Parcours kommen. Ein Teil Ihrer Zipline-Tour dient dem Training und der Orientierung. Die Zipline-Crew bringt Ihnen alles bei, was Sie für eine sichere Fahrt wissen müssen.

Sie sollten Insektenschutzmittel und Sonnencreme tragen, es sei denn, Sie drinnen

Die meisten Zipline-Kurse finden im Freien statt. Egal, ob Sie von dichtem Wald, wunderschönen Stränden oder eisiger Tundra umgeben sind, das Trinken an Ihrem Standort ist bei weitem einer der besten Teile des Ziplining!

Im Freien zu sein bedeutet jedoch auch, dass Sie Ihre Haut schützen müssen. Wir empfehlen Insektenschutzmittel, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen, von Insekten gebissen zu werden, die die Gegend bevölkern, von Mücken bis zu Bremsen.

Sie brauchen auch Sonnencreme. Zipline-Fahrten dauern zwischen 60 und 180 Minuten, manchmal länger. Dies beinhaltet Ihre Ankunft, Orientierung, Training und die Zipline-Fahrt selbst, aber das ist viel Zeit in der Sonne auf einmal. Wenn Ihre Zipline-Fahrt vorbei ist, brauchen Sie kein Andenken in Form eines schmerzhaften Sonnenbrandes!

Menschen fast jeden Alters und Könnens können Zipline fahren

Wenn Sie besonders kleine Kinder haben, könnten Sie sich Sorgen machen, dass sie nicht zum Zipline-Kurs zugelassen werden. Während sehr junge Kinder normalerweise nicht zum Reiten berechtigt sind, ist es erlaubt, wenn Ihr Kind etwa sieben Jahre alt ist und Sie mit ihm fahren. Das gilt in der Regel bis das Kind 10 Jahre alt ist.

Bei Kindern zwischen 12 und 15 Jahren muss kein Erwachsener mitfahren, aber auf dem Gelände anwesend sein. Sobald Ihre Kinder älter als 15 Jahre sind, können sie völlig unbeaufsichtigt einen Zipline-Parcours fahren.

Diese Regeln variieren natürlich von einem kommerziellen Zipline-Kurs zum anderen. Wir empfehlen, das Unternehmen anzurufen, wenn die Altersrichtlinie auf der Website nicht klar ist.

Was ist mit älteren Erwachsenen, die sich für Zip-Lining interessieren könnten, wie z. B. Großeltern? Wenn Sie ansonsten gesund sind, gibt es keinen Grund, warum Sie nicht auch in Ihren älteren Jahren Zip-Lining machen könnten.

  Kann man Würmer am After sehen?

Müssen Sie mit Sixpack-Bauchmuskeln zum Seilrutschen gerissen werden? Gar nicht! Es gibt zwar Gewichtsbeschränkungen für Fahrer, auf die wir gleich noch eingehen werden, aber wenn Sie nicht sportlich veranlagt sind, können Sie trotzdem fahren.

Diese Inklusivität macht Ziplining zu einer sehr familienfreundlichen Aktivität.

Es gibt eine Gewichtsbeschränkung

Okay, lass uns jetzt über die Gewichtsgrenze sprechen. Die meisten Zip-Line-Kurse verlangen, dass ihre Kunden mindestens 60 Pfund wiegen. Während einige Unternehmen möglicherweise eine Altersgrenze haben, ist eine Gewichtsgrenze üblicher.

Wenn ein fünfjähriges Kind 62 Pfund wiegt, darf es, obwohl es jung ist, möglicherweise den Zipline-Kurs fahren. Nun, mit Zustimmung der Eltern.

Die Gewichtsgrenze kann bei etwa 265 oder 300 Pfund liegen, ist aber selten höher. Zipline-Kabel können nur so viel Belastung aushalten, bevor sie ausfransen können. Dies wirkt sich nicht nur auf die Sicherheit des aktuellen Fahrers aus, sondern auch auf alle anderen Fahrer, die den Kurs an diesem Tag nutzen sollen.

In einigen Fällen wird möglicherweise auch Ihr Taillenumfang gemessen, wobei die Taillengröße eingeschränkt ist. Dies kann für manche Leute anstößig erscheinen, aber Sie müssen bedenken, dass es diese Gewichtsregeln gibt, damit Ziplining für alle eine sichere Erfahrung sein kann.

Sie sollten essen, bevor Sie gehen

Hier ist etwas, das nicht oft auftaucht, wenn Sie Ihr Outfit vorbereiten und entscheiden, wo Sie Ihre GoPro anschnallen, um den besten Winkel Ihrer Zipline-Fahrt zu erhalten. Was wirst du essen? Zipline-Kurse mögen Sie bis zum Rand mit Unterhaltung und Aufregung füllen, aber Essen? Nicht so viel.

Wenn Ihre Zipline-Tour nur eine Stunde dauert, können Sie wahrscheinlich auf das Essen verzichten. Da wir wetten können, dass Sie wegen Ihrer Zipline-Fahrt nervös sind, werden Sie froh sein zu wissen, dass Sie nichts erzwingen müssen, was Ihnen später übel werden könnte.

Bei Zipline-Touren, die länger als eine Stunde dauern, und insbesondere bei solchen, die drei Stunden dauern, sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen, etwas zu knabbern, bevor Sie das Haus oder Hotel verlassen. Sie möchten nicht, dass irgendetwas den spaßigsten Moment der Tour beeinträchtigt – wenn Sie endlich mit der Seilrutsche fahren können – und ein knurrender Bauch kann sehr ablenkend sein.

Auch wenn Sie vor Ihrer Fahrt nicht essen möchten, stellen Sie bitte sicher, dass Sie sich mit Flüssigkeit versorgen. Stunden in der heißen Sonne bringen Sie zum Schwitzen, und das führt zu Elektrolytverlust. Wasser allein kann diese Elektrolyte nicht wieder auffüllen, also trinke auch ein Sportgetränk.

Leere Taschen sind ein Muss

Obwohl eine Seilrutsche Sie nicht wie eine Achterbahn auf den Kopf stellt, ist es aufgrund der Geschwindigkeit und der Abwärtsbewegung Ihrer Fahrt keine gute Idee, etwas Wertvolles in Ihren Taschen zu tragen. Stecken Sie Ihre Autoschlüssel, Ihr Portemonnaie und vor allem Ihr Handy in eine Gürteltasche oder Bauchtasche. Selbst Kleingeld sollte woanders hingehen.

Apropos Telefon: Viele Zipline-Unternehmen raten Ihnen, es während der Fahrt nicht herauszunehmen. Wenn Sie unbezahlbare Erinnerungen an das Zipline-Erlebnis festhalten möchten, können Sie über das Zipline-Unternehmen für ein Foto- oder Videopaket bezahlen. Sie können auch eine GoPro mitbringen, die Sie an Kopf oder Körper schnallen können, damit sie nicht umherfliegt.

  Was für Fische fängt man in Norwegen?

Es liegt an Ihnen, sich für das Wetter zu kleiden

Die Crew der Zipline-Firma wird Sie mit einem Gurt ausstatten und Sie am Zipline-Kabel befestigen, aber es wird erwartet, dass Sie bei Ihrer Ankunft für die Fahrt gekleidet sind. Das wirft dann die Frage auf, was trägt man beim Ziplining?

Sportliche Kleidung ist eine sichere Sache. Sie möchten flexibel sein, wenn Sie den Zipline-Kurs hinaufsteigen und die Hauptplattform verlassen.

Allerdings muss man sich auch dem Wetter entsprechend kleiden. Wenn es kalt ist, dann Schicht auf. Vermeiden Sie das Tragen von Baumwolle als Basisschicht. Wenn Sie ins Schwitzen geraten, absorbiert Baumwolle keinen Schweiß, sodass der gesamte Schweiß auf Ihrer Haut bleibt.

Zipline-Fahrten im Sommer sind sehr beliebt, aber bitte kleiden Sie sich nicht wie an einem Tag am Strand. Frauen, vermeiden Sie Röcke oder Kleider und tragen Sie stattdessen sportliche Shorts oder Hosen. Männer, überspringen Sie die Cargo-Shorts, da sie ein bisschen zu weit sind.

Am wichtigsten ist, ziehen Sie ein Paar geschlossene Schuhe an. Sandalen und Flip-Flops werden Ihnen von den Füßen fliegen, wenn Sie das Zip-Line-Kabel hinabsteigen, um nie wieder gesehen zu werden.

Ziplining ist sicher

Der letzte Punkt, den wir betonen möchten, ist folgender: Ziplining ist eine absolut sichere Aktivität für Kinder, Erwachsene und Senioren. Wie wir hier geschrieben haben, wurden im Zeitraum von 1997 bis 2012 nur 3.600 Fahrer auf Zipline-Kursen verletzt.

Selbst wenn sie verletzt waren, konnten die meisten verletzten Zip-Line-Fahrer aus eigenem Willen davonlaufen. Etwa 12 Prozent der Zipline-Fahrer gehen nach einer Verletzung ins Krankenhaus.

Von 2006 bis 2016 starben beim Ziplining bis zu 16 Menschen, meist durch Stürze, aber auch durch Materialversagen, Kollisionen und Verwicklungen. Obwohl wir nicht so viel über Todesdaten von Seilrutschen wissen wie über Verletzungsstatistiken, scheint die Zahl der Todesfälle relativ gering zu sein.

Wir können den beunruhigenden Trend nicht ignorieren, dass Zipline-Verletzungen zunehmen, aber Ziplining ist eine viel sicherere Aktivität als einige der Dinge, die Sie jeden Tag tun. Jedes Mal, wenn Sie beispielsweise in Ihr Auto steigen und fahren, ist Ihre Wahrscheinlichkeit, einen Unfall zu erleiden, viel höher als beim Ziplining verletzt zu werden.

Wenn Sie bei der Arbeit mit dem Aufzug fahren, ist das auch schädlicher als das Auskleiden von Seilrutschen. Selbst die Verwendung eines Verkaufsautomaten birgt mehr Gefahren, was viel darüber aussagt, wie sicher Zip-Futter ist!

Abschließende Gedanken

Ziplining kann den Familienzusammenhalt fördern, aber vor der ersten Fahrt ist es hilfreich, so viel wie möglich darüber zu wissen, was auf einen zukommt. Überprüfen Sie die Gewichtsgrenze des Zipline-Kurses, essen Sie etwas, kleiden Sie sich angemessen, leeren Sie Ihre Taschen und tragen Sie Sonnencreme auf. Sie werden sicher eine tolle Zeit haben!

Ähnliche Beiträge