Lohnen sich Laufsocken?  Gründe, warum Sie sie brauchen

Lohnen sich Laufsocken? Gründe, warum Sie sie brauchen

Sie haben sich vor Kurzem entschieden, mit dem Laufen anzufangen. Du liebst die Freiheit, die du spürst, wenn du deinen Schritt gemacht hast, ganz zu schweigen davon, wie fit Laufen dich macht. Es ist Ihr Ziel, früher oder später an einem Rennen teilzunehmen, und Sie haben bereits mit der Vorbereitung begonnen. Ein Laufkumpel von dir hat vorgeschlagen, dass du Laufsocken als Teil deines Trainings kaufst, aber du bist dir nicht so sicher. Lohnen sich Laufsocken?

Aus diesen Gründen sind Laufsocken sowohl für Kurz- als auch für Langstreckenläufe ein Muss:

  • Die Kompression in den Socken fördert die Durchblutung und verhindert ein Verrutschen der Socken
  • Mehrere Schichten reduzieren die Reibung für weniger Blasen
  • Nahtlose Zehen verhindern Reibung und Bündelung der Socken
  • Die Unterstützung des Fußgewölbes verbessert die Passform der Socken und könnte die Entwicklung einer Plantarfasziitis stoppen
  • Mesh-Belüftung lässt die Socken atmen und sorgt so für weniger Fußgeruch
  • Fersen- und Zehenpolsterung schützen Sie unter den Füßen

In diesem Artikel gehen wir näher auf die Eigenschaften von Laufsocken ein, die Sie in einem Standardpaar Alltagssocken nicht finden werden. Wir fügen sogar einen Abschnitt über die Auswahl der richtigen Laufsocken für Sie hinzu. Lesen Sie weiter, denn Sie werden es nicht verpassen wollen.

6 Gründe, warum Sie Laufsocken verwenden sollten

Ein gutes Paar Laufsocken kann Ihnen etwa 25 US-Dollar einbringen, was Ihnen wie eine Menge Geld erscheint, das Sie für Socken ausgeben sollten. Sie haben bereits viele Socken in Ihrer Sockenschublade zu Hause, also warum können Sie diese nicht stattdessen verwenden?

Das ist der gleiche Grund, warum du nicht in einem Paar Converse-Turnschuhe laufen gehst. So wie Laufschuhe entwickelt wurden, um die Füße von Läufern zu stützen und zu schützen, gilt dies auch für Laufsocken im Vergleich zu Alltagssocken.

Die folgenden 6 Gründe werden beweisen, warum sich Laufsocken absolut lohnen.

Laufsocken haben Kompression

Haben Ihre alltäglichen Baumwollsocken Kompressionseigenschaften? Mehr als wahrscheinlich tun sie das nicht. Die Kompressionsstufen, die Sie in Ihren Laufsocken erhalten, variieren je nach Marke, aber etwas Kompression ist immer besser als keine.

Warum ist das so? Kompressions-Laufsocken fördern die Durchblutung Ihrer Füße, damit Sie länger ohne Schmerzen oder unangenehmes Kribbeln laufen können. Außerdem, und ebenso vorteilhaft, bewegen sich Kompressionsstrümpfe nicht in Ihren Schuhen. Sie sitzen fest am Fuß, aber nicht zu eng. Das erleichtert das Laufen erheblich.

Sie können Blasen mit mehreren Schichten verhindern

Wenn du dich als Läufer im Training an eines gewöhnt hast, dann sind es Blasen. Diese großen, schmerzhaften Flüssigkeitsansammlungen machen dich unglücklich, weil sie so weh tun. Sie können weder rennen noch sich ohne Schmerzen im Haus bewegen.

Es ist viel wahrscheinlicher, dass du Blasen bekommst, wenn du Alltagssocken zum Laufen verwendest. Wenn Sie auf Laufsocken mit mehreren Lagen, mindestens zwei, umsteigen, wird Ihre Blasenrate stark sinken. Die beiden Stoffschichten berühren sich, wenn sich Ihre Füße bewegen, und erzeugen so Reibung anstelle der Reibung, die Sie normalerweise zwischen Ihrer Socke und Ihrer nackten Haut haben.

Kein Reiben oder Bündeln der Socken durch nahtlose Zehen

Die meisten Standardsocken haben eine Naht über den Zehen, da hier die Zehen zusammengenäht werden. Viele Menschen bemerken die Naht nicht einmal, aber diejenigen mit empfindlichen Füßen können sich besonders unwohl fühlen, wenn die Naht den ganzen Tag an den Spitzen ihrer Zehen reibt.

Als Läufer werden auch Sie die Zehennaht hassen. In Ihren Laufschuhen übt diese Naht Druck auf Ihre Zehen aus und hinterlässt sie am Ende des Tages ziemlich unbequem, sogar wund.

Sobald Sie zu Laufsocken wechseln, können Sie die Zehennähte weglassen, um unangenehmes Reiben zu vermeiden. Mit richtigen Laufsocken ist es auch viel weniger wahrscheinlich, dass sich Ihre Socken zusammenballen. Jetzt müssen Sie Ihren Lauf nicht ständig unterbrechen, um Ihre Socken neu anzupassen.

Sie können Plantarfasziitis möglicherweise vorbeugen

Laufsocken können Sie sogar vor dem Auftreten einer Plantarfasziitis schützen. Noch nie von Plantarfasziitis gehört? Es ist ein schmerzhafter Zustand, der dazu führt, dass sich das Gewebe entlang der Fußsohle entzündet. Ihre Ferse wird einen sehr scharfen Schmerz haben, den Betroffene als stechend beschreiben. Wenn Sie morgens laufen, sind die Schmerzen normalerweise am schlimmsten, aber Ihre Füße können tagsüber und nachts immer noch schmerzen.

Wenn bei Ihnen Plantarfasziitis diagnostiziert wird, können Sie es mit Steroidinjektionen, Schuheinlagen und Physiotherapie versuchen, um mit den Schmerzen fertig zu werden. Bei den schwersten Fällen von Plantarfasziitis kann eine Operation die einzige Behandlung sein, die funktioniert.

Eine Fußoperation könnte Ihren Ambitionen, lange Strecken zu laufen, einen echten Dämpfer verpassen. Daher solltest du sofort auf Laufsocken umsteigen. Die Kompressionsbänder verstärken die Unterstützung des Fußgewölbes, was Ihnen helfen könnte, eine Plantarfasziitis zu vermeiden.

Keine übermäßig stinkenden, verschwitzten Socken mehr dank Mesh-Belüftung

Nach einem Lauftag in einem Paar Baumwollsocken sind diese Socken glitschig, verschwitzt und sehr stinkend. Ihre Füße rutschen direkt heraus, wenn Sie Ihre Socken ausziehen, was ziemlich eklig ist. Da Alltagssocken nicht wirklich zum Laufen gemacht sind, kann der Schweiß nirgendwo hingehen, außer an und um Ihre Füße.

Das ist bei Laufsocken überhaupt nicht der Fall. Mesh-Belüftungseinsätze lassen Ihre Füße atmen, sodass Schweiß die Socke verlassen kann. Viele Laufsocken haben auch feuchtigkeitsableitende Eigenschaften, sodass Ihre Füße am Ende des Tages weniger nass sind. Das ist nicht nur aus hygienischer Sicht super, sondern verhindert auch, dass deine Laufschuhe durch Fußgeruch ruiniert werden.

Schützen Sie Ihre Füße mit Fersen- und Zehenpolsterung

Sie müssen sich jetzt um Ihre Füße kümmern, da Sie sie so oft zum Laufen benutzen. Ein gutes Paar Laufsocken ist gepolstert, besonders an Ferse und Zehen. Diese zusätzliche Dämpfung schützt die Unterseite Ihrer Füße vor Verletzungen und Schmerzen, die Sie ins Abseits bringen könnten. Die Dämpfung ist auch ein zweiter Schutz vor Fußblasen!

Wie wählt man die richtigen Laufsocken aus?

Okay, okay, Sie sehen jetzt, warum Sie Laufsocken anstelle der alltäglichen Baumwollsocken brauchen, die Sie zum Laufen benutzt haben. Sie schützen Ihre Füße und unterdrücken Fußgeruch obendrein. Bei so vielen Laufsocken stellt sich die Frage, wie Sie möglicherweise das richtige Paar für sich auswählen?

Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Auswahl von Laufsocken, die sich angenehm anfühlen und Ihre Füße schützen.

Legen Sie Ihr Budget fest

Wie wir bereits gesagt haben, sind Laufsocken mit etwa 25 US-Dollar pro Stück nicht besonders teuer, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass die leidenschaftlichsten Läufer 100 bis 200 US-Dollar für diese Socken ausgeben. Das sind die besten Laufsocken.

Sie müssen nicht so viel Geld für Socken ausgeben, wenn Sie es nicht schwingen können. Was auch immer Sie für Ihre Laufsocken übrig haben, beginnen Sie damit, Ihr Budget festzulegen. Dann kannst du innerhalb deiner Preisspanne einkaufen, sodass du nicht mehr ausgibst, als du für Socken möchtest.

Bestimmen Sie, welcher Sockentyp Ihnen am besten gefällt

Nicht alle Laufsocken sind gleich. Neben der unterschiedlichen Kompression haben einige Laufsocken anatomische Füße. Was bedeutet das? Anstatt die gewünschte Socke zuerst anzuziehen, sind anatomische Socken für den rechten bzw. linken Fuß konzipiert.

Die Fußgewölbeunterstützung, die Sie mit anatomischen Socken erhalten, ist vorbildlich, und die Passform ist angesichts des Unterschieds zwischen den beiden Socken sicher.

Sie könnten auch an Laufsocken mit getrennten Zehen interessiert sein. Diese Socken haben Platz für jeden Ihrer Zehen, um in einen Teil der Socke zu schlüpfen, anstatt zusammen gruppiert zu werden. Laufsocken mit getrennten Zehen sind bekannt für ihren Feuchtigkeitstransport und ihre Fähigkeit, Blasen zu vermeiden. Schließlich gibt es durch die einzigartige Passform dieser Socken weniger direkte Reibung zwischen der Socke und Ihrer Haut.

Manche Menschen bevorzugen die Passform und das Tragegefühl von Laufsocken mit getrennten Zehen, andere können sie nicht ausstehen. Wir empfehlen, die verschiedenen Arten von Laufsocken zu recherchieren und dann den Typ auszuwählen, der am besten zu Ihnen passt.

Wählen Sie zwischen einer Ebene oder zwei Ebenen

Sie sollten auch überlegen, ob Sie einlagige oder mehrlagige Socken benötigen. Wenn du besonders zu Blasen neigst, sind zweilagige Socken keine schlechte Idee. Wie wir im letzten Abschnitt erklärt haben, hält die reduzierte Reibung dieser Socken Ihre Füße frei von Blasen. Wenn dir das nicht so wichtig ist, dann sollten einlagige Laufsocken für dich in Ordnung sein.

Probieren Sie mehrere Paare an

Vielleicht möchten Sie ein paar Paar Laufsocken auf einmal kaufen, um festzustellen, welche am besten zu Ihnen passen. Vielleicht kaufen Sie ein paar verschiedene Stile oder einlagige gegenüber mehrlagigen Socken, um die Passform, den Komfort, die Unterstützung, die Kompression und den Feuchtigkeitstransport zu vergleichen.

Unsere Lieblingssocken

Rockay Anti-Blasen-Laufsocken sowohl für Männer als auch für Frauen gehören zu den besten, die wir verwendet haben. Sie verwenden 100 % recycelte Materialien, reinigen unsere Ozeane und bieten eine lebenslange Garantie. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, bequeme Socken zu finden, beginnen Sie mit rockay.com

Abschließende Gedanken

Laufsocken sind viel besser als die alltäglichen Baumwollsocken in Ihrer Sockenschublade. Mit Laufsocken können Sie Blasen durch reduzierte Reibung bekämpfen, Ihre Füße unterstützen, um möglicherweise Plantarfasziitis und anderen Fußschmerzen vorzubeugen, und Ihre Füße mit feuchtigkeitsableitenden und Belüftungseinsätzen trockener halten.

Sobald Sie das perfekte Paar Laufsocken gefunden haben, können Sie wirklich frei laufen!

Verwandte Inhalte

Sicher, es ist nicht die schönste Sache der Welt, im Morgengrauen aufzuwachen, um laufen zu gehen, aber sobald du dich tatsächlich aus dem Bett schleppst, deine Laufschuhe anziehst und loslegst, verändert sich etwas in dir. Du fühlst dich so viel glücklicher. Warum ist das so?

Du gehst gleich laufen, also schnappst du dir deine Laufschuhe, Laufsocken und bequeme, feuchtigkeitsableitende Kleidung. Du hast alles, was du brauchst, oder? Nicht unbedingt. Sie müssen sicherstellen, dass Sie auch Ihre Noggin schützen, am besten mit einer Laufmütze. Warum eine Laufmütze tragen?

Ähnliche Beiträge