Sind Duck Boots gut zum Wandern (die Vor- und Nachteile)

Duck Boots sind stylisch, bequem und wasserdicht. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass diese drei Features die einzigen sind, die man auf einer Wandertour braucht. Aber es ist nicht das, was du denkst. Sind Duck Boots gut zum Wandern oder ist das ein Mythos?

Duck Boots sind nicht zum Wandern geeignet. Es gibt mehrere Gründe, aber die wichtigsten sind der Mangel an Knöchelunterstützung, geringe Atmungsaktivität und schlechte Traktion. Davon abgesehen können Sie sie immer noch für kurze Wanderungen tragen; dafür gibt es auch triftige gründe.

Wir werden ausführlich über alle Aspekte des Problems sprechen, aber zuerst wollen wir sehen, was Entenstiefel sind.

Sind Entenstiefel gut zum Wandern?

4 Gründe, warum Duck Boots zum Wandern nicht praktisch sind

Wenn Ihnen jemand gesagt hat, dass Entenstiefel beim Trekking funktionieren, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er nicht mehr als 3 bis 5 Meilen darin gelaufen ist. Hier sind 4 gute Gründe, warum Sie sich beim Wandern für einen anderen Schuhtyp entscheiden sollten.

1. Mangel an Atmungsaktivität

Duck Boots sind wasserdicht, was automatisch bedeutet, dass sie es nicht sind atmungsaktiv. Durch die fehlende Atmungsaktivität schwitzen die Füße schnell, was später zu Blasenbildung führen kann. Außerdem ist das Gehen in nassen Socken nicht das angenehmste Gefühl beim Wandern.

Sind Duck Boots also fürs Winterwandern geeignet? Die Antwort ist immer noch nein. Auch bei kaltem Wetter müssen Ihre Füße atmen können. Sie sind also nicht die beste Option für lange Wanderungen, es sei denn, Sie möchten mit Blasen an den Füßen nach Hause gehen.

2. Mangel an Traktion

Duck Boots sind bekannt für ihre hervorragende Leistung auf Schnee. Also, wie kommt es, dass sie keine haben Traktion? Nun, für den Anfang gilt Schnee als einfaches Gelände; es ist nur rutschig. Die Tatsache, dass Duck Boots auf nassen Oberflächen gut funktionieren, bedeutet nicht, dass sie auf felsigen Oberflächen gleich sind.

Trekkingberge sind zu steil und zu gefährlich für Duck Boots; Diese Oberflächen benötigen ein Paar mit griffigen Sohlen. Aus diesem Grund finden Sie Traktion in fast allen Wanderschuhen aufgeführt.

3. Reibung

Duck Boots bieten innen großzügig Platz für Ihre Füße. Das bedeutet mehr Komfort für dich, aber auch mehr Reibung. Und wir alle wissen, dass dies gleich ist Blasen. Daher eignen sich Entenstiefel nicht für lange Wanderungen. Bei kurzen Wanderungen haben Sie möglicherweise keine Probleme. Wenn Sie jedoch mehr als 5 Meilen in diesen Stiefeln laufen, sollte dies ausreichen.

Komfort ist bei Wandertouren unerlässlich. Stellen Sie also immer sicher, dass jeder Artikel Ihrer Kleidung Ihren Standards entspricht, sogar Ihre Stiefel.

4. Fehlende Knöchelunterstützung

Viele Leute schenken dem nicht viel Aufmerksamkeit Knöchelstütze, obwohl es wichtig ist, um Verletzungen vorzubeugen. Es ist auch das Merkmal, das Wanderschuhe von Wanderstiefeln unterscheidet.

Siehe auch  Welche geflochtene für Norwegen?

Die Knöchelstütze schränkt die Bewegung Ihres Knöchels ein, wodurch mögliche Knöchelverletzungen verhindert werden, die dazu führen können, dass Sie Ihre Reise abbrechen. Duck Boots haben keine Knöchelunterstützung, daher sind sie keine praktikable Option zum Wandern. Mit einem Paar traditioneller Wanderschuhe sind Sie besser dran.

4 Gründe, warum Duck Boots für kurze Wanderungen akzeptabel sein können

Wenn sie Ihre einzige Wahl sind, können Duck Boots für kurze Wanderungen funktionieren. Es gibt tatsächlich 4 gute Gründe, sich für sie zu entscheiden.

1. Sie sind bequem

Duck Boots sind nicht so steif wie Wanderschuhe. Deshalb sind sie auch auf glattem Gelände lange angenehm zu tragen. Ihre Sohlen sind auch weniger steif. Daher reichen sie aus, wenn Sie eine kurze Wanderung unternehmen. Das lästige Herumschleppen schwerer Wanderschuhe bleibt Ihnen erspart.

2. Sie sind wasserdicht

Die Tatsache, dass Duck Boots wasserdicht sind, ist einer der Hauptgründe, warum die Leute sie lieben. Stellen Sie sich vor, Sie treten in eine Wasserpfütze, ohne nasse Füße zu bekommen? Das ist der Traum!

Wenn Sie erwarten, dass Sie auf Ihrer kurzen Wanderung häufig auf Wasser treffen, sind ein Paar Duck Boots eine gute Wahl.

3. Sie sind bequem

Wir alle kennen die Routine, von einer Wanderung zurückzukommen. Sie beeilen sich, Ihr gesamtes Outfit von Schlamm und Schmutz zu befreien, einschließlich der Stiefel. Wanderschuhe sind aufgrund ihrer robusten Materialien schwer zu reinigen. Auf der anderen Seite sind Entenstiefel ziemlich einfach zu säuberndank ihrer glatten Lederfront.

Darüber hinaus lassen sich Duckboots dank ihres geräumigen Innenraums leichter anziehen. Sie haben auch Schnürsenkel, mit denen Sie sie später festziehen können.

4. Sie sind leicht

Schwere Wanderschuhe können das Schlimmste an Wanderungen sein. Sie sind schwer, um mehr Schutz zu bieten, ja, aber das bedeutet nicht, dass es angenehm ist, sie herumzuschleppen. Die Sache mit Duck Boots ist, dass sie leicht und nicht so sperrig wie Wanderschuhe sind. Sie wären also eine praktische Option für Kurztrips. Außerdem lassen sie sich leichter in einem Rucksack verstauen.

Sind Entenstiefel gut zum Wandern?

Was sind Entenstiefel

Das wichtigste zuerst; Was sind Entenstiefel? Wenn Sie ihren Namen hören, stellen Sie sich vielleicht ein Paar winziger Stiefel vor, die für eine Ente geeignet sind. Das stimmt zwar offensichtlich nicht, aber Sie werden sehen, dass sich das Konzept nicht weit von Enten entfernt.

Entenstiefel wurden von erfunden Leon Bohne, weshalb sie auch Bean Boots genannt werden. Leon wollte ein Paar einzigartige Stiefel kreieren, die den Stil von Freizeitschuhen mit der Praktikabilität von Arbeitsstiefeln kombinieren. Er tat dies, indem er eine trendige Lederaußenseite entwarf und sie mit einer flexiblen Gummisohle abrundete. Dies führte zu der bemerkenswerten Form der Entenstiefel, die wir heute kennen.

Siehe auch  Wann ist die beste Uhrzeit Schollen zu fangen?

Das Leder sieht modisch aus und bietet Flexibilität für die Füße im Inneren. Gleichzeitig schützen die Gummisohlen die Füße vor Stößen und bieten einen soliden Halt rutschige Oberflächen. Deshalb sind Duck Boots eine ideale Wahl für Outdoor-Aktivitäten im Winter.

Die Namensgebung beruht auf der Verbindung der Stiefel mit der Entenjagd. Jäger sahen sie als eine großartige Option für diese Outdoor-Aktivität, da sie wasserdicht und rutschfest sind. Dies führte zu der neuen offiziellen Benennung anstelle von Bean Boots. Auch Unternehmen übernahmen das Konzept und kreierten neue Schuhe unter demselben Namen.

Okay, was soll ich dann mit meinen Duck Boots machen?

Wir wissen, was Sie denken, Ihre Duck Boots sind jetzt eine Geldverschwendung, die hinten in Ihrem Kleiderschrank sitzen. Das stimmt aber nicht. Die Tatsache, dass Sie sie nicht für Ihre nächste Wanderung tragen können, bedeutet nicht, dass sie keinen Nutzen haben. Sie eignen sich perfekt für winterliche Bedingungen wie Regen und Schnee.

Für den Anfang sind Entenstiefel ideal für Outdoor-Aktivitäten. Wenn du gehst Angeln, Jagen oder Camping, ein Paar Entenstiefel werden Ihr bester Freund auf der Reise sein. Sie sind sehr bequem, was sie für diese Art von Reisen geeignet macht. Außerdem sind sie leicht und einfach anzuziehen. So ersparen sie Ihnen die Mühe, ein Paar steife Stiefel zu ertragen.

Duck Boots eignen sich nicht nur für Outdoor-Aktivitäten, sie verleihen allen auch Stil Outfit Sie passen sie an. Sie können sie für einen trendigen Look mit einer Utility-Hose tragen oder für einen robusten Look mit einem Sommerkleid und einer Lederjacke kombinieren.

Alternativ kannst du sie auch zu einer Skinny Jeans tragen. Sie würden auch perfekt zu einer verkürzten Jeans passen. Unnötig zu sagen, dass sie eine hübsche Ergänzung für fast alle Winteroutfits sind.

So wählen Sie ein Paar Wanderschuhe aus (das sind keine Entenstiefel!)

Jetzt, wo Sie sich für Ihre bevorstehende Reise ein Paar Wanderschuhe besorgen müssen, hier einige nützliche Tipps, die Sie vor dem Kauf beachten sollten.

Achten Sie auf die Größe

Wenn Sie ein Paar normale Schuhe kaufen, achten Sie nicht sehr auf die Größe. Du stellst einfach deine Füße rein. Wenn es passt, hier ist die Kreditkarte!

Aber das ist bei Wanderschuhen nicht der Fall. Es gibt drei wichtige Dinge, die Sie überprüfen sollten, wenn Sie die Stiefel anziehen: die Breite, den Zehenabstand und die Fußgewölbelänge. Wenn die Stiefel perfekt passen, aber Ihr Zeh sich eingeklemmt anfühlt, dann ist er nicht das Richtige für Sie. Gleiches gilt für die Breite und den Bogen.

Bonus-Tipp: Wenn Sie ein flaches Fußgewölbe haben, vermeiden Sie Stiefel mit hohem Fußgewölbe.

Socken nicht vergessen

Die meisten Menschen werden beim Kauf von Wanderschuhen nicht an Socken denken. Obwohl, wenn Sie darüber nachdenken, werden Sie sie niemals ohne Socken tragen. Es sei denn, Sie sind ein Fan von stinkenden Füßen. Dies ist also einer der Aspekte, die Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten.

Siehe auch  Ist es legal, meinen Wohnwagen mit eingeschaltetem Propangas zu fahren?

Zum Beispiel, wenn Sie tragen Baumwollsocken, benötigen Sie ein atmungsaktives Paar, um Schweißfüße zu vermeiden. Zusätzlich, wenn Sie tragen extra dicke Sockenmüssen Ihre Stiefel etwas geräumiger sein, um eine Überhitzung Ihrer Füße zu vermeiden.

WANDER Herren Cushion Crew Socken 3 Paar Athletic Running 8-13 Socken Herren Cotton Sport Wicking Work MIRMARU M204-Herren 5 Paar Multi Performance Outdoor Sports Wandern Trekking Crew Socken (Blk,Char,Olive,Pur,Brown)

Entscheiden Sie sich für eine Marke, die Sie schon einmal ausprobiert haben

Wanderschuhe zu kaufen kann schwierig sein. Die große Auswahl an verfügbaren Marken kann Sie dazu verleiten, ein Paar zu kaufen, das nicht das Richtige für Sie ist. Sie können es auch unbequem finden, selbst wenn es in allen wesentlichen Funktionen hohe Bewertungen hat.

Deshalb ist es besser, sich nach Möglichkeit für eine Marke zu entscheiden, die Sie schon einmal ausprobiert haben. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie ein zuverlässiges Produkt erhalten.

Probieren Sie verschiedene Spitzenstile aus

Wie Sie Ihre Stiefel binden, kann einen großen Beitrag zum Komfort leisten, den sie bieten. Probieren Sie beim Kauf Ihrer Stiefel verschiedene Schnürtechniken aus, um sicherzustellen, dass die Stiefel in allen Fällen bequem bleiben. Wir empfehlen, dass Sie zuerst einen festen Knoten versuchen. Wenn die Stiefel unatmungsaktiv und zu eng werden, dann stimmt die Größe nicht.

Ein Paar Duck Boots, die Sie in Betracht ziehen sollten

Wenn Sie ein würdiges Paar Duck Boots kaufen möchten, ist die Ikone Sperry Top-Sider wäre klug zu überlegen.

Es verfügt über Adaptives Wave-Siping Sohlen, die eine stabile Traktion auf rutschigen Oberflächen gewährleisten. Nicht nur das, sondern auch ein Thermofutter innen, um Ihre Füße bei kaltem Wetter warm zu halten. Darüber hinaus ist das Leder auf der Außenseite wasserdicht und versiegelt.

Eine Alternative zum Wandern

Wenn Sie den Kauf von Duck Boots verworfen haben, brauchen Sie für Ihre nächste Reise ein robustes Paar Wanderschuhe.

Das Zamberlan Herren 1996 Vioz ist eine gute Option. Es ist wasserdicht Gore-Tex das ist atmungsaktiv und strapazierfähig. Außerdem bieten die 3D-Sohlen genug Traktion für unwegsames Gelände.

Fazit

Wanderungen sind nicht der richtige Ort, um Risiken einzugehen, insbesondere mit Schuhen. Ein schlechtes Paar Stiefel reicht aus, um Ihre Reise zu ruinieren. Selbst wenn dies nicht der Fall ist, wird es Ihnen Unbehagen bereiten und es kann zu Blasen führen. Achten Sie also auf die richtigen Wanderschuhe. Um also die Frage zu beantworten „Sind Duck Boots gut zum Wandern?“, lautet die Antwort in den meisten Fällen NEIN! Bewahren Sie die Entenstiefel für Ihren nächsten Jagdausflug auf!

Ähnliche Beiträge