Sind Fischer Sportler?

Wenn Sie auf die meisten Sportkanäle gehen, sehen Sie eine breite Palette verschiedener Athleten – Fußballspieler, Basketballhelden und ja, sogar Baseballspieler. Hin und wieder sieht man in diesen Sendungen auch Fischer, aber für viele Leute ist das etwas verwirrend.

Sind Fischer Sportler? Es hängt alles von Ihrer persönlichen Definition eines Sportlers ab. Gemäß der Standarddefinition wird die Jagd aufgrund der hohen Ausdauer und Geschicklichkeit, die zum Fangen eines Tieres erforderlich sind, als Sport angesehen. Angeln ist eine Form der Jagd, was es zu einem Sport machen würde.

Sogar unter Fischern und Outdoor-Menschen gibt es eine Menge Streit darüber, ob ein Fischer als Athlet betrachtet werden kann oder nicht. Sehen Sie sich diese Gedanken an, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie diese Debatte umgehen.

Sind Fischer Sportler?

Es hängt alles davon ab, was Sie als Sportler betrachten möchten. Das Webster-Wörterbuch definiert Sportler als Menschen, die an Aktivitäten teilnehmen, bei denen es um Geschicklichkeit, Geschwindigkeit, körperliche Stärke und Ausdauer geht. Das Fischen erfordert, wie Ihnen jeder bestätigen kann, viel Ausdauer.

In lockeren Gesprächen neigen die Leute jedoch dazu, Athleten als Menschen zu betrachten, die durchtrainiert sind und große Sorgfalt darauf verwenden, ihren Körper an die Grenzen zu bringen. Wenn dies Ihr Verständnis von Athletik ist, dann ist es definitiv anders als der Standard, aber absolut verständlich.

Werfen wir einen Blick auf einige der Definitionen, die Menschen haben, wenn sie an Sportsgeist im traditionellen Sinne des Wortes denken, oder?

Traditionelle Sportarten verstehen

Traditionelle Sportarten sind die Arten von Aktivitäten, die mindestens eine moderate körperliche Anstrengung erfordern. Es sind die Sportarten, die aufgrund des Anstrengungs- und Spielaspekts, den sie bieten, sehr deutlich sportlicher Natur sind. Sie beinhalten:

  • Eishockey
  • Baseball
  • Basketball
  • Golf
  • Fußball

Traditionelle Sportarten haben in der Regel eine Reihe von Gemeinsamkeiten, die sie tendenziell kodifizieren und sie als sportliches Unterfangen ansehen lassen.

Siehe auch  Wo man im Staat Washington zum Eisfischen gehen kann

Betreiben alle Athleten Sport?

Wenn es um die Standarddefinition von Athletik geht, ist es allgemein anerkannt, dass Athleten diejenigen sind, die sich Zeit nehmen, um ihren Sport zu perfektionieren und genügend Fähigkeiten erwerben, um regelmäßig daran teilzunehmen.

Nach dieser Definition kann man ziemlich sicher sagen, dass Menschen, die an einer Sportart teilnehmen, als Athleten bezeichnet werden. Daher sind alle Athleten Menschen, die Sport treiben.

Was macht einen Sport zu einem Sport?

Hier liegt eigentlich der springende Punkt. Traditionelle Sportarten haben in der Regel dieselben Dinge gemeinsam, die alle dazu beitragen, die Aktivität als Sport zu definieren. Diese beinhalten:

  • Erfordert Kraft-, Beweglichkeits- oder Ausdauerleistungen. Nicht alle Sportarten erfordern viel Kraft und auch nicht immer viel Beweglichkeit. Diejenigen, die weder Schnelligkeit noch Kraft erfordern, sind in der Regel Ausdauertests.
  • Geschicklichkeit erforderlich. Es gibt immer ein Element der Fähigkeit zu jeder Sportart. Ob es darum geht, einen Korb zu versenken oder ein Loch in einem zu bekommen. Sportliche Fähigkeiten machen sie so wettbewerbsfähig.
  • Regeln haben. Alle großen Sportarten haben kodifizierte Regeln, die sie davon abhalten, Gegenstände einfach zufällig herumzugeben oder Dinge willkürlich zu tun. Diese Struktur macht einen Sport zu einem Sport.

Was macht einen Sport nicht zu einem Sport?

Obwohl diese drei Eigenschaften ziemlich allgemein erscheinen, ist es wichtig zu erkennen, dass es viele Dinge gibt, die Menschen mit Sport assoziieren, die sie nicht unbedingt zum Sport machen. Dazu gehören die folgenden:

  • Mannschaften. Es gibt viele Solo-Sportarten, darunter Eislaufen und Gymnastik.
  • Uniformen. Sie brauchen nie eine Uniform, um einen guten Tag in einer Sportarena zu genießen, obwohl sie sehr verbreitet sind.
  • Ausrüstung. Es gibt Sportarten, die nicht viel Ausrüstung erfordern, darunter Marathonlauf und Bodybuilding.
  • Ernährung und Kondition. Obwohl das Training auf diese Weise in vielen Sportarten einen großen Unterschied machen kann, ist die Wahrheit, dass sie keineswegs ein erforderlicher Teil des Pakets sind.
Siehe auch  State Record Channel Catfish für alle 50 Staaten

Was sind die sportlichen Eigenschaften des Angelns und Jagens?

Jagen und Fischen gehen Hand in Hand, und das aus gutem Grund. Beides sind Aktivitäten, bei denen Kreaturen gejagt werden. Die Menschen beurteilen Jäger und Fischer auch nach der Art des Fangs, den sie erzielen.

Abgesehen davon gibt es noch viele weitere Eigenschaften, die den sportlichen Qualitäten beider Aktivitäten alle Ehre machen:

  • Kodifizierte Regeln. Beim Jagen und Fischen gibt es Regeln, die es zu einem Sport machen. Jäger können bestimmte Fallen oder Methoden nicht anwenden. Fischer können nicht alle Fische behalten, die sie fangen. Zu den Regeln gehören auch Richtlinien, die dabei helfen zu bestimmen, was ein „guter Fang“ ist.
  • Können. Es erfordert viel Geschick, bestimmte Fische zu fangen, sowie ein gewisses Maß an Wissen über Köder, Angelausrüstung und Angelplätze.
  • Durchhaltevermögen. Jeder, der schon einmal länger als vier Stunden auf einem Boot war, nur um einen einzigen Fisch zu fangen, wird Ihnen sagen, dass beim Angeln eine gewisse Ausdauer erforderlich ist. Die Jagd basiert ebenso auf Ausdauer, wenn nicht sogar noch mehr.
  • Hand-Auge-Koordination. Angeln erfordert viel mehr Hand-Auge-Koordination, als die Leute glauben. Wenn Sie es nicht glauben, versuchen Sie, ein Boot mit einer Hand zu steuern, während Sie mit der anderen eine Leine auswerfen.
  • Techniken. Ähnlich wie beim Basketball bestimmte Techniken und Bewegungen damit verbunden sind, haben sowohl das Jagen als auch das Angeln ihre eigenen Techniken, die einen Ausflug machen oder brechen können. Angeltechniken sind auch nicht immer einfach. Sogar Dinge wie das Auswerfen einer Rute in einen See können einige Zeit in Anspruch nehmen, um sie zu lernen.

Warum betrachten die Leute das Angeln nicht als Sport?

Das größte Argument dafür, dass Angeln kein sportliches Unterfangen ist, liegt in der relativ geringen körperlichen Anstrengung, die dafür erforderlich ist. Im Vergleich zu anderen Sportarten wie Laufen, Fußball oder Hockey scheint Angeln relativ wirkungslos zu sein.

Siehe auch  Wie man Crappie auf einem neuen See findet

Davon abgesehen ist dies keine gute Art, Sport zu betrachten. Nur weil die Wahrscheinlichkeit, ins Schwitzen zu geraten, geringer ist, hindert es das nicht daran, eine sportliche Aktivität zu sein. Spots kann man schließlich auch gemächlich machen, oder?

Wenn Sie darüber nachdenken, gibt es viele Beispiele für sportliche Aktivitäten, die ausgeführt werden, ohne dass viele Menschen ins Schwitzen kommen. Die Leute gehen wandern, Rad fahren und ja, sogar tanzen, ohne zu aktiv zu werden. Benötigen Sie weitere Beweise? Siehe Golf. Golf ist ein Beispiel für einen eindeutig athletischen Sport, der schonend ist und einen ebenso entspannenden Ruf hat.

Ist Angeln also ein Sport?

Am Ende des Tages erfüllt das Angeln definitiv die Anforderungen an einen Sport. Es erfordert Geschick, Hand-Auge-Koordination, enthält Regeln zum richtigen Fischen und erfordert auch ein gutes Maß an Ausdauer, um konkurrenzfähig zu werden.

Es ist vielleicht nicht die Art von auffälligem „Hochschulsport“, an die die Leute denken, wenn das Wort „Sport“ erwähnt wird, aber es ist definitiv eine sportliche Aktivität, die den Titel verdient – ​​zumindest wenn man nach der Form geht Definition.

Sind Fischer Sportler?

Wenn Sie einen Athleten danach definieren, wie muskulös und durchtrainiert er ist, dann denken Sie wahrscheinlich nicht an einen typischen Angler als Athleten. Und ganz ehrlich, das ist okay. Umgangssprachlich ist die Definition von Athletik sehr unterschiedlich.

Auf offizieller Ebene gibt es jedoch einen Grund zu sagen, dass Fischer eigenständige Athleten sind. Sie nehmen sich Zeit, um Fähigkeiten zu erlernen, sie nutzen ihren Körper, um an einer Sportart teilzunehmen, und sie legen Wert darauf, mit den Trends Schritt zu halten, die die Aktivität ihrer Wahl betreffen.

Also, wenn Sie ein Fischer sind, gehen Sie voran und lächeln Sie. Sie können sich offiziell als Athlet betrachten, der an einer der beliebtesten naturzentrierten Sportarten teilnimmt.

Ähnliche Beiträge