Kann Ihre Leder-Motorradjacke nass werden?

Die richtigen Entscheidungen über die Ausrüstung zu treffen, die Sie benötigen, um unter allen Bedingungen sicher zu fahren, kann Ihr Leben retten. Sie haben vielleicht bereits festgestellt, dass eine Lederjacke eine der häufigsten Wahlmöglichkeiten für Autofahrer ist. Aber vielleicht fragen Sie sich jetzt, ob Ihre Lederjacke Regen und Wetter standhält oder nicht. Hier können Sie einige der häufigsten Probleme beim Fahren im Regen durchgehen und erfahren, wie Sie sich und Ihre Jacke schützen können.

Motorradjacken aus Leder sind strapazierfähig und können dem Regen standhalten, vor allem mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit. Indem Sie Ihre Jacke imprägnieren, eine Lederpflege verwenden und bei langen Fahrten bei starkem Regen eine Außenschicht tragen, können Sie Ihre Jacke jahrelang in Top-Zustand halten.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Leder-Motorradjacke optimal nutzen können, müssen Sie wissen, wie Sie sie schützen und pflegen. Obwohl Sie mit Leder im Regen fahren können, sollten Sie es auch gut trocknen und in die richtige Pflege investieren.

Können Motorradjacken aus Leder im Regen getragen werden?

Sie haben vielleicht schon von den Gefahren des Benetzens von Leder gehört. Wenn Sie ein schönes Paar Lederschuhe oder eine normale Lederjacke besitzen, wissen Sie vielleicht bereits, dass die Imprägnierung wichtig ist und dass Wasser echtes Leder erheblich beschädigen kann.

Die gute Nachricht ist, dass Motorradjacken aus Leder sehr langlebig sind. Leder ist sogar das am häufigsten verwendete Material für Motorradjacken. Dies liegt unter anderem an ihrer Zuverlässigkeit und ihrem Langzeitschutz.

Auch wenn einige Leder nicht sehr gut halten, können die meisten gelegentliche Fahrten im Regen vertragen. Wildleder ist eines der am wenigsten haltbaren Leder und kann brechen, wenn es nass wird, aber die meisten Jacken sollten standhalten, es sei denn, Sie fahren ständig durch Regengüsse.

Der Trick, um eine Bikerjacke aus Leder im Regen haltbar zu machen, besteht darin, sie vor und nach dem Nasswerden gut zu pflegen. Wenn Sie Ihren Mantel zum ersten Mal bekommen, sollten Sie erwägen, ihn mit Bienenwachscreme oder einem Imprägnierspray zu imprägnieren. Darauf werden wir im nächsten Abschnitt näher eingehen.

  Kann man einem Motorrad einen Turbo einbauen?

Nachdem Sie im Regen gefahren sind, gibt es einige Tipps, um die Jacke richtig zu trocknen. Der wichtigste Tipp ist, niemals Hitze zum Trocknen Ihrer Lederjacke zu verwenden. Wenn Leder nass wird, haftet das Öl am Wasser, und wenn es zu schnell trocknet, verdunsten sie zusammen und hinterlassen eine spröde und brüchige Beschichtung.

Lasse deinen Mantel stattdessen an einem gut belüfteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung an der Luft trocknen. Wenn Ihr Mantel tropft, wischen Sie das Wasser vor dem Abtropfen mit einem Mikrofasertuch ab. Wenn das Fell noch feucht ist, ist es jetzt an der Zeit, es zu konditionieren. Es gibt viele Arten von Lederpflegemitteln. Sie alle tragen dazu bei, die natürlichen Öle des Leders zu erhalten, und die meisten bieten auch einen gewissen Schutz gegen Wasser.

Auch wenn Ihre Lederjacke nicht nass wird, ist es eine gute Idee, das Material regelmäßig zu pflegen. Eine gute Lederpflege lässt Ihre Jacke optimal aussehen und schützt sie vor Schäden durch Wasser, Wind, Staub und Abnutzung.

Kann man eine Motorradjacke aus Leder wasserdicht machen?

Im obigen Abschnitt habe ich die Möglichkeit erwähnt, Ihre Motorradjacke imprägnieren zu können. Das Hinzufügen von Wachs oder einem speziellen Spray, das entwickelt wurde, um eine Schutzschicht über dem Leder zu bilden, kann die Regenbeständigkeit Ihrer Jacke erhöhen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Leder aufgrund seiner porösen Beschaffenheit nie zu 100 % wasserdicht sein kann. Aber nur weil man damit nicht schwimmen kann, heißt das nicht, dass man es nicht auch im Regen tragen kann.

Welches Produkt Sie auch verwenden, um Ihre Jacke wasserdicht zu machen, die Idee ist, dass Sie einen Schutzfilm zwischen dem Leder und den Elementen bilden. Es gibt viele Arten von Sprays und Wachsen, die Leder wasserabweisender machen können. Der Schlüssel ist, zu überlegen, wie oft Ihre Jacke nass wird, und ein Produkt zu finden, das für Sie funktioniert.

  10 Biker-Apps, die Ihre Fahrten fantastisch machen!

Denken Sie jedoch daran, dass Pflegemittel oder Wachs das Leder verdunkeln können. Es ist eine gute Idee, deine Lederjacke vor dem Wachsen stichprobenartig zu überprüfen und festzustellen, dass sich die Farbe geändert hat. Wenn Sie das Leder nicht behandeln möchten, können Sie jederzeit einen wasserdichten Mantel kaufen, den Sie über Ihrem Leder tragen können!

Was müssen Sie über das Motorradfahren im Regen wissen?

Beim Fahren im Regen gibt es mehr zu beachten, als ob die Jacke kaputt geht oder nicht. Wie schützt man sich beim Autofahren im Regen? Zu wissen, dass Ihre Jacke Sie trocken hält, ist eine Sache, aber woran müssen Sie sonst noch denken?

Neben einer guten Jacke wünscht man sich auch griffige Motorradstiefel. Sie möchten nicht, dass Ihr Fuß während der Fahrt oder beim Anhalten von der Fußstütze rutscht! Ebenso möchten Sie nicht ausrutschen, wenn Sie im Stehen Ihren Fuß aufsetzen.

Erfahrene Motorradfahrer werden Ihnen sagen, dass Sie beim Fahren auf zusätzliche Rutschgefahren achten sollten. Während sich viele Motorradfahrer der Gefahren von Aquaplaning bewusst sind, ist ihnen möglicherweise nicht bewusst, dass etwas so Einfaches wie ein nasses Blatt, ein Haufen Kiefernnadeln oder Farbe auf der Straße bei Nässe extrem gefährlich sein kann.

Motorradfahrer müssen nicht nur auf rutschige Stellen achten, sondern auch auf die Geschmeidigkeit ihrer Bewegungen. Treten Sie nicht auf die Bremsen; Bremsen Sie stattdessen sanft und mit ausreichend Platz. Versuchen Sie in ähnlicher Weise, nicht zu beschleunigen oder zu schnell zu drehen, da Sie bei Regen weniger Kontrolle haben.

Im Allgemeinen müssen Sie beim Fahren im Regen die Kontrolle behalten, ruhig bleiben und so trocken wie möglich bleiben, indem Sie in die richtige Ausrüstung für alle Wetterbedingungen investieren.

  Können Motorräder rückwärts fahren?

Wie oft sollten Sie Ihre Motorradbekleidung reinigen?

Wir haben viel darüber gesprochen, wie wichtig gute Motorradbekleidung ist. Die richtige Lederjacke bietet Schutz vor Stößen, Schnitten, Schrammen und jahrelanger Abnutzung. Leder kann einen Schlag Regen aushalten und den Wetterbedingungen während der Fahrt standhalten. Aber ein einmaliger Kauf reicht nicht aus, um Ihr Leder jahrelang haltbar zu machen; Sie müssen einige Wartungsarbeiten durchführen.

Abgesehen von der regelmäßigen Konditionierung und Imprägnierung sollten Sie Ihre Lederjacke und andere Reitausrüstung reinigen. So wie Ihr Fahrrad gelegentlich gewartet werden muss, hält Ihre Ausrüstung viel länger, wenn sie nicht vernachlässigt wird.

Wie oft Sie Ihre Lederjacke waschen und pflegen, hängt stark davon ab, wie oft Sie fahren, wie lange Sie fahren und wie extrem die Bedingungen während Ihrer Fahrt sind. Jemand, der jeden Tag eine Stunde zur Arbeit pendelt, muss seine Ledersachen häufiger reinigen als jemand, der gelegentlich am Wochenende mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Um Ihre Lederjacke zu reinigen, können Sie das Leder mit einem feuchten (aber nicht nassen!) Tuch abwischen. Conditioner auftragen und an einem gut belüfteten Ort an der Luft trocknen lassen. Nach mindestens ca. 200 Fahrstunden sollten Sie Ihre Leder-Motorradjacke abwischen und pflegen.

Wenn Sie jedoch nach dem Fahren Eingeweide oder Schmutz auf Ihrer Jacke haben, wischen Sie sie sofort sauber. Insekten verhärten sich auf Ihrem Fell, je länger Sie es anlassen, und es wird ziemlich schwierig, es zu reinigen.

Sofortige Fleckenreinigung und konsequente Trocknungspraktiken, wenn Ihr Fell nass wird, verlängern die Lebensdauer Ihres Fells. Obwohl Ledermotorräder dem Regen standhalten können, halten sie bei richtiger Pflege immer länger.

Ähnliche Beiträge