Sind (Trail-)Laufschuhe für Golf geeignet?

Sie wurden zu einem Tagesausflug auf einen Golfplatz eingeladen oder möchten vielleicht einfach nur eine andere Sportart ausprobieren, möchten aber nicht in neue Schuhe investieren, bis Sie vom Spiel überzeugt sind. Können Sie diese Laufschuhe (Trail oder andere) verwenden, anstatt ein brandneues Paar spezialisierter Golfschuhe zu kaufen, die Sie für nichts anderes verwenden können?

In den meisten Fällen ist das Tragen von Laufschuhen (Trail oder andere) oder ähnlichen Schuhen erlaubt; Es ist jedoch am besten, die Platz-Kleiderordnung im Voraus zu überprüfen, da einige Golfplätze nur das Spielen in Schuhen mit Spike-Stollen erlauben.

Also, selbst wenn Sie Ihre Trailrunning-Schuhe oder Ihre Laufschuhe zum Golfen tragen können, gibt es einen Nachteil dabei? Vermissen Sie zusätzliche Leistung? Dinge wie Traktion und Grip müssen ebenso berücksichtigt werden wie der Unterschied im Gelände, das Sie durchqueren werden. Wir helfen Ihnen bei diesen Fragen und bringen Sie auf den richtigen Weg.

Können Sie (Trail-)Laufschuhe zum Golf tragen?

Sie können auf jeden Fall Trail- oder normale Laufschuhe tragen, um eine Runde Golf zu spielen. Tatsächlich tragen die Leute Skateschuhe oder andere Arten von Straßenschuhen.

Aus eigener Erfahrung habe ich beim Golfen oft nur meine normalen Laufschuhe getragen und hatte nie ein Problem, außer dass meine normalen Laufschuhe ein bisschen herumrutschen.

Trailschuhe bieten möglicherweise nicht die gleiche Traktion wie Golfschuhe, insbesondere wenn Sie auf nassem oder feuchtem Gras spielen, und dies kann Ihre Gesamtleistung beeinträchtigen. Wenn es in letzter Zeit geregnet hat, gilt das umso mehr.

Wenn Sie beabsichtigen, regelmäßig Golf zu spielen und Sie es ernst meinen, Ihre Punktzahl zu senken, besonders wenn Sie in einer Gegend leben, in der das Gras nass sein wird, dann kann die Investition in Golfschuhe Ihren Schwung ausreichend stabilisieren, um einen signifikanten Unterschied in Ihrem Golfspiel zu bewirken.

Vor diesem Hintergrund ziehen es einige Golfer jedoch vor, keine speziellen Golfschuhe zu tragen, und entscheiden sich für Tennis- oder Laufschuhe oder Crosstrainer.

Solange die Schuhe, die Sie tragen, bequem für Sie sind, Sie beim Schlagen nicht ausrutschen und vor allem den Rasen nicht beschädigen, Sie sollten in der Lage sein, das zu tragen, was Sie bevorzugen oder zur Verfügung haben. Denken Sie nur daran, dass ein Schuh mit mehr Grip und Sohlenstruktur idealer ist.

Obwohl du kann trage viele Arten von Schuhen, sollten Sie?

Lassen Sie uns auf einige Gründe eingehen, warum Sie möglicherweise noch ein weiteres Paar Schuhe kaufen müssen:

Die Kleiderordnung auf dem Golfplatz lässt Ihre Laufschuhe möglicherweise nicht zu

Sie haben vielleicht wirklich gut aussehende Trailschuhe oder jede andere Art von Laufschuhen, aber viele Golfplätze haben eine Kleiderordnung – und wenn die Kleiderordnung besonders streng ist und Schuhe einschließt, Möglicherweise müssen Sie Golfschuhe kaufen, nur um sich an die Kleiderordnung zu halten.

Siehe auch  Funktioniert Bärenspray wirklich? Wie man es beim Backpacking verwendet

Wenn Sie auf einen höherwertigen Golfplatz gehen, rufen Sie unbedingt vorher an und erfahren Sie die Details der Kleiderordnung.

Andererseits sogar Golfplätze mit Dresscode häufig erlauben Tennis, Laufen, Trailrunning oder sogar andere Schuhe – Solange Sie keine schweren Stiefel oder irgendetwas tragen, das die Grüns beschädigt, dürfen Sie normalerweise spielen.

Ist es gesellschaftlich akzeptabel, beim Golfen Laufschuhe zu tragen?

Selbst wenn Sie beim Golfen mit den meisten Arten von Schuhen davonkommen, bedeutet das, dass die Leute Sie nicht verurteilen, wenn Sie Ihre Trailrunning-Schuhe (oder was auch immer Sie haben) tragen?

Auch wenn Ihr Golfplatz keine Kleiderordnung oder strenge Kleiderordnung hat, gibt es ungeschriebene Kleiderordnungen. Je nachdem, was Sie tragen, könnten Sie leider Aufmerksamkeit erregen, die Sie nicht möchten.

Die meisten Laufschuhe werden absolut in Ordnung sein und keine Probleme verursachen und die Leute werden keinen zweiten Blick darauf werfen. Einige Golfplätze fühlen sich jedoch schick an, und ich weiß mit Sicherheit, dass ich mich mit meiner eigenen gebrauchten Golfausrüstung schon früher fehl am Platz gefühlt habe.

Wenn es für Sie wichtig ist, sich echt zu fühlen, lohnt es sich möglicherweise, die Golfschuhe zu kaufen, damit Sie ein komplettes Ensemble haben und das Teil sehen und fühlen können.

Das Gefühl, sich beim Spielen fehl am Platz zu fühlen, lenkt ab und kann sogar Ihren Verstand (und Ihren Golfschwung) durcheinander bringen – das ist es also.

Trailschuhe und Traktion auf dem Golfplatz

Der Grund, warum Trailschuhe keine schlechte Option sind, wenn Sie keine Golfschuhe haben (oder sogar, wenn Sie welche haben), Trail-Schuhe sind so konzipiert, dass sie Gras, Felsen und Schmutz greifen. Das bedeutet, dass Ihre Füße während Ihres Golfschwungs nicht herumrutschen.

Ich habe definitiv schon einmal mit schlechten Schuhen Golf gespielt – und obwohl es für einen brandneuen Golfer nicht so wichtig ist, ob Ihre Füße beim Golfschwung ein wenig rutschen, wie für einen Veteranen, Eine gleitende Golfhaltung kann Ihren Golfschwung beeinträchtigen.

Wenn Sie sich verbessern und Ihre Punktzahl an einen besseren Ort bringen, dann machen alle Optimierungen, die Sie können, einen Unterschied. Die Wahl von Schuhen mit ausreichend Traktion, um ein Abrutschen Ihrer Haltung zu verhindern, kann Ihnen dabei helfen, Ihren Ball dorthin zu bringen, wo er hin soll.

Tatsächlich gibt es sie spitzenlos Golfschuhe mit tiefen Profilen oder griffigen Stollen, die tatsächlich Trailschuhen sehr ähneln.

Trailrunning-Schuhe und Golfschuhe haben den gleichen Designzweck, um die Traktion auf Gras, Schmutz oder Erde zu erhöhen, daher sind Trailschuhe aus praktischer Sicht eine gute Option.

Siehe auch  Wann fängt man am besten Plattfische?

Trailschuhe haben nicht die gleiche Traktion wie Golfschuhe (da der Zweck von Trailschuhen darin besteht, dass Sie darin laufen, während Golfschuhe sich nicht bewegen, während Sie sie verwenden), also wenn Sie bereit sind, maximale Leistung zu erzielen , dann können Golfschuhe eine gute Idee sein.

Bis dahin funktionieren Ihre Trailschuhe einwandfrei.

Trailrunning-Schuhe sind gut für Golf (und Ihren Geldbeutel)

Im Vergleich zu anderen Nicht-Golfschuhen eignen sich Trailschuhe aufgrund ihrer zusätzlichen Traktion besser für den Golfsport, was sie zu einem idealen Schuh für zwei Zwecke macht.

Wenn es um die Preisgestaltung von Trailrunning-Schuhen im Vergleich zu Golf geht, werden Sie feststellen, dass der Preis eigentlich ziemlich ähnlich ist.

Wenn Sie also ins Trailrunning und Golfen einsteigen wollen, dann können Sie einfach in Trailschuhe investieren, anstatt zwei verschiedene Paar Schuhe kaufen zu müssen.

Darüber hinaus haben Laufschuhe tendenziell eine größere Dämpfung (da sie für Langstreckenläufe oder -wanderungen ausgelegt sind). Wenn Sie die Strecke lieber zu Fuß gehen, anstatt einen Wagen zu nehmen, würden Trailrunner für ein angenehmeres Erlebnis sorgen.

Schuhe, die man auf dem Golfplatz vermeiden sollte

Sie möchten auf jeden Fall vermeiden, auf dem Platz abgewiesen zu werden, und vielleicht sind Sie daran interessiert, einen Fauxpas zu vermeiden, lassen Sie uns darüber sprechen, welche Art von Schuh Sie nicht auf den Golfplatz bringen sollten.

  • Alle Schuhe mit glatter Sohle: Achten Sie darauf, dass genügend Grate und rundum gute Greifmöglichkeiten vorhanden sind. Das schließt also Ihre Bowlingschuhe aus.
  • Cowboystiefel, Arbeitsstiefel, Wanderstiefel, Galoschen, eigentlich alle Stiefel: Diese sind nicht nur für einen guten Golfschwung unpraktisch, sie beschädigen auch die empfindlichen Golfgrüns und Sie werden möglicherweise aufgefordert, den Platz zu verlassen.
  • Wanderschuhe, Abendschuhe, Basketballschuhe: Obwohl Sie mit diesen Schuhen definitiv auskommen könnten, könnten Sie unerwünschte Aufmerksamkeit erregen und beurteilt werden.
  • Stollen für andere Sportarten: Es gibt viele Sportarten, die Stollen haben (Baseball, Football, Fußball), aber Sie werden wahrscheinlich verurteilt oder sogar abgewiesen, wenn Sie sie tragen.
  • Stollen mit Metallspitzen: Das mag einigen unfair erscheinen Golfprofis tragen Metallspikes (golf.com) – Metallspikes beschädigen jedoch die Grüns und sind auf den meisten Plätzen nicht erlaubt.
  • Sandalen oder Flip-Flops: Obwohl Sie technisch gesehen mit Sandalen oder Flip-Flops Golf spielen können, wird dies selbst auf Freizeitgolfplätzen als schwerwiegender Fauxpas angesehen. Es gibt auch Sicherheitsbedenken, wenn Sie einen Fehlschwung machen – Sie können sich ernsthaft verletzen, wenn Sie mit Sandalen oder Flip-Flops Golf spielen.

Gründe, in Golfschuhe zu investieren … oder vielleicht auch nicht

Abgesehen vom praktischen Gesichtspunkt, dass Golfschuhe Ihnen besseren Halt und Halt sowie Zugang zu mehr erstklassigen Golfplätzen bieten, gibt es einen weiteren Vorteil, und dieser hat insbesondere mit der Kraft und Anstrengung Ihres Vorderbeins zu tun , hält an, wenn Sie Ihren Schläger schwingen und den Golfball in die Höhe schießen lassen.

Siehe auch  Die besten Bassköder

Lassen Sie uns für eine Sekunde über den Golfschwung nachdenken. Wenn Sie Ihren Schläger über sich bringen, verlagern Sie Ihr gesamtes Gewicht auf Ihren hinteren Fuß (den Fuß, der am weitesten vom Abschlag entfernt ist). Fuß, der dem Abschlag am nächsten ist).

Schuhe mit guter Traktion geben deinem rechten Fuß einen starken Anker zum Abstoßen So können Sie all diese Kraft übertragen.

Dann, im Durchlauf, drehst du deinen hinteren Fuß, damit deine Schultern dem Ball folgen können. Es ist eine präzise Bewegung, die Sie hunderte Male üben, um sie richtig hinzubekommen. Es ist entscheidend, dass Sie hier nicht ausrutschen oder rutschen.

Golfschuhe bieten diese Traktion. Aber einige argumentieren, dass Trailschuhe die gleiche Menge bieten. Sie müssen mit dem experimentieren, was Sie haben.

Unterschiede zwischen Golfschuhen und Trail- (und anderen Lauf-) Schuhen

Vielleicht sind Sie mit Golfschuhen nicht so vertraut, werfen wir einen kurzen Blick auf die wichtigsten Unterschiede zwischen Lauf- (oder Trailschuhen) und Golfschuhen.

  • Golfschuhe sind auf Gras auf einem Golfplatz zugeschnitten, während Wanderschuhe vielseitiger sind und für Felsen, Schmutz, Äste und alles andere gemacht sind, was Ihnen in den Weg kommt.
  • Die Sohlen von Lauf- oder Trailschuhen sind im Allgemeinen dicker und bieten eine bessere Dämpfung als Golfschuhe.
  • Viele Golfschuhe haben Gummi- oder Kunststoffspikes (Stollen), die dazu beitragen, dem Träger auf glatten und nassen Oberflächen besseren Halt und Stabilität zu bieten; zur selben Zeit. Obwohl Trailschuhe für das Gelände in der Natur entwickelt wurden, weisen sie normalerweise nicht die intensive Reibung von Stollen auf.

Fazit

Alles in allem können Sie sicher sein, dass Ihre Trail- oder ähnlichen Laufschuhe in den meisten Situationen zum Golfspielen funktionieren. Die wichtigste Überlegung ist die Griffqualität des Schuhs, den Sie tragen möchten; Testen Sie sie vielleicht zu Hause mit ein paar Übungsschwüngen, bevor Sie sich auf den Platz begeben.

Obwohl Golfschuhe speziell für das Gelände entwickelt wurden und Sie eher eine bessere Balance und Stabilität erleben, bedeutet dies nicht, dass Trailschuhe Ihnen nicht die gleiche Funktionalität bieten. Außerdem gibt es den zusätzlichen Vorteil, dass die meisten Trailrunning-Schuhe in der Regel bequemer sind.

Machen Sie sich also noch keine Gedanken darüber, in ein Paar Golfschuhe zu investieren, gehen Sie zuerst auf den Platz und sehen Sie, ob Ihre Laufschuhe die Arbeit nicht genauso gut oder vielleicht sogar besser machen können.

Ähnliche Beiträge