Gesetze zur Zoneneinteilung für Wohnmobile und Wohnwagen

Die Gesetze zur Zoneneinteilung für Wohnmobile sind von Ort zu Ort unterschiedlich

Unabhängig davon, ob Sie ein Wohnmobil oder einen Wohnwagen besitzen, die Gesetze und Vorschriften zur Zoneneinteilung sind von Ort zu Ort sehr unterschiedlich. Es gibt keine nationalen Zonengesetze für das Leben in einem Wohnwagen oder einem anderen Wohnmobil. Aber viele Städte in den USA regulieren diesen trendigen Lebensstil jetzt.

Viele Orte beginnen auch, zwischen kleinen Häusern und Wohnwagen zu unterscheiden. Sie schaffen Gesetze, die vorschreiben, wo Sie parken können. Gesetze schreiben auch vor, wie lange Sie parken dürfen. Auch beim Parken auf einem Grundstück, das Sie bereits besitzen. Die Vorschriften sind vielfältig und hängen von einer Vielzahl von Faktoren ab, die von der Stadt, dem Landkreis und dem Wohnsitzstaat vorgegeben werden. Es ist schwer, Verallgemeinerungen zu geben, die für alle auf der ganzen Linie gelten würden. Lesen Sie weiter, um die Grundlagen darüber zu erfahren, wie sich Zonengesetze auf Besitzer von Wohnmobilen und Wohnwagen auswirken.

Grundlagen der Zonengesetze für Wohnmobile und Wohnwagen

Es gibt unzählige Gründe, warum Menschen Vollzeit oder Teilzeit, im Urlaub oder auf der Durchreise in Wohnmobilen leben. Wenn Sie einer von ihnen sind, müssen Sie sich mit den Gesetzen zur Zoneneinteilung von Wohnmobilen und Wohnwagen auskennen. Bilden Sie sich weiter und bleiben Sie auf der rechten Seite des Gesetzes.

Die Zonengesetze für Wohnmobile und Wohnwagen sind von Ort zu Ort unterschiedlich

Zonengesetze sind nicht dazu da, Ihnen das Leben zur Hölle zu machen. Etwas Städte verbieten das Parken von Wohnmobilen aus guten Gründen. Bei der Flächennutzungsverordnung werden die Auswirkungen der Landnutzung auf die Umgebung berücksichtigt.

Städte und Landkreise unterteilen ihren Raum in Bereiche, die für unterschiedliche Nutzungen zugelassen sind. Beispielsweise werden sie ein bestimmtes Grundstück für Wohn- oder Geschäftszwecke einteilen. Stellen Sie sich vor, Sie fahren in eine Sackgasse in einem Wohngebiet und finden mitten in der Nachbarschaft eine Dermatologiepraxis. Eine Arztpraxis mitten in einer Nachbarschaft zu haben, würde wahrscheinlich zu großen Problemen mit Parken, Sicherheit und Lärm führen.

Es liegt an den einzelnen Gebieten, wie sie Land in Zonen einteilen und welche Aktivitäten sie zulassen und welche nicht. Die Bebauungsgesetze können sich auch im Laufe der Zeit ändern, wenn dies erforderlich ist, um den sich ändernden Bedürfnissen einer Gemeinde gerecht zu werden. Oder, wie Leute das kostenlose Parken über Nacht für Wohnmobile missbrauchen.

Wie Zonengesetze Tiny Homes und Wohnmobile definieren

In einigen Gebieten werden winzige Häuser und Wohnmobile in Bezug auf die Zonenvorschriften in dieselbe Kategorie gesteckt. Wenn Sie in einem von beiden wohnen, wissen Sie, dass diese Arten von Wohnungen sehr unterschiedlich sein können.

Der größte Punkt der rechtlichen Trennung zwischen den beiden ist, ob das Tiny Home ein Fundament hat oder nicht. Wenn das Haus auf Rädern steht, wird es oft als Wohnmobil angesehen und sollte als solches registriert werden.

  Rockwood RV Review: Sind sie von guter Qualität?

Ebenso können Heimwerker-Wohnanhänger einer Inspektion unterzogen werden. Das Bestehen ist erforderlich, bevor Sie das Wohnmobil registrieren und ein Nummernschild erhalten können.

Viele Bebauungsvorschriften enthalten die Abkürzung „ADU“. Eine ADU ist eine „Zubehörwohneinheit“. Dies gilt normalerweise für ein Tiny House, das auf einem dauerhaften Fundament gebaut wurde. Beispiele hierfür sind ein Schuppen, ein Poolhaus oder ein Gästehaus.

Einige Kommunen unterscheiden jedoch nicht klar zwischen den beiden. Ein Anhänger, der dauerhaft in einem Hinterhof mit einem bestehenden Haus geparkt ist, kann sich ebenfalls als ADU qualifizieren.

Warum Zonengesetze für Wohnmobile wichtig sind

Spielt es eine Rolle, ob Ihr Anhänger als Wohnmobil oder ADU gilt? Warum müssen Sie sich überhaupt mit Zonengesetzen beschäftigen? Was ist, wenn Sie vorhaben, nur ein oder zwei Tage an einem Ort zu bleiben? Ist es wirklich so eine große Sache?

Kurz gesagt, es ist eine große Sache. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sich zu informieren, damit Sie die örtlichen und staatlichen Gesetze einhalten können.

So wie die Bebauungsgesetze sehr unterschiedlich sein können, können auch die Folgen eines Verstoßes gegen diese Bebauungsgesetze sehr unterschiedlich sein. Ein Verstoß kann zu etwas so Einfachem führen, dass Sie Ihren Wohnwagen an einen anderen Ort bringen müssen.

Oder ein Verstoß kann zu einer hohen Geldstrafe, zivilrechtlichen Sanktionen oder sogar einem Strafverfahren und möglicherweise einer Freiheitsstrafe führen.

Die Chancen stehen gut, dass die meisten Städte keine Polizisten schicken, um unangemessen geparkte Wohnwagen zu finden und zu verhaften. Aber um mögliche Probleme und Frustrationen zu vermeiden, ist es am besten zu wissen, an wen Sie sich wenden können. Damit wird sichergestellt, dass Ihr Wohnwagen legal abgestellt wird.

So finden Sie Zoneninformationen über Wohnmobile

In einigen Gegenden ist es einfach nicht erlaubt, Vollzeit in einem Wohnwagen zu leben. Das heißt, es sei denn, es befindet sich in einem speziellen Wohnmobilpark oder Campingplatz. Aber wenn der Trend zunimmt, werden hoffentlich mehr Orte Vorschriften schaffen, um diejenigen unterzubringen, die eine nicht standardmäßige Lebensform bevorzugen.

Wenn Sie planen, mehr als eine Nacht irgendwo zu verbringen, machen Sie Ihre Hausaufgaben. Suchen Sie Informationen zur Zoneneinteilung über Wohnmobile, indem Sie die Zoneneinteilungsabteilung des Landkreises oder der Stadt suchen (ob online, telefonisch oder persönlich). Normalerweise gibt es eine Abteilung, die sich speziell mit der Zoneneinteilung und Landnutzung befasst. In einigen Bereichen kann dies jedoch in eine andere Abteilung integriert werden.

Seien Sie offen und klar in Bezug auf Ihre Fragen und Absichten. Kommunalverwaltungen haben nicht die Aufgabe, Ihnen das Leben schwerer zu machen (auch wenn es sich manchmal so anfühlen mag). Sie können dir nicht helfen, wenn sie nicht verstehen, was du brauchst.

  Wie kann man Kondensation im Zelt stoppen? [3 Effective Methods]

Erklären Sie, was Sie tun möchten, ob Sie ein Wohnmobil dauerhaft auf Ihrem eigenen Grundstück aufstellen, für einen längeren Aufenthalt bei einem Verwandten oder Freund parken oder ein Grundstück für einen kurz- oder langfristigen Aufenthalt in Ihrem Wohnwagen mieten möchten.

Informieren Sie die lokalen Behörden über Ihre Ziele. Dies hilft ihnen, Ihre Pläne genau einzuschätzen oder Vorschläge und Lösungen für Probleme anzubieten, mit denen Sie möglicherweise konfrontiert sind.

Beispiele für Gesetze zur Zoneneinteilung von Wohnmobilen und Wohnwagen

Erkundigen Sie sich bei den örtlichen Gesetzen, bevor Sie Ihr Wohnmobil langfristig parken

Jede Stadt und jeder Landkreis hat seine eigenen individuellen Regeln und Vorschriften in Bezug auf Wohnwagen und Wohnmobile. Es kann hilfreich sein, einige Besonderheiten an einigen verschiedenen Stellen durchzugehen. Auch wenn diese Gebiete nicht auf Ihrer Liste stehen, könnte Ihnen dies eine Vorstellung davon geben, was verschiedene Gemeinschaften erlauben.

Wohnmobilzonierungsgesetze in Las Vegas, Nevada

Ein Flyer, der von der Planungsabteilung der Stadt Las Vegas herausgegeben wurde, listet 20 ihrer am häufigsten gestellten Fragen zur Durchsetzung der Stadtordnung auf, von denen sich einige mit Wohnmobilen und Wohnwagen befassen.

Auf die Frage „Kann eine Person in einem Wohnmobil oder Wohnwagen wohnen, das auf meinem Grundstück oder auf der Straße geparkt ist?“ Die Stadt antwortet, dass Wohnmobile unter keinen Umständen an Wohnanlagen angeschlossen oder bewohnt werden können, es sei denn, sie befinden sich auf einem ausgewiesenen Wohnmobilpark.

Die Stadt Las Vegas hat auch strenge Richtlinien für die Lagerung von Wohnmobilen in Wohngebieten innerhalb der Stadtgrenzen.

Wenn das Wohnmobil außerhalb eines geschlossenen Gebäudes gelagert wird, gibt es verschiedene Vorschriften, die je nach Zoneneinteilung des Wohneigentums, auf welchem ​​Teil des Hofes, auf dem das Wohnmobil gelagert wird, und der Größe des Grundstücks sowie der Größe des Grundstücks variieren Wohnmobil.

So sehen die Gesetze zur Zoneneinteilung für Wohnmobile in Kansas City, Missouri, aus

Kansas City unterscheidet klar zwischen Wohnmobilen und Wohnwagen. Ein Mobilheim ist jede bewegliche Struktur, die mehr als 8 Fuß breit und 32 Fuß lang ist. Ein tragbares Fahrzeug mit einer Wohnfläche von weniger als 220 Quadratfuß gilt als Wohnwagen.

Nach diesen Definitionen können einige größere Wohnwagen nach den Gesetzen von Kansas City als Wohnmobile betrachtet werden und unterliegen anderen Vorschriften.

  • Abschnitt 72-2 des Zonencodes der Stadt besagt, dass Wohnwagen nur innerhalb autorisierter Wohnwagencamps erlaubt sind.
  • Abschnitt 72-9 sagt weiter, dass das Abstellen von Wohnwagen auf Straßen oder anderen öffentlichen Plätzen ebenfalls verboten ist.

In anderen Gebieten des Staates, wie Franklin County, Missouri, war es vor 2014 legal, in einem Zelt, Wohnmobil oder Wohnmobil bis zu 90 Tage in jedem Land zu leben, das als „landwirtschaftlich nicht städtisch“ ausgewiesen war.

Das Gesetz wurde jedoch geändert, nachdem die Polizei Lärmbeschwerden in Bezug auf Menschen erhalten hatte, die in Wohnmobilen lebten.

  Wohnmobile als vorübergehende Unterkunft kommen zur Rettung

Franklin County stellte fest, dass Camper normalerweise nicht wegen Verstößen zitiert werden, es sei denn, es wird eine Beschwerde eingereicht, was ein gutes Argument für eine gute Nachbarschaftspolitik ist, wo immer Sie sich entscheiden, zu campen.

Regeln für die Zoneneinteilung von Wohnmobilen und Wohnwagen in Hubbardton, Vermont

Die Stadt Hubbardton, Vermont, sagt, dass Wohnwagen in einem Zeitraum von 12 Monaten innerhalb eines Wohnbezirks bis zu einem Monat geparkt und besetzt werden können.

Es sieht auch vor, dass unbesetzte Wohnwagen mit einer Länge von weniger als 30 Fuß länger geparkt werden dürfen, solange die Belegungsdauer weniger als einen Monat beträgt.

Der Städtecode bezeichnet auch Wohnwagen unter dem Begriff „Fertighaus“, wenn sie länger als 180 aufeinanderfolgende Tage an einem beliebigen Ort abgestellt werden.

Wie Naples, Florida, mit den Gesetzen zur Zoneneinteilung von Wohnmobilen und Wohnwagen umgeht

In Naples, Florida, besagt die Stadtordnung (Abschnitt 56-42), dass Wohnwagen vom Stadtverwalter für eine Nachtparkerlaubnis genehmigt werden können, um zwei aufeinanderfolgende Nächte auf Privatgrundstücken zu parken.

Weiter heißt es, dass der Stadtverwalter einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil für einen längeren Zeitraum genehmigen kann, wenn das Wohnmobil über eine behindertengerechte Ausstattung verfügt, die für den Insassen benötigt wird.

Neapel hat auch Wohngebiete, die speziell für die Nutzung von Wohnmobilen, modularen Häusern und Wohnmobilen ausgewiesen sind. Wenn ein Grundstück, das Sie kaufen, für die Nutzung durch Wohnmobile ausgewiesen ist, dann ist es akzeptabel, Ihren Wohnwagen als Wohnsitz einzurichten.

Bürokratie erspart auf lange Sicht Ärger beim Parken von Wohnmobilen

Es gibt viele Orte im ganzen Land, die RV-freundlich sind. Wenn Sie die örtlichen Behörden über Ihre Absichten informieren, kann dies einen großen Unterschied darin machen, wie sich die Wohnwagen-Zonierungsgesetze auf Sie auswirken.

Einige Bereiche können das Parken auf Privatgrundstücken verbieten. Aber vielleicht sind sie bereit, eine Ausnahme zu machen. Zum Beispiel, wenn Sie in Ihrem Wohnwagen wohnen möchten, während Sie ein dauerhaftes Zuhause bauen oder renovieren.

Sie können die Erlaubnis erteilen, ein Grundstück umzuwidmen, das von einem Brunnen und einem Abwassersystem versorgt wird. Sie könnten erfolgreich sein, wenn Sie versuchen, in einem netzunabhängigen Wohnwagen zu leben, der mit einer Komposttoilette und Sonnenkollektoren ausgestattet ist.

Die Zonengesetze für Wohnmobile und Wohnwagen wurden aus Sicherheitsgründen entwickelt, und dazu gehört auch Ihre. Es kann manchmal lästig sein, den bürokratischen Aufwand der Regierung zu durchlaufen, um eine Genehmigung zu erhalten oder eine Genehmigung zu erhalten. Aber es lohnt sich, denn es erspart Ihnen auf lange Sicht Ärger.

Das Fazit lautet: Die Einhaltung von Vorschriften macht Ihre Erfahrung positiver. Die Zusammenarbeit mit lokalen Beamten zeigt Ihren guten Glauben und ermöglicht es beiden Seiten, sich gegenseitig leichter zu helfen.

Ähnliche Beiträge