Eignen sich Trailrunning-Schuhe zum Mountainbiken?

Sie stehen kurz davor, in die Welt des Mountainbikens einzusteigen, befürchten jedoch, dass Sie möglicherweise nicht über die notwendige Ausrüstung für den Einstieg verfügen. Benötigen Sie ein spezielles Paar Schuhe oder können Sie Ihre Trailrunning-Schuhe verwenden?

Wenn Sie Anfänger sind, ist es akzeptabel, Trailrunning-Schuhe zum Mountainbiken mit Plattformpedalen zu verwenden. Sie bieten die Unterstützung und den Schutz, die Sie für schonendes Fahren benötigen, und geben Ihnen Traktion, um durch tückisches Gelände zu navigieren.

Auch wenn es klug erscheinen mag, dasselbe Paar Schuhe für mehrere Aktivitäten zu verwenden, wurden Mountainbike- (oder MTB-) Schuhe aus einem bestimmten Grund entworfen und hergestellt und werden zweifellos einen Unterschied machen, je mehr Sie sich dem Sport widmen.

Vor- und Nachteile von Trailrunning-Schuhen für das Mountainbiken

Also, die gute Nachricht ist, dass Sie muss nicht Gehen Sie los und kaufen Sie sich noch ein Paar Schuhe, wenn Sie neu beim Mountainbiken sind. Aber wie bei allem zahlt es sich manchmal aus, sich zu spezialisieren und sich Ausrüstung zu besorgen, die für Ihre Aktivität spezifisch ist.

Schauen wir uns einige Vor- und Nachteile an:

Vorteile:

  • Kompfort – Trailrunning-Schuhe sind leicht und normalerweise ziemlich bequem.
  • Benutzerfreundlichkeit – Einige Schuhe sind auf Klickpedale spezialisiert – wenn Sie nur Ihre Trailrunning-Schuhe verwenden, können Sie während der Fahrt problemlos vom Fahrrad absteigen und zu einem Aussichtspunkt für ein Foto gehen, ohne Ihr spezielles Fahrrad wechseln zu müssen Schuhe.
  • Bequemlichkeit – Ein Schuh, der alles kann, bedeutet, dass Sie Ihr Haus nicht mit Tonnen von Schuhen überladen
  • Mone retteny – Mountainbike-Schuhe können von 50 bis 150 US-Dollar und mehr kosten – es ist schön, auf einen weiteren Ausrüstungskauf verzichten zu können.

Nachteile:

  • Die Unterstützung – Trailrunning-Schuhe sind großartig für die Unterstützung um Ihren Knöchel, aber sie sind flexibel unter den Füßen, um die Beugung und Bewegung Ihres Fußes zu ermöglichen. Das passt zu einem Läufer, aber nicht zu einem Radfahrer. Trailrunning-Schuhe bieten nicht die richtige Unterstützung an der Fußbasis, die fest und relativ unflexibel sein muss, um Ihr Gewicht zu verteilen, wenn Sie beim Fahren auf unebenem Gelände auf Ihre Pedale (oder den Boden) stürzen.
  • Wasserbeständigkeit – Trailrunning-Schuhe versuchen oft gar nicht erst, nasse Füße zu verhindern. Sogar „wasserdichte“ Trailrunning-Schuhe sind niedrig geschnitten, sodass Sie nach einem Schritt in einem Fluss den Rest Ihres Laufs mit einem durchnässten Schuh verbringen können. Wenn Sie Mountainbike fahren, können Sie bei Bedarf mit schwereren, wasserdichteren Schuhen davonkommen.
  • Treten – Das Profil eines Trailrunning-Schuhs ist griffig und perfekt für Schmutz und Felsen, aber nicht so, dass es perfekt zum Mountainbiken passt. Der Trailrunning-Schuh hat einen eher großen, tiefen Eindruck (anstatt eine ebene Fläche zu sein). Die Rippen an diesen Schuhen sitzen nicht allzu gut auf einem flachen Pedal, und die Schuhe können leichter rutschen, was zu einem qualvollen Biss an den Schienbeinen durch Ihre Pedale führt.
  • Schaden – Flachpedale sind so konzipiert, dass sie Ihre Schuhe wirklich greifen und die Stollen Ihres Trailrunning-Schuhs zerfetzen können.
Siehe auch  Wem gehört der Lünersee?

Welche Art von Mountainbiken funktioniert mit Trailrunning-Schuhen?

Mountainbiken ist eigentlich ein ziemlich weit gefasster Begriff – da viele Mountainbiker fahren, wenn es keine nennenswerten Berge gibt.

Wenn Sie Mountainbiken mit Plattformpedalen unter Bedingungen fahren, bei denen Ihre Füße abwechselnd auf dem Boden und auf den Pedalen stehen, kann jede Art von Laufschuhen zur Not funktionieren.

Trailrunning-Schuhe haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie mehr Traktion haben. Manchmal trittst du mit deinen Füßen auf den Boden, um dich auf unebenen Trails zu stabilisieren, und die Verwendung von Schuhen mit Traktion kann dort einen großen Unterschied machen.

Wenn Sie jedoch bei schlammigen oder kalten und nassen Bedingungen Mountainbike fahrenmöchten Sie vielleicht solidere Mountainbike-Schuhe, die Ihre Füße vor Wasser und Kälte schützen.

Wenn Sie außerdem eine lange Fahrt unternehmen und so effizient wie möglich sein müssen, sind Klickpedale mit speziellen Mountainbike-Schuhen die bessere Option.

TL;DR: Trailrunning-Schuhe eignen sich zum Mountainbiken bei kurzen Fahrten bei trockenen oder größtenteils trockenen Bedingungen mit Plattformpedalen, wenn Sie Ihre Füße verwenden, um auf dem Boden zu balancieren.

Welche anderen Schuhe eignen sich zum Mountainbiken?

Gibt es neben den speziellen MTB-Schuhen noch andere Schuhe, die Sie zum Mountainbiken verwenden könnten? Es stellt sich heraus, dass einige Leute einen goldenen Mittelweg gefunden haben, ohne einen bestimmten MTB-Schuh zu kaufen.

Wenn du skatest, dann dein Skate-Schuhe könnte eine bequeme Passform für Ihr Mountainbike sein. Viele Leute stehen auf Vans als ihren Einstiegs-MTB-Schuh, aber diese sind im Allgemeinen für Kurzstreckenfahrten oder den Einsatz in Bikeparks, wo Sie viel absteigen werden.

Skateschuhe haben ein griffiges Profil, das die Oberflächenverbindung auf dem Pedal maximiert. Der Nachteil ist, dass sie wahrscheinlich nicht genug Schutz für Ihre Füße bieten – das ist für einige Trails völlig in Ordnung, aber für andere möchten Sie etwas, das stark genug ist, um stechenden Ästen und fliegenden Steinen standzuhalten.

Siehe auch  Welche Pose für welches Gewässer?

Einige Leute benutzen sogar ihre Tennisschuhe fürs Mountainbiken, die auch noch viel Grip haben. Tennisschuhe können jedoch auch zu flexibel sein und beim Mountainbiken nicht gut genug stützen.

Die Quintessenz: Gehen Sie nicht los und kaufen Sie diese Alternativen, wenn Sie sie nicht bereits haben! Wenn Sie ein Anfänger sind, verwenden Sie, was Sie haben, und sparen Sie in Zukunft für bessere Schuhe. Alles mit einem kleinen, griffigen Profil, das Ihren Fuß angemessen schützt, ist geeignet. Standard-Sneaker sind ein guter Ausgangspunkt, aber keinesfalls der perfekte Schuh zum Mountainbiken.

Was genau ist ein Mountainbike-Schuh?

Lassen Sie uns über einen speziellen MTB-Schuh sprechen. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie in spezielle Schuhe für den Sport investieren möchten?

Am besten suchst du dir einen Schuh mit einem aus griffiges Profil, aber nicht geriffelt wie ein Trailrunning-Schuh, damit er flach auf dem Pedal aufliegt und möglichst viel Kontakt zur Pedalfläche hat. Sie wollen einen Schuh, der Ihre Füße hält stabilmit solider Unterstützung um die Knöchel, um zu helfen, wenn Sie Ihre Füße in den schwierigen Abschnitten absetzen müssen.

Die Wasserdichtigkeit ist ein Bonus, da Sie auf dem Trail oft mit Schlamm und Wasser bedeckt sind, und es gibt nicht viel Schlimmeres, als während einer Fahrt kalte Füße zu bekommen. Mountainbike-Schuhe verfügen in der Regel auch über a schnürsenkelloses System um zu vermeiden, dass die Schnürsenkel mit Schlamm verstopft oder, schlimmer noch, im Antriebsstrang hängen bleiben, was zu einer klebrigen Situation führt.

Für viele Leute sind die Adidas Five Tens die erste Wahl für MTB-Schuhe auf Flatpedals. Sie sind griffig, stark und bequem genug, um problemlos vom Fahrrad in den Alltag zu wechseln. Sie brauchen nicht mit Wechselschuhen im Rucksack herumzuradeln. Sie sind auch ausgezeichnete Schuhe für das Fahren technischer Trails und das Senden von Sprüngen. Wenn Sie jedoch auf Langstrecken- oder Geländefahrten stehen, sollten Sie möglicherweise nicht nur Ihre Schuhe, sondern auch Ihre Pedale wechseln.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Mountainbike-Schuhe, die darauf spezialisiert sind Klickpedale.

Cliplos Vs. Plattformpedale

Es gibt zwei grundlegende Arten von Pedalen: Flach-/Plattformpedale und Klickpedale.

Flache Pedale sind die Standardpedale, die mit Ihrem ersten Fahrrad geliefert werden. Sie sind breit und flach, damit die meisten Schuhe bequem auf ihrer Oberfläche sitzen. Sie können Ihre flachen Pedale jedoch aufrüsten, und die besseren Typen sind noch breiter und bieten Ihren Schuhen mehr Traktion. Sie werden oft mit Stiften geliefert, um Ihre Schuhe festzuklemmen. Dies ist das häufigste Pedal für Downhill-Mountainbiker und Freizeitradler.

Siehe auch  Wo gibt es am meisten Fische?

Das Klickpedal hat einen seltsamen Namen; Ein speziell entwickelter Schuh hat an seiner Basis ein Kunststoff- oder Metallteil, das als Schuhplatte bezeichnet wird und in ein wechselseitiges „Klickpedal“ einrastet. Der Vorteil dieses Systems besteht darin, dass Ihre Füße auf unebenem Untergrund nicht von den Pedalen rutschen, und es ermöglicht eine effizientere Nutzung der Energie in Ihren Beinen, da Sie die Pedale so „ziehen“ und drücken können du gehst.

Ein Beispiel für ein Klickpedal und den dazugehörigen Schuh

Klickpedale erfordern die Paarung kompatibler Pedale und Schuhe, also recherchieren Sie und stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Set kaufen. Es ist ziemlich offensichtlich, wenn Sie persönlich inspizieren, und die Verkäufer in Ihrem örtlichen Fahrradgeschäft sollten in der Lage sein, Ihnen zu helfen, wenn Sie nicht weiterkommen.

Es wird nicht empfohlen, dass Mountainbike-Anfänger Klickpedale verwenden, da der Gedanke, mechanisch an Ihrem Fahrrad befestigt zu sein, ziemlich entmutigend ist und etwas gewöhnungsbedürftig ist. Nehmen Sie sich stattdessen die Zeit, Vertrauen in Ihr neues Fahrrad zu gewinnen, finden Sie Ihr Gleichgewicht auf technischem Terrain und schauen Sie sich dann Klickpedale an.

Übrigens werden sie nur Klicklos genannt, weil sie herausgebracht wurden, um eine frühere Version von Pedalen namens Toe-Clip-Pedale zu ersetzen!

Fazit

Hoffentlich wissen Sie jetzt, welche Mountainbike-Schuhe die richtigen für Sie sind. Wenn Sie ein Neuling sind, verwenden Sie Ihre normalen Trailrunning-Schuhe, wenn das alles ist, was Sie haben, und kaufen Sie noch keine MTB-Schuhe. Geh lieber mit normalen Schuhen raus und schnuppere erstmal an die Trails und dein Bike.

Sie können jederzeit MTB-spezifische Schuhe kaufen, sobald Sie süchtig sind! Wenn Sie ein Draufgänger sind, der bei Sprüngen groß herauskommen möchte, schauen Sie sich die MTB-Schuhe mit Plattformpedalen an, um die richtige Menge an Grip und einfaches Lösen zu erhalten, wenn Sie es brauchen. Schließlich, wenn Sie ein Langstreckenradfahrer sind, werfen Sie einen Blick auf Klickpedale; Sie bieten mehr Effizienz und brauchen nicht lange, um sich daran zu gewöhnen. Denken Sie nur daran, zu lernen, sie auf weichem Untergrund zu verwenden!

Ähnliche Beiträge