Steppdecken vs. Schlafsäcke: Welches ist das BESTE für Sie?

Wenn Sie unter den Sternen schlafen, ist es für eine gute Nachtruhe entscheidend, warm und trocken zu bleiben. Obwohl die traditionelle Weisheit uns sagt, dass ein richtiger Schlafsack die beste Option ist, um nachts beim Camping warm zu bleiben, haben moderne Outdoor-Enthusiasten viele verschiedene Schlafsysteme zur Auswahl, wie zum Beispiel eine Steppdecke. Während Steppdecken an Popularität gewinnen, wissen Sie vielleicht nicht, wie Sie Schlafsäcke von Steppdecken unterscheiden können. Zum Glück sind wir hier, um zu helfen.

Steppdecken unterscheiden sich von Schlafsäcken darin, dass Steppdecken keinen Reißverschluss haben und Sie umschließen, sondern mit Ausnahme des Fußraums flach wie eine Decke sind. Steppdecken sind eine ultraleichte Alternative zu Schlafsäcken und bieten in Kombination mit einer isolierten Isomatte das gleiche Maß an Wärme wie ein herkömmlicher Schlafsack.

Der Hauptunterschied zwischen einem Schlafsack und einer Steppdecke besteht im Wesentlichen darin, dass eine Steppdecke wie der ultraleichte Bruder des Schlafsacks ist. Da sie leicht, stark komprimierbar und unglaublich einfach sind, sind Steppdecken ideal für die ultraleichten Wanderer unter uns, die die leichtesten und kompaktesten Ausrüstungsgegenstände benötigen. Schlafsäcke hingegen sind in verschiedenen Größen, Gewichten und Stilen erhältlich, sodass sie für eine größere Vielfalt von Abenteuern oft vielseitiger sind.

Wenn Sie eine Steppdecke kaufen möchten Um diesen alten Schlafsack aufzuwerten, sind Sie vielleicht etwas verwirrt darüber, was eine Steppdecke wirklich ist. Glücklicherweise müssen Sie nicht weiter suchen, denn wir haben die ultimative Anleitung zum Unterschied zwischen Schlafsäcken und Steppdecken. Als nächstes werden wir genau definieren, was eine Steppdecke ist, und die wichtigsten Unterschiede zwischen Steppdecken und Schlafsäcken hervorheben. Wir werden auch über die Unterschiede in Preis, Qualität und Wärme zwischen Schlafsäcken und Steppdecken sprechen.

httpv://www.youtube.com/watch?v=embed/brOqkhV9avY

Hauptunterschiede zwischen Steppdecken und Schlafsäcken

Der Hauptunterschied zwischen einer Steppdecke und einem Schlafsack besteht darin, dass eine Steppdecke keine Unterseite hat. Normalerweise haben Rucksackdecken eine ähnliche Form wie eine normale Decke, bestehen jedoch aus hochwertiger Daunen- oder Synthetikisolierung anstelle von Fleece und Baumwolle.

Campingdecke ausgebreitet auf einem Felsen
Hier ist ein Beispiel für eine ausgelegte Steppdecke – beachten Sie, dass der Reißverschluss nicht über das Fußteil hinausragt.

Dies unterscheidet sich wesentlich von der Form eines Rucksackschlafsacks, da diese normalerweise so konzipiert sind, dass sie sich in Mumienform um jemanden wickeln und die gesamte warme Luft im Inneren einschließen.

Indem sie eher wie eine Decke und weniger wie eine übergroße Burrito-Tortilla mit Kapuze geformt ist, spart eine Steppdecke Gewicht, kann Sie aber nachts trotzdem warm halten. Außerdem haben Steppdecken normalerweise keine durchgehenden Reißverschlüsse, was auch Gewicht spart und es weniger wahrscheinlich macht, dass etwas versagt oder kaputt geht, während Sie unterwegs sind.

Steppdecken sind leichter als Schlafsäcke

Aufgrund dieses reduzierten Gewebes Bettdecken sind leichter als Schlafsäcke.

Schauen wir uns zum Beispiel zwei Optionen von Therm-A-Rest mit der gleichen Temperaturbewertung an:

  • Therm-A-Rest Vesper ist eine Steppdecke, die auf 20F bewertet ist, und sie wiegt 1 Pfund 5 Unzen
  • Therm-A-Rest Parsec ist ein Schlafsack mit 20F und wiegt 1 Pfund 15 Unzen

Für dieses kleine Beispiel spart die Campingdecke also 10 Unzen. Diese Steppdecke ist 33 % leichter als ein gleichwertiger Schlafsack mit Temperaturklasse.

  Wie kann man Boilies selber machen?

Steppdecken sind teurer als Schlafsäcke

Auch wenn Sie vielleicht denken, dass eine Steppdecke, die aus weniger Materialien besteht als ein Schlafsack, eigentlich die günstigere Variante wäre, ist das leider nicht immer der Fall.

Obwohl sie aus weniger Materialien bestehen und strukturell viel einfacher sind als Schlafsäcke, Backpacking-Steppdecken sind in der Regel die teurere Wahl, einfach weil es nur High-End-Steppdecken auf dem Markt gibt. Dies ändert sich zum jetzigen Zeitpunkt und es ist üblicher, Quilts zu vergleichbaren Preisen zu sehen, wie die beiden Beispiele, die ich oben von Therm-A-Rest gepostet habe.

Während Sie einen billigen, minderwertigen Schlafsack fast überall kaufen können, ist es ziemlich schwierig, irgendwo anders als online oder in einem hochwertigen Outdoor-Outlet wie REI eine Steppdecke zu finden. Außerdem produzieren nur wenige Hersteller tatsächlich Steppdecken, da sie derzeit eher ein Nischenprodukt für ultraleichte Rucksacktouristen sind.

Viele dieser Hersteller sind „Cottage“-Ausrüstungsfirmen, was bedeutet, dass sie sehr klein sind und einen Großteil ihrer Ausrüstung von Hand herstellen. Darüber hinaus besteht die überwiegende Mehrheit der Steppdecken aus super hochwertigen Daunen (denken Sie an eine Füllung von 900 oder mehr) und ultraleichtem Shell-Stoff, was die Kosten erhöht.

All diese Faktoren verschwören sich gegen die Steppdecke und haben zu ihrem derzeit ziemlich hohen Preis geführt. Obwohl Sie gelegentlich Steppdecken im Sonderangebot finden können, zahlen Sie im Allgemeinen mindestens 200 US-Dollar, wenn nicht mehr für Ihre Steppdecke, während Sie einige anständige Schlafsäcke für unter diesem Preis finden können.

Hält eine Steppdecke Sie so warm wie ein Schlafsack

Eine Steppdecke kann Sie tatsächlich genauso warm halten wie ein Schlafsack, wenn sie richtig verwendet wird. (Schauen Sie sich unsere Lieblingsschlafsäcke an, wenn Sie daran interessiert sind, einen zu bekommen.) Wenn Sie vorhaben, mit einer Steppdecke zu wandern, sollten Sie zuerst sicherstellen, dass Sie eine warme Schlafunterlage haben. Genauso wichtig wie ein Schlafsack ist eine warme Isomatte.

Letztendlich kann Sie eine Steppdecke, die für einen bestimmten Temperaturbereich ausgelegt ist, so warm halten wie ein gleichwertiger Schlafsack, aber es braucht mehr Zeit und Übung, um sich daran zu gewöhnen, bequem in einer Steppdecke zu schlafen. Unser Rat? Wenn Sie sich eine Steppdecke zulegen, nehmen Sie sich die Zeit, um zu lernen, wie man richtig darin schläft, und maximieren Sie die Wärmemenge, die sie bieten kann. Dies geschieht am besten im Sommer oder frühen Herbst/späten Frühling, wenn die Temperaturen mild sind und nicht mitten im Winter.

Tipps, um mit einer Top-Steppdecke warm zu bleiben

Genau wie Schlafsäcke erhalten Isomatten eine Wärmebewertung, aber statt einer Gradzahl erhalten Isomatten einen „r-Wert“. Grundsätzlich gilt: Je höher der R-Wert, desto isolierter und wärmer ist die Isomatte.

Nachdem Sie sich eine warme Isomatte besorgt haben, sollten Sie auch eine Mütze mitbringen – oder auch nur eine Jacke mit warmer Kapuze. Da eine Steppdecke keine Kapuze hat, müssen Sie Ihren Kopf bedeckt halten, sonst wird Ihnen nachts kalt!

  Welche Städte liegen am Mittellandkanal?

Wenn Ihre Steppdecke einen kurzen Reißverschluss oder andere Vorrichtungen hat, um sie um Ihre Füße herum zu befestigen, lohnt es sich, die Verschlüsse fester zu ziehen oder sie um Ihre Füße zu schließen, um die Wärme in diesem empfindlichen Bereich einzufangen.

Wenn Ihnen kalt wird, verengen sich normalerweise die Blutgefäße in Ihrem Körper und ziehen Blut von Ihren Extremitäten (wie Ihren Füßen) weg und in Richtung Ihres Kerns. Dies ist zwar aus Sicht des Überlebens großartig, führt aber auch häufig zu kalten Füßen und Unbehagen in der Nacht, wenn Ihre Zehen zu lange der Kälte ausgesetzt sind.

Sind Steppdecken besser als Schlafsäcke?

Wie bei jeder guten Frage lautet die Antwort auf diese Frage: Nun, es kommt darauf an. Steppdecken sind in mancher Hinsicht besser als Schlafsäcke, aber in anderer Hinsicht nicht ganz den Erwartungen entsprechen.

Zum Beispiel ist eine Steppdecke eine wirklich großartige Option für jemanden, der Abenteuer in kühlen bis warmen Umgebungen unternimmt, in denen es nachts nicht zu schrecklich kalt wird. Das liegt nicht daran, dass Steppdecken nicht warm halten, sondern durch den Wegfall der „Mumien“-Form eines Schlafsacks zugunsten der Gewichtsersparnis. Eine Steppdecke verliert einige ihrer allgemeinen Wärmerückhalteeigenschaften, da Wärme an den Seiten Ihres Körpers und um Ihren Kopf herum entweicht, wenn Sie nicht vollständig von Ihrer Steppdecke bedeckt sind.

Auf der anderen Seite, wenn Sie das Gefühl nicht mögen, gewickelt zu werden, was in einem Schlafsack ziemlich normal ist, könnte eine Steppdecke eine nette Abwechslung sein, da es sich eher anfühlt, als ob Sie zu Hause mit Ihrer Decke schlafen als in einer Einengung isolierter Sack. Was Steppdecken an Gesamtwärmespeichereffizienz verlieren, machen sie also durch zusätzlichen Komfort wieder wett.

Was Quilts für Rucksacktouristen jedoch wirklich attraktiv macht, ist ihr geringeres Gewicht und ihr minimales Volumen. Da Steppdecken normalerweise keine Unterseite oder Kapuze haben, wiegen sie in der Regel deutlich weniger als Schlafsäcke und lassen sich relativ klein zusammenpacken. Dies ist für viele von uns ein großartiges Verkaufsargument, da niemand gerne unnötig Gewicht mit sich herumschleppt.

Da eine Steppdecke keine Unterseite hat, müssen Sie jedoch vorausplanen und eine wärmere Isomatte mitbringen, als Sie möglicherweise benötigen, wenn Sie einen richtigen Schlafsack verwenden. Dies liegt daran, dass weniger Material zwischen Ihnen und dem Boden liegt, sodass weniger Isolierung Sie warm hält. Oft ist das zusätzliche Gewicht einer wärmeren Isomatte minimal, sodass die gesamte Kombination aus Isomatte und Steppdecke immer noch weniger wiegt als ein herkömmlicher Schlafsack.

Was ist eine Steppdecke

Hier ist ein Beispiel einer Steppdecke einer Premium-Marke auf Amazon:


Dasselbe finden Sie im Therm-A-Rest Ladenwas ich empfehle, da sie manchmal Rabatte anbieten, die andere Einzelhändler nicht haben.

Im Grunde ist eine Steppdecke wie eine Mischung aus Schlafsack und Decke. Steppdecken werden aus der gleichen bauschigen Daunen- oder Synthetikisolierung hergestellt, aus der ein Schlafsack hergestellt würde, haben aber oft die Form einer Decke, Bettdecke oder Bettdecke. Das bedeutet, dass Sie die Decke nachts einfach über sich drapieren können, anstatt sich nachts in einen Mumienschlafsack zu kuscheln.

  Warum tragen Feldhockeyspieler nur einen Handschuh?

Die einzige Ausnahme sind Campingdecken haben oft eine Fußbox. Die Fußbox ist ein Abschnitt der Steppdecke, wo der Stoff die Füße des Schläfers umschließt. Der einzige Körperteil, der von der Decke umgeben ist, sind also die Füße.

Viele Leute fragen sich vielleicht, warum jemand beim Rucksackwandern das Outdoor-Äquivalent einer verherrlichten Daunendecke haben möchte, wenn er einen Schlafsack verwenden könnte, der sie bündelt und die Wärme im Inneren einschließt. Dies mag in der Tat wie eine seltsame Argumentation erscheinen, aber bedenke dieses ultraleichte Backpacker-Mantra: Der Boden deines Schlafsacks ist unnötig.

Nun, an diesem Punkt stellen Sie vielleicht alles in Frage, was Sie über Schlafsäcke wissen, was angesichts der Art dieser kühnen Aussage sicherlich fair ist. Tatsache ist jedoch, dass Ihr Schlafsack Sie nur aufgrund der wärmespeichernden Eigenschaften der darin gefüllten Isolierung warm hält.

Diese Isolierung funktioniert nur, wenn sie Loft hat (dh Raum zum Einschließen von Luft), was der Boden des Schlafsacks sicherlich nicht hat, wenn Sie darauf liegen und ihn stundenlang zusammendrücken.

Geben Sie ein: die Steppdecke. Der Backpacking Quilt nimmt sich dieses Mantra zu Herzen und verzichtet komplett auf den Boden des Schlafsacks.

Unterschiede zwischen Campingdecke und Steppdecke

Wir dachten, unser Leben wäre einfach – was hat es mit dieser Campingdecke auf sich?

Hier ist ein Beispiel für eine Campingdecke (Rumpl) bei Amazon:


Eine Campingdecke ist so einfach wie es nur geht – sie ist einfach ein Quadrat oder ein Rechteck, das aus dem gleichen Material besteht wie ein herkömmlicher Schlafsack, außer dass sie keine Kapuze oder keinen Reißverschluss hat. Es ist einfach ein flaches Stück Stoff.

Dies unterscheidet sich von einem Quilt, da viele Quilts eine Fußbox haben (ein Gehäuse nur für Ihre Füße).

Campingdecken sind nicht sehr hochtechnologisch (obwohl sie immer noch sehr teuer sein können), sind aber im Allgemeinen günstiger als ein hochwertiger Schlafsack oder eine Steppdecke.

Fazit

Steppdecken und Schlafsäcke sind großartige Optionen, um beim Camping warm zu bleiben. Obwohl Schlafsäcke eher Mainstream als Steppdecken sind, erobert die bescheidene Steppdecke die Rucksackwelt schnell im Sturm, da sie eine alternative ultraleichte Alternative zu einem schweren, sperrigen Schlafsack darstellt.

Quilts sind toll für manche Leute und nicht so toll für andere. Bevor Sie sich auf den Weg machen, um eine schicke neue Steppdecke oder einen neuen Schlafsack zu kaufen, ist es wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um festzustellen, was für Ihre Bedürfnisse das Richtige ist. Das Testen Ihrer neuen Steppdecke oder Ihres neuen Schlafsacks unter gemäßigten Bedingungen ist auch eine großartige Möglichkeit, um zu sehen, wie Ihre Ausrüstung hält, bevor Sie in einer extremeren Umgebung landen. Fröhliche Trails!

Ähnliche Beiträge