Haben Fahrräder eine Gewichtsbeschränkung? (Und wie viel?)

Es gibt einige großartige Vorteile, die Sie aus dem Radfahren ziehen können, darunter das Lernen über das Radfahren und das Knüpfen von Freundschaften mit anderen Fahrern. Aber einer der wichtigsten Gründe, trotzdem zu fahren, ist, fit zu bleiben. Radfahren ist eine tolle Form des Herz-Kreislauf-Trainings und hilft auch, genug frische Luft zu bekommen.

Wenn Sie am Anfang eines Fitnessplans stehen und derzeit schwerer sind als Sie möchten, sind Sie möglicherweise vorsichtig, wenn Sie sich die verschiedenen Fahrradmodelle ansehen. Es wird so viel Wert darauf gelegt, Fahrräder zu rationalisieren, dass Sie sich fragen, ob es Fahrräder gibt, die mit schweren Fahrern umgehen können.

Eine Frage, die Sie vielleicht haben, ist, ob Fahrräder Gewichtsbeschränkungen haben. Und wenn Fahrräder Gewichtsbeschränkungen haben, woher wissen Sie das? Und sind sie wirklich so wichtig?

Haben Fahrräder also Gewichtsbeschränkungen? Ja, Fahrräder haben normalerweise eine Gewichtsgrenze von 275-300 lbs. Unternehmen wie Zize Bikes sind darauf spezialisiert, Fahrräder für schwerere Fahrer herzustellen. Einige Zize-Bikes haben eine Gewichtsgrenze von 550 lbs. Die meisten Fahrradbeschränkungen finden Sie in der Bedienungsanleitung oder in den Online-Spezifikationen.

Wir haben einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie beruhigt und Sie auf einige geeignete Modelle hinweist.

Radfahren und Gewichtsbeschränkungen

Radwandern mit Bergen im Hintergrund

Es würde zwar das Leben leichter machen, wenn es eine einheitliche Gewichtsgrenze für Fahrräder gäbe, aber es macht auch Sinn, dass es keine gibt. Verschiedene Modelle haben unterschiedliche Rahmenmaterialien, unterschiedliche Teile und sind in verschiedenen Größen erhältlich. Da jedes Fahrrad anders gebaut ist, ist es sinnvoll, dass sie unterschiedliche Gewichtswiderstände haben. Aber das erlaubt uns, die Räder einzeln zu prüfen, um einen Anhaltspunkt für das höhere Gewicht zu erhalten. Und während einige Marken diese Informationen sehr deutlich machen, sind es viele nicht.

Während das maximale Fahrergewicht der einzelnen Modelle variiert, ist es hilfreich, einen Ausgangspunkt zu haben. Die meisten Fahrräder der führenden Fahrradmarken haben tatsächlich sehr ähnliche empfohlene Spitzengewichte.

Wir haben mit einem Fahrradhersteller, Trek, gesprochen, um mehr über die Gewichtsbeschränkungen für Fahrräder zu erfahren:

Trek-Bikes haben je nach Fahrrad eine Gewichtsgrenze von 275 oder 300 lb.

Trek Bike-Vertreter

Wir haben festgestellt, dass dies bei den meisten anderen Marken der Fall ist. Dieser Bereich gilt sowohl für Mountainbikes als auch für Rennräder. Die Gewichtsgrenze von 275 lb umfasst normalerweise mehr Rennräder als Mountainbikes. Zum Beispiel hat Giant Rennräder mit einem Gewichtslimit von 275 lb und einige mit einem 300 lb-Limit. Alle ihre Mountainbikes erreichen jedoch die 300-Pfund-Grenze.

Es wäre leicht anzunehmen, dass die berühmt bulligen Fatbikes noch höher gehen könnten. Aber trotz der übergroßen Reifen und Felgen sind sie in den meisten Fällen gleich. Spezialisiert fetter JungeAls eines der beliebtesten Fatbike-Modelle hat es eine Gewichtsbeschränkung von 275 lbs oder 300 lbs, je nachdem, welche Version Sie kaufen.

Die meisten Schotterräder haben auch eine ähnliche Reichweite, wenn auch die von Cannondale Topstone-Legierung bietet Platz für Fahrer bis zu 333 lbs.

Warum haben manche Bikes strengere Limits?

Es gibt immer noch viele Fahrräder mit unterschiedlichen Limits. Was macht ein Fahrrad also besser für schwerere Fahrer geeignet? Das Make-up des Fahrrads ist der Schlüssel. Zum Beispiel ist das von uns getestete Cannondale Topstone Alloy-Modell mit 333 lbs spezifiziert. Das Carbonmodell des Fahrrads ist jedoch nur bis zu 305 lbs spezifiziert.

  Wie alt ist Sophie Hinners?

Es ist nicht so einfach zu sagen, dass Legierungen stärker sind als Kohlenstoff. Wie Metalle auf Stress reagieren, ist ziemlich kompliziert und Kohlenstoff kann in gewisser Weise sogar noch stärker sein. Ein Stahl- oder Aluminiumrahmen ist jedoch schwerer und stabiler, und auch Carbon kann unter extremem Druck spröde werden.

Andere Teile des Fahrrads sind ebenso wichtig, und im Allgemeinen profitieren schwerere Fahrer von einer großen Anzahl von Speichen. Durch mehr Speichen ist es weniger wahrscheinlich, dass Ihre Felge unter Druck einknickt. Das schont nicht nur die Felgen, sondern auch die Schläuche und Reifen. Dickere Reifen erhöhen auch die Stabilität, und wenn sie nicht auf Ihrem Fahrrad angegeben sind, können sie ersetzt werden, ohne die Bank zu sprengen.

Für Fahrer in den schwereren Gewichtsklassen lohnt es sich, auf unnötig konstruierte Teile zu verzichten. Falträder können am zusammenklappbaren Teil des Rahmens brechen (sehen Sie, wie viele Rückrufe es für zerbrochene Falträder gegeben hat). Auch bei Mountainbikes geben die Federrahmen mehr her, als man braucht. Erwägen Sie stattdessen, nach einem starren Rahmen zu suchen. Dasselbe gilt für Federgabeln, aber sie können oft gesperrt werden, wodurch sie effektiv deaktiviert werden.

Ein Bereich, der auch bei der Berechnung des Gewichts der Ladung zu berücksichtigen ist. Jedes zusätzliche Gewicht, das getragen wird, erhöht natürlich das Gewicht auf dem Fahrrad. Wenn Sie also Packtaschen tragen oder einen vollen Rucksack zum Mountainbiken haben, müssen Sie dies vom Gewicht des Fahrers abziehen. Einige Marken haben eine separate Berechnung für die Fracht, weil sie auf andere Weise transportiert wird. In den meisten Fällen erhalten Sie jedoch durch eine einfache Subtraktion die benötigte Zahl.

Finden Sie die Gewichtsgrenze des Fahrrads

Strukturelle Gewichtsgrenze von Fahrrädern

Wie findet man also die Gewichtsgrenze für ein einzelnes Fahrradmodell heraus? Einige Marken wie Trek machen es innerhalb der Spezifikation sehr deutlich. Sie können die Informationen schnell online finden. Specialized hat einen strukturelle Gewichtsgrenzen Dokument Was für eine großartige Ressource. Allerdings ist derzeit nur die Version 2019 verfügbar, Stand heute.

Viele andere Fahrradmarken veröffentlichen diese Informationen nicht, aber es gibt ein paar Schritte, die Sie unternehmen können. Wenn Sie sich direkt an die Fahrradmarken oder den Händler wenden, können Sie schnell Ergebnisse erzielen. Wir empfehlen auch, Ihren örtlichen Fahrradladen zu besuchen. Sie sind im Allgemeinen sehr sachkundige Leute mit einem guten Verständnis der Fahrradmechanik.

So frustrierend es auch ist, bei einigen Marken scheinen diese wichtigen Informationen vergessen zu werden. Am besten schauen Sie sich hier die Fahrradspezifikationen an und erstellen Ihre eigene Schätzung. Oder besser, suchen Sie nach einem ähnlichen Modell, wo Sie die Gewichtsgrenze finden können, um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen.

Da es keinen standardisierten Test gibt, den Fahrradmarken verwenden, um die maximale Gewichtskapazität zu bestimmen, ist es unmöglich zu sagen, wie Marken im Vergleich zueinander abschneiden werden. Ob ein 300-lb-GT-Limit dasselbe ist wie ein 300-lb-Giant, wir sind uns nicht sicher. Es versteht sich jedoch von selbst, dass Marken, die eine Gewichtsrichtlinie veröffentlichen, öfter seriöse Tests durchgeführt haben.

  Wie alt muss ein Pferd zum Reiten sein?

Was passiert oberhalb der Gewichtsgrenze?

Die Gewichtsgrenzen sind Richtlinien, die Ihnen bei der Auswahl eines für Sie geeigneten Fahrrads helfen sollen. In Wirklichkeit brechen Fahrräder unter ihrem Limit und einige werden gut über dem Limit gefahren. Gleichzeitig muss man sie ernst nehmen. Die großen Marken verbringen viel Zeit und Ressourcen mit dem Testen von Motorrädern, und wenn sie das Gefühl hätten, dass sie von größeren Fahrern gefahren werden könnten, würden sie das Limit erhöhen.

Ein Faktor, der einen großen Unterschied macht, ist, wie Sie mit dem Fahrrad fahren. Die Belastung eines Fahrrads nimmt stark zu, sobald Sie mit höheren Geschwindigkeiten fahren. Fahrer aller Gewichtsklassen haben aufgrund des zusätzlichen Aufpralls Fahrräder während des harten Fahrens kaputt gemacht.

Für einen schwereren Fahrer müssen Sie den Fahrstil und das Gelände berücksichtigen, insbesondere wenn Sie sich nahe an der Gewichtsgrenze des Fahrrads befinden.

Es sind nicht nur fahrradbrechende Elemente, die Aufmerksamkeit erfordern. Zusätzlicher Druck auf Teile kann dazu führen, dass sie schnell verschleißen, was Sie auf lange Sicht viel Geld kosten kann. Ein gut ausgestattetes Fahrrad hält viel länger, erfordert weniger Wartung und macht mehr Spaß beim Fahren.

Die Wahl eines Fahrrads für übergewichtige Fahrer

Wir empfehlen, sich die spezifischen Fahrradmarken wie Trek, Specialized und Cannondale anzusehen. Es kann verlockend sein, wenn Sie die niedrigen Preise für Fahrräder in großen Geschäften sehen, aber in den meisten Fällen ist es am besten, sie zu vermeiden. Die etablierten Fahrradmarken haben Jahre damit verbracht, Fahrräder zu schleifen und Teile zu testen. Auch wenn Sie etwas mehr bezahlen, erhalten Sie ein viel besseres Fahrrad.

Während viele der großen Fahrradmarken in den Bereich von 275 bis 300 Pfund fallen, haben Cannondale-Fahrräder oft höhere Grenzen. Es sind auch nicht nur Mountainbikes, da einige Rennräder mit 330 lbs spezifiziert sind.

Neben den großen Marken gibt es einige sehr gute kleinere Marken, die sich auf Fahrräder spezialisiert haben. Arbeiter macht hoch angesehene Fahrräder, die besonders stark sind. Die Gewichtsangaben stimmen weitgehend mit denen anderer Marken überein, aber dies sind robuste Heavy-Duty-Bikes, die für einen schwereren Fahrer geeignet sind.

Zize-Fahrräder ist eine weitere starke Marke, die sich ausschließlich auf größere Fahrer konzentriert. Sie haben auf ihrer Website eine praktische Funktion zum Einkaufen nach Gewicht mit einer Vielzahl von Gewichtsklassen. Das schwerste ist 550 lbs, was deutlich schwerer ist, als die meisten Marken anbieten.

Bei der Auswahl eines Fahrrads sind viele Aspekte zu berücksichtigen. Ideal wäre ein Aluminium- oder Stahlrahmen. Ganz ausschließen würden wir Carbon zwar nicht, aber es wäre nicht die erste Wahl. Während große Reifen helfen, sind die Speichen die erste Schutzlinie und idealerweise sollten Sie sich die Speichenzahl eher in den 30ern als in den 20ern ansehen.

Einige schwerere Fahrer haben pannensichere Reifen verwendet, um sowohl auf Straßen- als auch auf Mountainbikes gute Wirkung zu erzielen. Mit dem zusätzlichen Druck auf den Reifen können pannensichere Reifen dazu beitragen, diese frustrierenden Reparaturstopps zu minimieren.

  Was muss man für das Ra 5 können?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Mountainbike sind, seien Sie darauf vorbereitet, Ihre Gabeln häufig zu blockieren, wenn Sie die Federungsroute wählen. Bei Rahmen empfehlen wir komplett auf Aufhängungsmöglichkeiten zu verzichten.

Radfahren für übergewichtige Fahrer

Zeichne Roscoe 8

Wir haben mit Trek darüber gesprochen, welches Mountainbike ihrer Meinung nach am besten für schwere Fahrer geeignet ist. Und wenig überraschend empfehlen sie das Roscoe. Mit 27,5 extra breiten Typen und einem breiten Antriebsstrang ist es ein sehr robustes Modell. Es hat zwar Federgabeln, diese lassen sich aber arretieren und es gibt keinen Federrahmen. Es ist ein hoch bewertetes Fahrrad und ideal für einen schweren Fahrer geeignet.

Cannondale CAADX

Mit einem Übergewicht von 330 lbs ist der CAADX eine gute Anleitung zum Straßenradfahren für einen schweren Fahrer. Es hat einen starken Aluminiumrahmen, der im Gegensatz zu vielen anderen Fahrrädern nicht nur nach Gewicht spezifiziert wird. Das CAADX ist etwas robust und für Straßen-, Schotter- und sogar Cyclocross-Fahrten geeignet. Dies macht das Fahrrad eher robust als schnell, was jemandem passt, der schwer ist.

Domane ziehen

Für Fahrer mit einem Gewicht von 275 lb oder weniger ist das Domane eine weitere gute Rennradoption. Wie viele günstige Rennräder ist es mit soliden statt leichten Teilen ausgestattet. Das Domane ist ein sehr beliebtes Fahrrad mit hervorragenden Bewertungen. Die Kombination aus Langlebigkeit und niedrigem Preis machen es zu einer guten Wahl.

Tipps für Vielradler

  • Vermeiden Sie während der Fahrt Schlaglöcher und Bordsteine, wann immer dies möglich ist. Obwohl es nicht immer möglich ist, sie im Voraus zu sehen, können sie einen plötzlichen und schädlichen Aufprall auf Ihr Fahrrad verursachen.
  • Priorisieren Sie aus Komfortgründen die drei Fahrerkontaktpunkte an Ihrem Fahrrad (Lenker, Pedale und Sattel) und stellen Sie sicher, dass jeder Punkt keine Beschwerden verursacht.
  • Alle Reifen haben ihre eigene spezifische Reifendruckanleitung. Wählen Sie die höchste Zahl im Bereich zum Aufblasen. Wenn Sie nicht genug Unterstützung spüren, können Sie Ihre Reifen für größere Modelle wechseln.
  • Wählen Sie einen breiten Lenker, um das Gewicht zu verteilen. Diese sorgen auch für mehr Komfort.
  • Verwenden Sie bei Rennrädern extra dickes Klebeband am Lenker oder bringen Sie das Klebeband in zwei separaten Schichten an.
  • Verwenden Sie 32 oder mehr Speichen. Sie geben Ihren Felgen, Reifen und Schläuchen zusätzlichen Schutz.
  • Wählen Sie einen neuen Sattel, der passt. Zunächst kann es sinnvoll sein, das mitgelieferte Modell gegen ein größeres Modell auszutauschen. Sättel sind notorisch unbequem und können später jederzeit ausgetauscht werden.
  • Buchen Sie Ihr Fahrrad für den regelmäßigen Service in Ihrem örtlichen Fahrradgeschäft. Sie werden wahrscheinlich neue Leute mit dem gleichen Interesse am Radfahren kennenlernen. Auch Radfahrprobleme werden frühzeitig erkannt und behoben.
  • Jeder Fahrer hat Fahrradteile, die brechen, und Fahrten, die sich super schwer anfühlen. Das gehört zum Radfahren dazu. Gönnen Sie sich Anerkennung für einige positive Schritte und genießen Sie vor allem die Fahrt.

Ähnliche Beiträge