Können Passagiere auf der Rückseite eines Wohnmobils reisen?

Wenn Sie ein Wohnmobil haben, freuen Sie sich wahrscheinlich darauf, es auf die Straße zu bringen. Wenn Sie mehr als eine Person mitnehmen möchten, wundern Sie sich vielleicht über die Gesetze zur Mitnahme von Passagieren auf dem Rücksitz. Da die meisten Wohnmobile anpassbar sind und Sie Mitfahrer wollen, überlegen Sie vielleicht, ob Sie Sitze und Rückhaltesysteme benötigen.

Können Passagiere auf der Rückseite eines Wohnmobils reisen? Die sicherste Möglichkeit, Passagiere im Fond eines Wohnmobils unterzubringen, ist der Einbau von nach vorn gerichteten Sitzen mit Sicherheitsgurten. Während die Sicherheitsgurtgesetze von Staat zu Staat unterschiedlich sind, müssen Babys und Kleinkinder überall, wo Sie hingehen, über geeignete Autositze verfügen. Für ältere Kinder ist es wichtig, die Gesetze zu überprüfen, um festzustellen, welche Art von Sitzen und Rückhaltesystemen Sie benötigen.

Jetzt, da Sie wissen, dass die Sicherheitsgurtgesetze für Ihr Wohnmobil gelten, wollen wir mehr darüber erfahren, wie sie sich auf das Design Ihres Vans auswirken. Es ist wichtig, Ihre Reiseziele und die Klassifizierung Ihres Fahrzeugs zu berücksichtigen, da die Regeln je nach Fahrweise variieren können.

Berücksichtigen Sie die Sitzplätze bei der Auswahl eines Wohnmobils

Bei der Auswahl eines Vans oder Wohnmobils sollten Sie sich am besten überlegen, wie viele Personen mit Ihnen reisen möchten. Vielleicht planen Erwachsene, die meiste Zeit zu zweit zu reisen, brauchen aber Platz für Kinder oder Freunde für besondere Reisen. Wenn Sie vorhaben, Ihren Van individuell anzupassen, fügen Sie Sitzplätze für die maximale Anzahl von Personen hinzu, die Sie in Zukunft mitnehmen können.

Manchmal hängt die Durchsetzung der Sicherheitsgurte vom Alter des Lieferwagens ab. Ältere Lieferwagen verfügen möglicherweise nicht über moderne Sicherheitsgurtoptionen. In einigen Bereichen kann dies Sie von der Strafverfolgung befreien. Mit Kindern ist es jedoch selten nachsichtig. Sie müssen einen Weg finden, sie richtig zu sichern.

Suchen Sie bei der Auswahl Ihres Vans nach einem mit genügend Sitzplätzen oder gestalten Sie Ihr Layout so, dass zusätzliche Sitzplätze untergebracht werden können. Sitze mit Sicherheitsgurten können als Ess- oder Lounge-Sitzgelegenheiten dienen. Auch umwandelbare Betten können zu Sitzgelegenheiten werden. Vielleicht möchten Sie auch unseren Beitrag zur Auswahl des perfekten Vans hier lesen.

  5 Wege, Reifenplatzer bei Wohnmobilen zu vermeiden

Denken Sie an den Komfort Ihrer Passagiere

Auch wenn Ihr Bundesland den Passagieren erlaubt, sich auf dem Bett oder Boden zurückzulehnen, ist dies auf langen Fahrten nicht immer bequem. Hinter den Drehsitzen vorne können Sie eine zusätzliche Sitzbankreihe anbringen. Sie können Platz für einen Tisch dazwischen lassen. Wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, drehen Sie die Vordersitze um, installieren Sie den Tisch und genießen Sie eine entspannte Mahlzeit.

Einige Tipps für den Fahrgastkomfort beinhalten:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Kissen hinzufügen, die die Gäste während der Fahrt genießen können.
  • Höhere Sitze mit Kopfstützen fühlen sich besser an und sorgen für mehr Sicherheit bei einem Unfall.
  • Manchmal stehen zusätzliche Sitze an einer Wand, sodass der Passagier die ganze Zeit in einem 90-Grad-Winkel bleiben muss. Versuchen Sie dies zu vermeiden.

Sie können im gesamten Van normale Sitze installieren lassen. Wenn Sie einen Van nach Maß wünschen, sprechen Sie mit dem Händler oder Designer, um den besten Platz für bequeme Sitze zu finden.

Kennen Sie die verschiedenen staatlichen Gesetze für Fahrzeuginsassen

Informieren Sie sich am besten über die strengsten Landesgesetze, bevor Sie sich für ein Wohnmobil entscheiden. Möglicherweise leben Sie in einem Staat, planen aber, durch das Land zu reisen. Selbst wenn Ihr Führerschein aus einem milden Staat stammt, kann eine Verkehrsbehinderung Ihnen Ärger bereiten.

  • Einige Staaten definieren „Kind“ auch anders. Am häufigsten wird ein 18-Jähriger als Erwachsener bezeichnet, wenn Sicherheitsgurtgesetze in Frage kommen. Es ist am besten, vorsichtig zu bleiben und Passagiere ab 18 Jahren als Erwachsene zu platzieren.
  • In einigen Bundesstaaten müssen Sie Sicherheitsgurte nur benutzen, wenn sie verfügbar sind. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf eines Wohnmobils beim Händler nach Sitzmöglichkeiten und Gesetzen in Ihrer Nähe.

Manchmal machen die Leute ihre eigenen Regeln und hoffen, dass die Behörden sie nicht erwischen. Ein Polizist kann während einer Verkehrskontrolle falsche Sitzgelegenheiten entdecken. Bei einem Unfall können Mitfahrer schwer verletzt werden. Unsachgemäßes Sitzen kann den Fahrer für Verletzungen und Schäden haftbar machen, insbesondere wenn es sich um ein Kind handelt.

  Weste oder Jacke zum Wandern [What Is the Better Choice?]

Beim Kauf eines Transporters ist es am besten, vorsichtig zu bleiben. Planen Sie unabhängig von den Gesetzen Ihres Staates eine sichere Sitzmöglichkeit für alle Passagiere ein. Wenn Sie mit einer großen Gruppe reisen möchten und nicht genügend Sitzplätze haben, können Sie weitere Personen in einem anderen Auto nachfahren lassen.

zusammenhängende Posts


  • Wohnmobilversicherung: Wie viel sollten Sie ausgeben?
  • Sind Wohnmobile teuer im Betrieb? Lass es uns aufschlüsseln
  • Darf jeder Wohnmobil fahren?

Ihre beste Option: Vorwärts gerichtete Sitze

Die sicherste Position zum Fahren in jedem Fahrzeug ist nach vorne gerichtet; Dies ist jedoch nicht der Standard für viele Sitze in Wohnmobilen und Wohnmobilen.

Die meisten Wohnmobile haben vorne zwei nach vorne gerichtete Sitze. Diese werden mit geeigneten Sicherheitsgurten geliefert. Wenn Sie einen Lieferwagen mit der Absicht kaufen, ihn zu modifizieren, haben Sie möglicherweise mehrere sichere Sitzreihen. Sie können Ihren Ausbau um die Sitze herum planen, die Sie behalten müssen.

Sie können auch nach vorne gerichtete Sitze hinter den Vordersitzen installieren lassen, wenn Ihr Van keine hat. Drehsitze bieten Ihnen mehr Einsatzmöglichkeiten beim Parken des Transporters. Sie können jedoch oft Sitzbänke individuell gestalten, um sie in ein Zustellbett umzuwandeln.

Wenn Sie einen Essbereich planen, stellen Sie einfach sicher, dass einige der Sitze nach vorne zeigen, um eine sichere Fahrt zu gewährleisten. Fragen Sie Ihren Händler nach Sitzmöglichkeiten oder entwerfen Sie einen individuellen Sitzbereich.

Nach hinten und zur Seite gerichtete Sitze

Es ist üblich, einige Sitze zu haben, die nach hinten oder zur Seite zeigen. Es ist oft legal, diese Sitze während der Fahrt zu benutzen. Gefährlicher wird es jedoch, wenn ein Unfall passiert. Diese haben möglicherweise nur Beckengurte und erfüllen nicht die Standards für Kinderautositze.

Sie können einen Essbereich mit sowohl nach vorne als auch nach hinten gerichteten Sitzen bekommen, was eine bessere Option ist, als alle Ihre Esssitze zur Seite zu haben. Diese Konfiguration gibt Ihnen die Möglichkeit, mindestens zwei weitere nach vorne gerichtete Passagiere zu haben.

  Sollten mehr Wohnmobilparks auf Solarenergie umsteigen?

Vorne sitzen

Die Vordersitze müssen mit geeigneten Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestattet sein. Babys und Kleinkinder sollten nicht vorne sitzen. Es ist sehr gefährlich, wenn sich ein Airbag bei einem Kind entfaltet oder einen Autositz trifft. Ältere Autos haben möglicherweise keine Gewichtssensoren für den Airbag.

Die meisten Wohnmobile oder Wohnmobile haben vorne zwei Einzelsitze. Wenn Sie mit Kindern reisen möchten, wählen Sie das Modell mit den meisten nach vorne gerichteten Rücksitzoptionen. Erwägen Sie drehbare Sitze für die Vorderseite Ihres Wohnmobils, damit Sie sie zum Essen und Fernsehen verwenden können, sobald Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Gesetze können je nach Fahrzeug unterschiedlich sein

Die Gesetze bezüglich Sicherheitsgurten für Wohnmobile und Wohnmobile können je nach Klasse Ihres Fahrzeugs variieren. Welche Fahrzeugklasse Sie haben, können Sie anhand des Gewichts feststellen.

  • Ein Wohnmobil der Klasse B wiegt zwischen 6.000 und 8.000 Pfund.
  • Ein Fahrzeug der Klasse C wiegt normalerweise zwischen 10.000 und 12.000 Pfund.
  • Camper der Klasse A liegen normalerweise zwischen 15.000 und 30.000 Pfund.

Einige Staaten befreien Sicherheitsgurte in großen Wohnmobilen, während andere nur Beckengurte für bestimmte Klassen verlangen. Diese Ausnahmen gelten niemals für Beifahrer; Gesetze variieren nur für Rücksitze.

Angesichts der vielen Variablen jeder persönlichen Situation ist es am besten, die Websites von Händlern und Landesgesetzen zu konsultieren, bevor Sie sich für ein Wohnmobil entscheiden.

Fazit

In einem Wohnmobil können Sie tolle Familienabenteuer erleben. Es kann viel Recherche erfordern, um das Richtige für Ihre Familie zu finden. Es stehen viele Größen und Layouts zur Verfügung. Maßgeschneiderte Wohnmobile eignen sich auch gut für Familien mit besonderen Sitzbedürfnissen.

Sicherheit ist ein wichtiges Anliegen für alle Verkehrsteilnehmer. Bevor Sie Ihre erste Reise antreten, vergewissern Sie sich, dass Sie die Gesetze der Staaten kennen, die Sie besuchen möchten. Sie sollten auch geeignete Autositze für Babys und Kinder kaufen. Sobald Ihr Wohnmobil fertig ist, machen Sie sich bereit für die Erkundung!

Ähnliche Beiträge