Ist Drohnenfischen in Florida legal?  Ein vollständiger Leitfaden zu den Gesetzen.

Ist Drohnenfischen in Florida legal? Ein vollständiger Leitfaden zu den Gesetzen.

Die neuesten Fortschritte bei Drohnen können für einige aufregende Aktivitäten wie Angeln genutzt werden. Während ich in Florida war, musste ich jedoch sicherstellen, dass ich alle Gesetze und Regeln kenne, bevor ich versuchte, dort Drohnen zu fischen.

Laut der International Game Fish Association ist das Drohnenfischen erlaubt, solange die Leine nur über eine Schnapp- oder Auslösevorrichtung an der Drohne befestigt ist. Nachdem der Fisch die Leine getroffen hat, sollte er sich von der Drohne lösen, sodass der Kampf nur zwischen dem Fischer und dem Fisch stattfindet.

Florida (neben vielen anderen Staaten) hat einige sehr spezifische Regeln, Gesetze und Vorschriften, die für den Einsatz von Drohnen innerhalb der Grenzen ihres Staates gelten. Um mehr über diese Regeln, Gesetze und Vorschriften zu erfahren, lesen Sie weiter!

Was ist Drohnenfischen?

Als Fischer (oder Fischerin – das ist ein Wort, oder?) kann ich die Tatsache bezeugen, dass manchmal der Fisch, den wir zu fangen hoffen, gerade außerhalb der Wurfreichweite liegt.

Eine Drohne kann Ihnen helfen, Ihre Linie auf Entfernungen zu bringen, die vorher nicht alleine möglich waren.

Wenn Sie schon einmal einen Kite zum Fischen verwendet haben, wird das Fischen mit Hilfe einer Drohne sehr ähnlich sein.

Entgegen vieler Überzeugungen beinhaltet das Drohnenfischen nicht das Einholen des Fisches mit Hilfe der Drohne.

Drohnen können nur verwendet werden, um Köder oder Schnur an den Fisch zu liefern, nicht um den Fisch näher an die Küste oder aus dem Wasser zu ziehen oder zu holen.

Drohnen können nicht nur dazu beitragen, Ihre Schnur und Ihren Haken zum Fischen auf größere Entfernung zu bringen, sondern auch dazu verwendet werden, den Kampf zwischen Ihnen und dem Fisch zu verfolgen. Dies ist ein Ort, den nicht viele gesehen haben, und eine Luftaufnahme der Schlacht kann nicht nur aufregend, sondern auch hilfreich sein, um Ihnen zu helfen, den Fisch an der Leine zu halten.

Regeln und Vorschriften für das Drohnenfischen

1940 wurde die International Game Fish Association gegründet, um ein Regelwerk zu erstellen, das weltweit ethische Angelregeln festlegt.

Für das Süßwasserangeln, das Salzwasserangeln und das Fliegenfischen gelten unterschiedliche Regeln. Helfen, ein spezifischeres und klareres Regelwerk für jeden Fall beim Angeln zu erstellen.

In dem Abschnitt, der das akzeptable Fischen beschreibt, wird beschrieben, wie Ausleger, Downrigger, Spreader Barden und Drachen alle einen Fisch erhalten dürfen. Sie dürfen jedoch nur verwendet werden, wenn sich der Fisch in dem Moment, in dem der Fisch auf die Schnur trifft, vom Gerät löst und in keiner Weise mehr befestigt ist.

Nach einem Video, in dem eine Drohne vor einer ähnlichen Küste wie in Florida auf ähnliche Weise eingesetzt wurde, begann die International Game Fish Association, den ethischen Einsatz von Drohnen beim Fischfang neu zu bewerten.

Das Video zeigt eine Drohne, die einem Thunfischschwarm jenseits der Brandung Köder liefert.

Diese Thunfisch-Fütterungsschule war weit über jeden denkbaren Wurf des Fischers hinaus; Mit der Drohne konnte er den Köder jedoch direkt über den fressenden Fischen platzieren.

Nachdem einer der fressenden Fische zuschlägt, sehen Sie, wie sich die Leine von der Drohne löst (was auf die ordnungsgemäße Verwendung einer Auslöse- oder Schnappvorrichtung hinweist) und der Fischer wird nun auf die Probe gestellt, einen großen Thunfisch durch etwa hundert Fuß Brandung einzurollen zum Ufer.

Die International Game Fish Association kam zu dem Schluss, dass, solange eine Drohne denselben Regeln und Vorschriften folgt wie ein Drachen, keine unethischen Handlungen stattfinden.

Die Nutzung des Drohnenfischens muss auch den Drohnengesetzen und -vorschriften der Staaten sowie der Liste der Regeln der International Game Fish Association entsprechen.

Lesen Sie weiter, um zu sehen, welche Gesetze für den Einsatz von Drohnen innerhalb der Staatsgrenzen Floridas gelten.

Florida Drohnengesetze

Die Regeln und Vorschriften, die für den Einsatz von Drohnen in Florida festgelegt wurden, wurden übernommen und sind den Drohnengesetzen vieler anderer Bundesstaaten sehr ähnlich.

Bevor Sie Ihre Drohne fliegen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welche Regeln Sie befolgen müssen und welche Unterlagen Sie benötigen: Federal Aviation Administration’s Part 107 Small UAS Rule, Federal Aviation Administration’s Special Rule for Model Aircraft, Remote Pilot Certificate, or ein eidgenössisches Berechtigungszeugnis.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Regeln verstehen, die für die Verwendung von Drohnen gelten, und dass Sie über die richtige Dokumentation verfügen.

Wenn Sie als kommerzieller Pilot in Florida eine Drohne fliegen, müssen Sie die Small UAS Rule Part 107 der Federal Aviation Administration befolgen. Diese Regel enthält eine Liste der Betriebsbeschränkungen, der Verantwortlichkeiten des Fernpiloten und aller anderen Luftfahrzeuganforderungen.

Ein Teil der Regel von Teil 107 beinhaltet die Anforderung, den Federal Aviation Aeronautical Knowledge Test zu bestehen, um Ihre Fernpiloten-Zertifizierung zu erhalten.

Wenn Sie Ihre Drohne als Hobbyflieger fliegen (d. h. Sie fliegen die Drohne einfach zum Spaß oder zum Vergnügen), müssen Sie Ihre Drohne bei der Federal Aviation Administration registrieren.

Bastler müssen lediglich die Sonderregeln für Modellflugzeuge der Federal Aviation Administration befolgen.

Diese Regeln besagen, dass Sie Ihre Drohne nur zur Erholung oder zum Spaß fliegen dürfen, dass Sie im unkontrollierten Luftraum nichts höher als 400 Fuß überschreiten dürfen und dass Sie die Drohne jederzeit sehen können müssen.

Eingeschränkter Luftraum für Drohnen gilt überall über 400 Fuß oder über kritischer Infrastruktur.

Neben diesen Grundregeln dürfen Drohnen nicht in der Nähe anderer Flugzeuge, über Menschengruppen, über Stadien oder Veranstaltungen geflogen werden und dürfen keine Notfallfahrzeuge oder -maßnahmen stören.

Wenn Sie Ihre Drohne als Regierungsangestellter in Floridas Staatsgrenzen fliegen, können Sie dies entweder gemäß der Regel der Federal Aviation Administrations Part 107 tun, oder Sie haben möglicherweise ein Federal Certificate of Authorization.

Der Bundesstaat Florida hat dann drei spezifische Gesetze, die für den gesamten Bundesstaat gelten und von der gesetzgebenden Körperschaft des Bundesstaates verfasst und erlassen wurden.

Das erste Gesetz (HB 1027) besagt, dass Kommunalverwaltungen keine eigenen Gesetze erlassen können, um die Nutzung von unbemannten Flugsystemen (Drohnen) zu regeln; Sie dürfen jedoch Verordnungen und Beschränkungen für Drohnen erlassen.

Das erste Gesetz besagt auch, dass Drohnen nicht über kritischen Infrastrukturen im Sinne des Patriot Act von 2001 betrieben werden dürfen und dass Drohnen in keiner Weise, Form oder Form bewaffnet werden dürfen.

Das zweite Gesetz (SB 766) schützt die Rechte des Einzelnen vor der Verwendung von Drohnen. Drohnen dürfen ohne deren Zustimmung nicht dazu verwendet werden, Bilder oder Videos von Privateigentum, Eigentümern oder Personen aufzunehmen.

Für das dritte Gesetz (SB 92) gibt es eine Definition für eine Drohne und schafft dann Grenzen dafür, wie die Strafverfolgungsbehörden sie verwenden können.

Strafverfolgungsbeamte dürfen eine Drohne nur einsetzen, wenn sie einen Haftbefehl haben, eine terroristische Bedrohung besteht oder wenn sofort Maßnahmen ergriffen werden müssen, um einen Verlust von Menschenleben zu verhindern. Auch die Polizei darf bei der Suche nach einer vermissten Person eine Drohne einsetzen.

Lokale Verordnungen

Es gibt nur vier Gebiete in Florida, die ihre eigenen Verordnungen erlassen haben, die den Einsatz von Drohnen in ihrem Gebiet regeln.

Für die Stadt Bonita Springs dürfen Drohnen im Community Park nicht geflogen werden, außer wenn der Park unbesetzt ist.

Drohnen dürfen dann innerhalb von 25 Fuß von Gebäuden, Stromleitungen, Menschen oder Beleuchtungskörpern in der Stadt Bonita Springs geflogen werden.

Überprüfen Sie Ihre örtlichen Verordnungen auf Drohnenbeschränkungen, bevor Sie Ihre Drohne fliegen.

In der Stadt Miami dürfen Drohnen nicht innerhalb einer halben Meile von Sportveranstaltungen oder anderen Großveranstaltungen geflogen werden.

Darüber hinaus betont die Stadt Miami erneut, dass Drohnen keinerlei „abnehmbare Fracht“ oder Waffen tragen können. Innerhalb der Stadtgrenzen ist für einige Aktivitäten, einschließlich einer Drohne, eine Genehmigung erforderlich.

Vergewissern Sie sich vor dem Angeln in Miami, dass Sie für das Gewässer, auf dem Sie angeln, keine spezielle Genehmigung benötigen.

In Defuniak Springs dürfen Drohnen ohne Zustimmung nicht über fremdes Eigentum (öffentlich oder privat) fliegen.

Alle Drohnen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden, müssen sich vor dem Einsatz innerhalb der Stadt bei der Polizeidienststelle anmelden.

In Orlando, Florida, hat die Stadt mehr Beschränkungen auferlegt, wie nah Drohnen an Menschen heranfliegen dürfen.

Drohnen dürfen sich nicht mehr als 500 Fuß von Versammlungen mit mehr als 1.000 Menschen entfernt aufhalten. Stadtparks, Schulen oder Standorte wie das Amway Center, Harry P. Leu Gardens, Camping World usw. dürfen keine Drohnen im Umkreis von 500 Fuß haben.

Sie können jedoch eine Genehmigung zum Betreten dieser Gebiete für 20 bis 150 Dollar erhalten.

Hohe Bußgelder werden für jeden verhängt, der gegen die oben genannten Vorschriften für eine der Städte oder Orte verstößt.

Wie man mit Drohnen fischt (und trotzdem das Gesetz befolgt)

Wie wir oben gesehen haben, gibt es bestimmte Regeln, die beim Fischen mit einer Drohne gelten.

Im Folgenden habe ich beschrieben, wie Sie mit Drohnen fischen und Verstöße gegen Regeln oder Gesetze vermeiden können.

Sie können Downrigger, Auslöse- oder Schnappklemmen kaufen, um sie an Ihrer eigenen persönlichen Drohne zu befestigen, oder Sie können sogar eine Drohne kaufen, die speziell zum Angeln hergestellt wurde.

Die einfachste Form des Schnellverschlusses ist, einen Haken an der Unterseite Ihrer Drohne anzubringen, wobei die Öffnung nach vorne zeigt. Dadurch kann sich die Schnur nicht von Ihrer Drohne lösen, wenn ein Fisch zuschlägt, sondern Ihre Schnur wird weiter nach außen getragen als bei einem normalen Wurf, und Sie können sie dort ablegen, wo Sie es wünschen.

Befestigen Sie Ihre Leine am Haken, indem Sie Ihre Leine mit einem halblosen Überhandknoten festbinden.

Stellen Sie sicher, dass der Haken, den Sie angebracht haben, keinen der Sensoren stört oder dass die Leine nicht die Rotorblätter Ihrer Drohne stört.

Lassen Sie Ihre Leine auf der Rolle aus und schicken Sie die Drohne an Ihren gewünschten Ort. Gehen Sie langsam vor, um sicherzustellen, dass Sie keine Verwicklungen in der Schnur erzeugen.

Um Ihre Leine fallen zu lassen, müssen Sie die Drohne nur zurücksetzen, bis Ihre Leine abfällt. Bringen Sie die Drohne zurück zum Ufer und schließen Sie die Leine auf Ihrer Rolle.

Jetzt, da Ihre Schnur ausgezogen ist, können Sie wie gewohnt mit dem Angeln beginnen (alle Angelregeln, Gesetze und Ausrüstungsvorschriften gelten weiterhin).

Wenn Sie sich beim Drohnenfischen für die Verwendung eines Auslösegeräts entscheiden, ist die Idee immer noch relativ dieselbe.

Sie befestigen Ihre Schnur an der Drohne, lösen die Schnur von Ihrer Rolle und fliegen sie dorthin, wo der Fisch anbeißen soll.

Senken Sie die Drohne ab, bis sie sich entweder knapp über der Wasseroberfläche befindet oder bis der Haken untergetaucht ist (dies hängt von der Art des Fisches ab, den Sie zu fangen versuchen). Stellen Sie sicher, dass Sie die Leine nicht mehr auslassen, wenn sich Ihre Leine in der gewünschten Position befindet, und rollen Sie überschüssiges Durchhängen ein.

Sobald ein Fisch auf Ihre Schnur trifft, sollte sich die Schnur von der Drohne lösen. Sie können Ihre Drohne dann an die Küste zurückbringen und wie gewohnt weiterfischen.

Ganz gleich, wie Sie Ihre Drohne zum Fischen einsetzen, achten Sie immer auf besondere Regeln, die für den Strand oder das Gebiet gelten können, an dem Sie angeln.

Stellen Sie sicher, dass sich beim Angeln keine Personen, Gebäude oder Stromleitungen in der Nähe oder unter Ihrer Drohne befinden.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie sich nicht auf Privatgrundstücken oder in einem Florida State Park befinden.

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Dokumente für die Verwendung Ihrer Drohne und die richtigen Lizenzen und Tags zum Angeln haben.

Stellen Sie vor allem sicher, dass die Verwendung der Drohne bei Ihrem Angelausflug für Sie, die Fische und alle anderen, die sich möglicherweise in der Nähe aufhalten, sicher ist.

Ähnliche Beiträge