Gepolsterter Fahrradsitz oder Fahrradhose (Vor- und Nachteile)

Eines der besten Dinge, die Sie für Ihren Po tun können, ist, sich einen richtig angepassten Sattel zu besorgen und sicherzustellen, dass Ihr Fahrrad richtig montiert ist. Wenn Sie ein neuer Reiter sind, wird erwartet, dass ein Sattel zunächst unbequem ist. Zwei der häufigsten Lösungen, die Radfahrer ausprobieren, sind gepolsterte Fahrradsitze oder Shorts … beide haben ihre Berechtigung, aber je mehr Sie fahren, desto mehr wird eine davon zu einer schlechten Idee.

Für erfahrene Radfahrer sind gepolsterte Radhosen den gepolsterten Fahrradsätteln vorzuziehen. Gepolsterte Fahrradsitze eignen sich gut für Gelegenheitsfahrten, aber nach langen Fahrten erzeugen sie unerwünschten Druck. Radhosen bieten Polsterung an den richtigen Stellen, Feuchtigkeitsmanagement, verhindern Scheuern, halten Sie kühl und sind energieeffizienter.

Warum Radhosen besser sind als gepolsterte Fahrradsitze

Ein gepolsterter Fahrradsitz oder sogar ein Gel-Sattelbezug scheinen eine einfache Lösung zu sein. Sie legen es einfach auf Ihr Fahrrad und voila, mehr Komfort!

Gepolsterte Sitze können für kürzere Fahrten in Ordnung sein. Bei langen Fahrten sinkt man jedoch im Sattel ein und findet Druckstellen, wo man sie eigentlich nicht haben möchte. Aus diesem Grund können gepolsterte Fahrradsitze unbequemer sein, wenn Sie viel fahren. Dies ist noch schlimmer, wenn man Fahrradsättel aus Gel und Schaumstoff vergleicht, da das Gel beginnt, sich zu bewegen, wodurch noch mehr Druckpunkte entstehen.

Hier ist, was ein erfahrener Radfahrer speziell über Gel-Sättel zu sagen hatte.

Gel-Sitze halten etwa 20 Minuten lang, während gute Shorts stundenlang gut sind.

Die gute Nachricht bei gepolsterten Shorts ist jedoch, dass sich die Polsterung im Inneren der Shorts nicht bewegen kann. Wo auch immer Sie auf dem Stuhl sitzen, Sie haben immer die gleiche Polsterung.

Zusätzlich zu Sitzschmerzen können gepolsterte Sitze Scheuern verursachen, und Gel kann im Sommer ziemlich heiß werden. Ein weiterer Grund, warum Schaumstoff-Fahrradsitze in der Regel besser sind als Gel-Fahrradsitze.

Wenn Sie öfter Rad fahren und mehr Kilometer zurücklegen, werden Ihre Sitzmuskeln härter arbeiten und ungepolsterte Sitze werden sich bequemer anfühlen. Wenn Sie sich professionelle oder erfahrene Radfahrer ansehen, werden Sie feststellen, dass sie alle Radhosen tragen, aber keiner von ihnen einen gepolsterten Sitz hat.

  Was ist ein disziplinierter Mensch?

Abgesehen davon, dass sie zusätzliche Polsterung bieten, sind Radhosen sowieso eine gute Sache. Hier sind noch ein paar weitere Gründe, warum gepolsterte Radhosen besser sind als ein gepolsterter Fahrradsitz:

  • Weniger Schleifen
  • Feuchtigkeitskontrolle
  • Leichter zu reinigen
  • Bewegungsfreiheit
  • Bessere Unterstützung
  • Keine Bündelung
  • Hilft bei Muskelkater
  • Hält dich cool

Hier ist ein vollständiger Vergleich zwischen gepolstertem Fahrradsitz und Shorts:

Gepolsterte Fahrradsitze Gepolsterte Radhose
Vorteile * Bietet guten anfänglichen Komfort für kürzere oder gemütliche Fahrten
* Vorzugsweise für Fahrräder im Cruiser-Stil
* Ermöglicht das Tragen von Straßenkleidung
* Leitet Feuchtigkeit ab und hält Sie trocken
* Falten Sie sich nicht wie normale Kleidung
* Weniger Scheuern und mehr Unterstützung
* Bewegungsfreiheit
* Hilft bei Muskelkater
* Hält Sie bei heißen Fahrten kühl
* Energieeffizienter
Nachteile * Polsterung kann bei längeren Fahrten unangenehm sein
* Schwieriger zu reinigen
* Erfordert regelmäßiges Waschen
* Oft werden mehrere Paare benötigt

Sind gepolsterte Fahrradsitze also immer eine schlechte Idee?

Ich sage nicht, dass gepolsterte Sitze immer schlecht sind. Manche Leute benutzen Gel-Stühle und lieben sie absolut.

Ein Teil dessen, was sich für Sie am angenehmsten anfühlt, hängt ab von:

  • Ihre Anatomie
  • Erfahrung und Fahrstil
  • Eine Art Fahrrad

Was also für eine Person funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für Sie.

Wenn Sie ein Gelegenheitsfahrer sind, kann ein gepolsterter Fahrradsitz in Ordnung sein, besonders wenn Sie auf einem Fahrrad im Cruiser-Stil unterwegs sind. Bei Fahrrädern im Cruiser-Stil sitzen Sie aufrechter, sodass Sie nicht nur auf Ihren Sitzknochen sitzen, sondern mehr auf Ihrem gesamten Sitz.

Einer der beliebtesten gepolsterten Sitze für das Fahren im Cruiser-Stil ist der Cloud 9 Fahrradsitz. Viele Fahrer empfehlen die Verwendung dieses Sattels mit der gefederten Suntour-Sattelstütze:

Cloud 9 hat geholfen, aber Sie müssen wirklich die gefederte Sattelstütze von Suntour haben. Es ist der Spielwechsler.

Wenn Sie wirklich einen großen Unterschied sehen möchten, fügen Sie eine Suntour-Sattelstütze hinzu

Du kannst den … benutzen Suntour gefederte Sattelstütze hier.

  Wer sind die besten Reiter?

Wenn Sie einen gepolsterten Sitz bekommen, bieten Radhosen dennoch viele Vorteile, insbesondere bei längeren Fahrten. Wenn Sie auf Kurzreisen sind, spielen diese Vorteile möglicherweise keine so große Rolle.

Wie sehr helfen gepolsterte Radhosen?

Wenn Sie sich fragen, ob gepolsterte Radhosen einen Unterschied machen, ist es wichtig zu verstehen, wie sie funktionieren und was die Polsterung eigentlich ist.

Was die meisten Leute unter Polsterung in Radhosen verstehen, heißt eigentlich Chamois und bezieht sich auf Fensterleder. Das ist eigentlich Schaffell und war ursprünglich zum Feuchtigkeitsmanagement gedacht, nicht als Polster. Heutzutage verwenden die meisten Shorts jedoch eine Art Polyestermischung, aber der Name ist geblieben.

Im Grunde genommen besteht der Hauptzweck dessen, was die Leute für die Polsterung in Radhosen halten, eigentlich darin, ein Scheuern zu verhindern und Feuchtigkeit abzuleiten. Wenn Sie nach einer gepolsterten Radhose suchen, um einen wunden Po zu vermeiden, hilft das nur weiter.

Das soll nicht heißen, dass gepolsterte Radhosen überhaupt nicht funktionieren. Sie werden jedoch mit etwas Komfort helfen. Während einige Radfahrer die Polsterung in gepolsterten Radhosen als Marketingtrick bezeichnen, gibt es einige Radhosen, die aus dickerem Fensterleder hergestellt werden. Diese Füllung ist dicker und daher möglicherweise nicht optimal, um ein Scheuern zu verhindern. Möglicherweise sehen Sie sogar Shorts, die mit Gelpolsterung beworben werden.

Ein weiterer Grund, warum Radhosen bequemer sind, ist die Art und Weise, wie sie genäht sind. Wenn Sie sich normale Shorts vorstellen, gibt es normalerweise eine Naht, die in der Mitte des Schritts verläuft. Das Sitzen auf dieser Naht kann nach einer langen Fahrt unangenehm sein. Auch wenn es seltsam aussehen mag, verlegen Radhosen diese Nähte in andere Bereiche, sodass Sie frei sitzen können.

Die meisten Fahrer bevorzugen mit zunehmender Erfahrung weniger Polsterung. Wenn Sie eher zwanglos fahren oder gerade erst anfangen, kann es sich lohnen, mit verschiedenen Hosen und Sätteln zu experimentieren, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was für Sie am besten funktioniert.

  Wie schreibt man Winter auf Englisch?

Kurz gesagt, Radhosen helfen Ihnen, trocken und bequem zu bleiben und sich viel leichter zu bewegen!

Welche Radhose soll ich kaufen?

Wenn du mehr als 30 Kilometer radelst, würde ich dir unbedingt Radhosen empfehlen. Sie können ein oder zwei Mittelklasse-Paare und ein billiges Paar als Backup erhalten, falls Sie auf Reisen sind oder die anderen noch nicht gewaschen haben. Es kommt natürlich auch darauf an, wie viel du fährst.

Der Hauptunterschied zwischen Radhosen liegt wirklich im Sitzpolster und in der Gesamtqualität des Materials. Sie müssen kein Vermögen ausgeben, aber etwas von anständiger Qualität zu kaufen, ist eine kluge Investition und wird Ihre Fahrten viel angenehmer machen.

Amazon hat einige anständige Radhosen auf Lager ihre Bestsellerliste. Diese haben gute Bewertungen und sind auch nicht sehr teuer.

Bei der Wahl zwischen gel- oder schaumgepolsterten Radhosen eignet sich Gel hervorragend zum Absorbieren von Stößen und wird für längere Fahrten bevorzugt. Allerdings ist sie im Vergleich zu Schaumstoff-Radhosen teurer.

Achte darauf, deine Shorts gut zu pflegen, indem du sie im Schonwaschgang oder mit der Hand wäschst und sie dann an der Luft trocknen lässt.

Sind gepolsterte Fahrradsitze oder Abdeckungen überhaupt eine gute Idee?

Gepolsterte Fahrradsitze und Sitzbezüge können eine gute Idee sein, wenn Sie längere Zeit nicht Rad fahren. Diese haben gegenüber gepolsterten Sitzen noch weitere Nachteile. Diese Fahrradsitzbezüge können viel mehr bewegen und sind nicht ideal für längere Fahrten.

Finden Sie heraus, was das Beste für Sie ist

Wenn Sie also versuchen, sich zwischen einem gepolsterten Fahrradsitz oder einer Radhose zu entscheiden, ist es wichtig zu wissen, dass eine gepolsterte Radhose einen schlecht sitzenden Sattel nicht repariert.

Wenn Sie ein brandneuer Fahrer sind, kann es einige hundert Kilometer dauern, bis Sie Ihre Gesäßmuskeln trainiert haben. Sie können dann verschiedene Sitzoptionen erkunden und herausfinden, welche am besten zu Ihrem Po passt. Auch dies hängt von Ihrer Anatomie, Ihrem Fahrstil und der Art Ihres Fahrrads ab.

Besuchen Sie Ihren örtlichen Fahrradladen und erfahren Sie, wie er Ihnen bei der Sitzplatzwahl behilflich sein kann. Einige lokale Fahrradgeschäfte bieten Austauschprogramme an, bei denen Sie verschiedene Sättel vor dem Kauf ausprobieren können.

Egal für welchen Sattel Sie sich entscheiden, Radhosen sind immer eine gute Idee. Sie fühlen sich einfach bequemer an, verhindern Scheuern, halten Sie kühl und sind effizienter beim Treten. Sie werden Ihre Fahrten beim Fahren viel angenehmer machen.

Ähnliche Beiträge