Sollten Motorradstiefel Absätze und Stahlkappen haben?

Beim Motorradfahren steht die Sicherheit an erster Stelle. Es kann jedoch eine schwierige Aufgabe sein, herauszufinden, was Sie brauchen, um sicher zu sein. Sie wissen, dass Sie einen Helm brauchen, aber welche andere Ausrüstung ist wichtig, um Ihr Leben und Ihre Gesundheit beim Fahren zu retten? In diesem Leitfaden gehen wir auf einige der wichtigsten Faktoren ein, die bei der Auswahl des zu kaufenden Paars Motorradstiefel zu berücksichtigen sind. Erfahren Sie, welche Sicherheitsmerkmale wichtig und welche Geschmackssache sind.

Während die genauen Sicherheitsmerkmale eines Paares Motorradstiefel je nach Meinung, Komfort und Zweck variieren können, wird im Allgemeinen empfohlen, Motorradstiefel mit niedrigem Absatz und Stahlkappen zu tragen. Diese Ergänzungen zu Ihrem Stiefel könnten die Elemente sein, die Sie vor einem abgetrennten Fuß oder einem beschädigten Knöchel bewahren.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, warum Stahlkappen und Absätze so wichtig sind, tauchen wir tiefer in die folgenden Abschnitte ein. Wir werden auch über andere Aspekte der Stiefelsicherheit sprechen, z. B. aus welchem ​​​​Material sie bestehen sollten, wie die Passform sein sollte und warum genau Motorradstiefel wichtig sind.

Machen Motorradstiefelabsätze und Stahlkappen einen Unterschied?

Beginnen wir damit, über Absätze für Motorradstiefel zu sprechen. Im Allgemeinen haben Motorradstiefel einen niedrigeren Absatz als der typische Arbeitsstiefel, aber sie sind nicht ganz flach. Was macht die Ferse für einen Motorradfahrer? Die Ferse hält Ihren Fuß auf der Fußstütze und schützt Sie vor dem Ausrutschen.

Während der Fahrt müssen Sie möglicherweise plötzlich anhalten. Wenn Ihre Stiefel eine glatte, flache Sohle haben, ist die Rutschgefahr hoch. Wie Sie sich vorstellen können, kann es eine Katastrophe sein, wenn Ihr Fuß bei hohen Geschwindigkeiten von der Fußraste rutscht. Um dies zu vermeiden, können Sie Motorradstiefel mit niedrigem Absatz kaufen, die auch bei einem drastischen Stopp oder einer Wende am Stift hängen bleiben.

Eine Sache, die zu beachten ist, ist, dass eine Ferse es auch schwierig machen kann, die richtige Fußstellung zu üben. Es ist wichtig, die richtige Fahrposition zu lernen und darauf zu achten, dass Sie Ihren Fuß nicht wegen der Ferse falsch auf die Raste setzen. Außerdem kann ein hoher Absatz das Schalten erschweren und die Beweglichkeit einschränken. Daher wird empfohlen, dass die Ferse nicht höher als einen halben Zoll ist.

  Die beste Art, ein Motorrad zu transportieren

Nun zu den Stahlzehen. In der Motorradwelt wird viel darüber diskutiert, ob man Stahlkappen tragen soll oder nicht. Vieles davon basiert auf der Befürchtung, dass sich die Stahlkappe vom Stiefel lösen und Ihre Zehen durchtrennen könnte. Obwohl dies eine berechtigte Befürchtung ist, ist die Realität, dass ein solches Szenario wahrscheinlich nicht eintreten wird.

Stahlkappenstiefel werden mit vielen Schutzvorrichtungen hergestellt, die Ihre Zehen schützen sollen. Die Gefahren des Tragens eines Schuhs ohne angemessenen Zehenschutz überwiegen bei weitem die geringe Beschädigungsgefahr durch die Stahlkappe. Die traurige Wahrheit ist, dass in einer Situation, in der die Stahlkappe gequetscht oder gebrochen werden könnte, Ihr Fuß auch ohne die Stahlkappe keine Chance hätte.

Wovor schützen Motorradstiefel?

Wir haben darüber gesprochen, wie Absätze und Stahlkappen Sie schützen können. Was sollen Motorradstiefel noch für den Fahrer leisten? Motorradschuhe müssen viel leisten. Gute Stiefel schützen Sie nicht nur vor Scheuerstellen im Falle eines Sturzes, sondern auch vor Quetschungen, Schnitten und Durchdringungen. Außerdem sollte gutes Schuhwerk ölbeständig, witterungsbeständig und langlebig sein.

Eines der wichtigsten Elemente für Motorräder ist die Ölbeständigkeit. Bei der Arbeit mit Fahrrädern besteht eine gute Chance, dass Sie mit Ölflecken und anderen Flüssigkeiten in Kontakt kommen. Motorradstiefel müssen diesem Verschleiß standhalten und auch nach Kontakt mit Öl griffig bleiben. Wenn Ihre Motorradstiefel nicht ölbeständig sind, können Sie genauso gut ein Paar Turnschuhe tragen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wetterbeständigkeit des Stiefels. Je nach Verwendungszweck müssen Ihre Motorradstiefel nicht ständig Regen und Wind standhalten. Ein gewisses Maß an Witterungsschutz und Langlebigkeit müssen sie allerdings aufweisen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Stiefel aus behandeltem Leder zu haben, da es widerstandsfähiger gegen raue Bedingungen ist.

Je nachdem, wie Sie sie verwenden, können Ihre Stiefel unterschiedliche Schutzelemente haben. Bei Rennen auf einer Rennstrecke müssen die Stiefel in der Lage sein, mit hohen Geschwindigkeiten auf den Bürgersteig zu treffen. Wenn Sie auf unbefestigten Straßen und im Gelände fahren, benötigen Sie Stiefel mit verbesserter Haltbarkeit. Wenn Sie nur ein Paar Stiefel für Ihren Arbeitsweg benötigen, sollten Sie sich vielleicht etwas mehr auf den Komfort konzentrieren.

  CE Level 1 & Level 2 Motorradpanzerung erklärt

Aus welchem ​​Material sollten Motorradstiefel sein?

Die Schutzelemente von Stiefeln führen zu einer weiteren Frage, nämlich der Materialfrage. Bei Reitstiefeln sind nicht alle Materialien gleich. Eines der gängigsten Materialien für Motorradstiefel, egal ob Racing, Touring oder Cruising, ist Leder. Dickes, behandeltes Leder hat eine hohe Stoßfestigkeit und hält länger als viele andere Materialien.

Zusätzlich zu einem dicken Leder sollten Stiefel in stark beanspruchten Bereichen wie Zehen und Knöchel doppelt verstärkt sein. Diese können auch aus Leder oder aus stabilem Kunststoff oder Kohlefaser sein. Wenn Sie sich gegen Stahlkappenschuhe entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass der Stiefel im Zehenbereich etwas verstärkt ist. Es gibt einige gute Optionen aus Kohlefaser, die Stahlkappen ähneln.

Bei Stiefeln geht es jedoch nicht nur um ein starkes Äußeres. Ihre Motorradstiefel sollten ein atmungsaktives Futter für Temperaturregulierung und Komfort haben. Einige Stahlkappenstiefel können im Winter kalt sein, denken Sie also an die Bedingungen, unter denen Sie die Stiefel verwenden werden, und stellen Sie sicher, dass das Innenmaterial bequem ist.

Was die Sohle betrifft, möchten Sie eine Gummisohle mit gerade genug Textur, um Ihnen guten Halt zu geben, aber nicht so sehr, dass sie Ihre Mobilität einschränkt. Wie bereits erwähnt, müssen sie ölbeständig und witterungsbeständig sein. Ledersohlen sind zu rutschig und nicht so haltbar; daher werden sie nicht empfohlen.

Wie sorgst du für eine gute Passform deiner Motorradstiefel?

Deine Motorradschuhe müssen gut sitzen, denn sie werden dein ständiger Begleiter beim Fahren sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie gut sitzende Stiefel finden, können wir Ihnen helfen, nach Anzeichen für schlecht sitzende Stiefel zu suchen.

Bevor Sie überhaupt ein Paar Stiefel anprobieren, sollten Sie Ihre Socken in Betracht ziehen. Wenn Sie irgendwo in der Kälte leben und beim Reiten dicke Socken tragen, müssen Sie diese Socken anziehen, damit sie zu den Stiefeln passen. Sie müssen auch entscheiden, ob Sie Stiefel benötigen, die beim Fahren unter oder über Ihre Hose passen, da dies die Passform beeinträchtigt.

  Müssen Motorradketten wirklich geschmiert werden?

Ihre neuen Motorradstiefel sollten steif, aber nicht eng sein. Wichtig ist, dass Ihre Zehen genug Bewegungsfreiheit haben, Ihr Fuß aber nicht im Schuh rutschen darf. Der Stiefel sollte eng am Knöchel anliegen. Eine wichtige Sache, die Sie beachten sollten, ist, dass Ihre Stiefel über Ihren Knöchel reichen sollten, um Sie richtig zu schützen. Die Sicherheit Ihres Fußes ist unter den Stiefeletten nicht gewährleistet.

Nachdem Sie Ihre Stiefel gekauft haben, sollten Sie sie einige Tage lang tragen, bevor Sie damit fahren. Beginnen Sie damit, sie anzuziehen, um herumzulaufen, und gewöhnen Sie sich an die Passform. In den meisten Fällen dauert es etwa eine Woche, bis sich die Stiefel an Ihre Fußgröße anpassen und bequem und angepasst sind. Gib der Sache Zeit!

Schützen Sie sich während der Fahrt

Motorradfahren erfordert etwas Vorbereitung und Schutz. Es gibt viele Gefahren, die mit dem Autofahren verbunden sind, daher ist es wichtig, sich darauf zu konzentrieren, sich so gut wie möglich zu schützen. Um dies zu tun, ist Schuhwerk ein zu berücksichtigendes Element.

Sparen Sie nicht an Ihren Motorradstiefeln. Die Arbeitsstiefel, die Sie im Schrank herumliegen haben, sind nicht zum Motorradfahren geeignet. Kaufen Sie stattdessen ein Paar Spezial-Motorradstiefel mit einer dicken Lederaußenseite, Kohlefaserverstärkungen, einem niedrigen Absatz und einer Stahlkappe für ultimativen Nahrungs- und Knöchelschutz während der Fahrt.

Es mag nicht so aussehen, als hätten Stiefel die oberste Priorität, wenn es um Motorradausrüstung geht, aber Sie werden froh sein, dass Sie sich die Zeit genommen haben, in diesen Fußschutz zu investieren, wenn Sie Geschichten über verlorene Gliedmaßen hören oder Ihre eigenen Zehen und Füße geschützt finden Unfall . Kurz gesagt, bei der Frage „Sollten meine Motorradstiefel Absätze und Stahlkappen haben?“ Die Antwort lautet: „Kommt darauf an, ob Sie auf den Beinen bleiben wollen oder nicht!“ In diesem Fall empfehlen wir, dass sich der Schutz lohnt.

Ähnliche Beiträge