Ist Angeln besser bei Vollmond?

Ich machte mich gerade fertig, um mit meinem Vater angeln zu gehen, als er mir sagte, dass uns ein wahrer Leckerbissen bevorstand, weil es Vollmond war. Ich wusste jedoch nicht, ob ich ihm glauben sollte oder nicht, wenn man seinen Sinn für Humor bedenkt. Jetzt verstehe ich mehr darüber, wie Vollmond und Angeln zusammenhängen, und ich möchte mit Ihnen teilen, was ich gelernt habe.

Ist Angeln bei Vollmond besser? Die meisten Wissenschaftler sagen, dass das Fischen in den Tagen unmittelbar vor und nach Vollmond am besten ist. Der Erfolg hängt von der Art des Fisches ab, auf den Sie abzielen. Am eigentlichen Tag und in der Nacht des Vollmonds ist das Angeln jedoch oft nicht so gut.

Manche mögen sagen, dass allein diese Frage zu vage ist. Machen Sie Dinge wie Fischgröße, Beleuchtung oder sogar das Datum wichtig. In diesem Artikel werde ich auf jede dieser Fragen eingehen.

Ist die Größe wichtig?

Es gibt viele verschiedene Fischarten und mit jeder Art gibt es eine Reihe unterschiedlicher Größen. Fische variieren in der Größe von wenigen Millimetern bis zu 20 Fuß Länge.

Fischer sagen immer wieder, dass große Fische wie Blauer Marlin typischerweise in der Neumondphase gefangen werden können. Das liegt daran, dass sie gerne im Dunkeln fressen. Wenn der Vollmond draußen ist, gibt es zu viel Licht für diesen speziellen Fisch, um nach oben zu kommen.

Einige Fische wie Thunfisch und Mahi werden behauptet, tagsüber zu schlafen. Das Angeln ist in der Regel morgens, abends und nachts produktiver. Es scheint, dass die meisten Fische tagsüber weniger wahrscheinlich draußen sind.

Es gibt sogar ein Sprichwort für den Kampf des nächtlichen Fischfangs. Das Sprichwort geht, dass Marlin nachts schläft, wenn es tagsüber hell und Siesta ist.

Das Angeln ist in der Regel morgens, abends und nachts produktiver.

Einige Segler mögen dem zustimmen. Sie hatten Glück, zu jeder Tageszeit Fische zu fangen. Je mehr ich mich jedoch damit auseinandersetze, desto mehr stelle ich fest, dass Fische während der dunklen Mondphasen offener fressen.

Zu den dunklen Monden gehören Neumonde, alles, was zu einem Mond im ersten Viertel führt, und alles nach einem Mond im letzten Viertel. Der Grund, warum diese dunklen Monde genannt werden, ist denn diese sind, wenn der Mond am wenigsten hell ist. Dies wird mit der hellsten in der Mondphase verglichen, die der Vollmond ist.

Siehe auch  Wann fange ich was in der Brandung?

Eine Sache, die der Mond konkret beeinflusst, sind die Gezeiten der Erde. Das kann richtig gut werden Sache, da es den Fisch zu uns bringen kann. Es kann jedoch auch Ihren Lieblingsplatz zum Sitzen wegnehmen, je nachdem, ob Sie Wasser mit Wellen darin fischen oder nicht.

Letztendlich gilt: Je größer die Fische, desto wahrscheinlicher beißen sie in den Tagen vor Vollmond. Barsche können bei Vollmond gefangen werden. Wenn Sie sie jedoch bei Vollmond fangen möchten, ist das Nachtfischen Ihr größtes Glück.

Dies wird durch das hellste Licht verursacht, das die Fische an die Oberfläche schwimmen lässt.

Vereinfacht gesagt ist das Angeln jedoch abhängig von den Gezeiten. Dies ist eine andere Art zu sagen, dass es vom Mond beeinflusst wird, weil der Mond die Gezeiten beeinflusst und die Gezeiten das Angeln beeinflussen.

Wie sonst könnte der Mond Fische beeinflussen?

Es ist zwar schwer festzustellen, ob der Mond wirklich einen Einfluss darauf hat, wie gut das Angeln im See ist, aber es gibt andere Dinge, die leichter identifiziert werden können.

Dinge wie die Paarungszeit für Fische und wann sie ihre Eier legen, können vom Mond vorhergesagt werden.

Bass- und Bluegill-Arten neigen dazu, ihre Eier rund um den Vollmond zu legen. Dieser Trend wurde häufig beobachtet, obwohl es schwer zu sagen ist, ob der Mond der einzige Grund ist.

Wenn Sie Fische nach diesem Muster verfolgen, haben Sie mehr Glück beim Fangen der Babyfische, sobald sie beim nächsten Vollmond schlüpfen. Wenn Sie es jedoch tun, um Fischfleisch zu bekommen, wird es nicht groß genug sein, um es überhaupt zu essen.

Die besten Zeiten zum Fischen sind, wenn die Fische von Natur aus am aktivsten sind. Sonne, Mond, Gezeiten und Wetter beeinflussen die Fischaktivität.

Zum Beispiel neigen Fische dazu, mehr bei Sonnenauf- und -untergang zu fressen, und auch während eines Vollmonds (wann Gezeiten sind höher als der Durchschnitt).

Die besten Angeltage des Jahres

Viele Fischer schauen oft auf die Bauern Almanach, ein Reiseführer, den Gärtner und Fischer einsehen können, um eine gute Zeit für ihre jeweiligen Hobbys zu finden. Für das Jahr von Allein 2019 heißt es, dass es mehrere Tage geben wird, die sich hervorragend zum Angeln eignen.

Siehe auch  Wie angelt man mit einem Blinker?

Von etwa dem fünften eines jeden Monats bis zum Ende des Monats ist die beste Zeit für die Fische zum Anbeißen. Dies sind auch die Zeiten, in denen der Mondzyklus nahe am Vollmond liegt.

Es gibt jeden Tag bestimmte Zeiten, zu denen Fische gefangen werden. Fische mögen es nicht, herumzustehen und tagsüber heiß zu sein. Sie neigen dazu, in Seen und anderen Gewässern tiefer zu bleiben, damit sie im Sommer kühl bleiben.

Wenn Sie einen Fisch fangen möchten, ist Ihre beste Reisezeit definitiv um Sonnenauf- und -untergang. Dann sind die Fische am hungrigsten. Entweder haben sie den ganzen Tag nichts wirklich Gutes gegessen oder sie haben geschlafen und nicht das Essen bekommen, das sie brauchen.

Wenn Sie angeln gehen möchten, ist es oft eine gute Idee, stürmisches Wetter zu vermeiden. So wie wir bei einem Sturm drinnen sein wollen, wollen die Fische in der Nähe des Wasserbodens sein. Wenn Sie sich jedoch einer wirklich großen Herausforderung stellen möchten, müssen Sie genau den richtigen Köder finden, um einen Fisch in einem Sturm zu fangen.

Vermeiden Sie es jedoch im Allgemeinen, bei schlechtem Wetter zu fischen. Es ist nicht sicher für Sie und es ist nicht sicher für die Fische.

Obwohl während des Sturms eine schlechte Zeit zum Angeln ist, kann dies auch eine großartige Zeit sein, um einen Ausflug zu beenden. Druckunterschiede können zu einem erfolgreicheren Angeln führen.

Vermeiden Sie das Angeln bei schlechtem Wetter. Es ist nicht sicher für Sie und es ist nicht sicher für die Fische.

Wenn Sie ein Barometer haben oder eine Barometer-App auf Ihr Telefon bekommen können, empfehle ich es sehr, denn wenn das Barometer kurz vor einem Sturm steigt, ist dies die beste Zeit für einen kurzen Ausflug.

Siehe auch  Welche Angelruten sollte man haben?

Es gibt sogar bestimmte Orte, die ausgezeichnet sind zu Fisch. Wenn Sie in der Nähe eines Gebiets mit vielen oberflächennahen Insekten leben, ist dies ein sicherer Ort für Fische.

Die Fliegen auf dem Wasser lassen die Fische ständig springen. Das ist besonders aufregend, wenn Sie Kinder haben, weil sie aufgeregt sind, wenn die Fische springen, und Sie können sehen, wo sich die Fische aufhalten!

Der Wind hat auch einen großen Einfluss auf die besten Angelzeiten. Für diejenigen, die darauf achten, aus welcher Richtung der Wind weht, ist es am besten, wenn der Wind aus dem westlichen Viertel weht und nicht aus Nord nach Ost. Auch in Bezug auf den Wind, wenn es viel Wind gibt, wird es die Fische dazu bringen, zu glauben, dass es einen Sturm gibt.

Der Wind, den wir als Fischer suchen ist die leichte und flauschige Art. Sie können erkennen, wann der Wind genau richtig ist, weil Sie ein ruhiges Gewässer mit nur wenigen Wellen sehen, die sich im Wasser bilden.

Achten Sie jedoch darauf, wie viele Wellen vorhanden sind. Je mehr Wellen, desto windiger ist es. Das beste Angeln findet normalerweise in ruhigem Wasser oder kaum plätscherndem Wasser statt.

Es kann hilfreich sein, ein Tagebuch über Ihren Lieblingsangelplatz zu führen, und vielleicht stellen Sie fest, dass bestimmte Fische zu unterschiedlichen Zeiten besser anbeißen. Das können die Zeiten um einen Vollmond herum oder Zeiten sein, in denen es dunkler als gewöhnlich ist.

Sobald Sie Muster erkennen, können Sie anderen mitteilen, was Sie gefunden haben.

Funktioniert Angeln nachts?

Die Tageslichtstunden im Winter sind kurz, und diejenigen, die Eisfischen gehen möchten, fragen sich vielleicht, ob sie ihre Sachen packen müssen, wenn die Sonne untergeht, oder ob sie im Dunkeln weiter fischen können.

Verwandte Fragen

Ist es besser bei Ebbe oder Flut zu fischen? Eine Mischung aus Hoch- und Niedrigwasserangeln ist die erfolgreichste Methode. Wenn die Flut in Ebbe übergeht, aber Ebbe noch nicht ganz erreicht ist, ist dies ideal. Dies wird als fallende Flut bezeichnet.

Warum ist Angeln bei Vollmond schlecht? Angeln ist bei Vollmond nicht unbedingt schlecht, abhängig von den Fischen, die Sie fangen möchten. Für große Fische möchten Sie ein paar Tage vor Vollmond fischen und für kleine Fische wie Barsche möchten Sie in der Nacht des Vollmonds fischen.

Ist Angeln grausam? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Fische keine Schmerzen empfinden können. Dies liegt an der unzureichenden Gehirnfunktion, um Schmerzen empfinden zu können. Egal, was der Fisch am Haken macht, ob er wackelt oder nur am Haken liegt, er kann so oder so keinen Schmerz spüren.

Ähnliche Beiträge