Wanderschuhe vs. Schneeschuhe – Vergleichsratgeber

Das Wandern im Schnee macht einigen Wanderern Sorgen wegen der speziellen Winterausrüstung, die benötigt wird, um während der Ausflüge geschützt, warm und trocken zu bleiben. Sie müssen viel Geld investieren und sich spezielle Winterausrüstung besorgen, bevor Sie im Schnee wandern können.

Ich werde oft gefragt, ob ein Wanderer beim Wandern im Schnee Wanderschuhe oder Schneeschuhe braucht. Heute habe ich beschlossen, mehr über dieses Thema zu sprechen, um verwirrten Wanderern bei der Entscheidung zu helfen, welche Art von Stiefel sie für regelmäßige Winterausflüge und Winterwanderungen benötigen.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten, bleiben Sie in der Nähe, um den vollständigen Leitfaden zu erhalten!

Schneestiefel

Wanderschuhe vs. Schneeschuhe – Schneller Vergleich

Wenn ich Wanderschuhe mit Schneeschuhen vergleichen würde, müsste ich eines von vornherein klarstellen. Man kann keinen Wanderschuh mit einem Schneeschuh vergleichen – man braucht spezielle Winter- oder Bergschuhe, die man für extreme Winterwanderungen verwenden würde. Jede andere Art von Wanderschuhen wäre für Winterwanderungen nicht akzeptabel.

Wenn das klar ist, kann ich diese beiden Arten von Stiefeln weiter vergleichen, um zu sagen, dass sie sich ähnlicher sind, als Sie erwarten würden. Beide Arten von Stiefeln bieten hervorragende Wasserdichtigkeit, Traktion, Isolierung und vieles mehr. Außerdem haben beide unvermeidliche Rückschläge, die eine Person kennen muss, bevor sie die Schuhe bekommt.

Letztendlich hängt es von Ihren Vorlieben und Bedürfnissen ab, welche Art von Stiefel Sie für sich selbst kaufen. Wanderer sollten sich besser Winterwanderschuhe zulegen. Wenn Sie regelmäßige Spaziergänge oder Ausflüge im Schnee planen, können Sie auch ein anständiges Paar Schneeschuhe verwenden.

Um mehr über Wander- und Schneeschuhe zu erfahren, sollten Sie sich die folgenden Abschnitte ansehen, in denen ich näher auf ihre Eigenschaften eingehe.

Wanderstiefel

Sind Wanderschuhe gut für Schnee? [Pros & Cons]

Es kann eine ziemliche Investition sein, separate Winterwanderschuhe, normale Wanderschuhe und ein Paar Schneeschuhe zu kaufen. Nicht jeder wird in der Lage sein, alle Arten von Stiefeln zu bekommen. Manche Wanderer fragen sich sogar, ob sie ihre Wanderschuhe mit in den Schnee nehmen können.

  Halten Lagerfeuer Bären fern?

Die Antwort ist ja und nein – ja, weil Winterwanderschuhe super für extremere Winterwanderungen sind, und nein, weil nicht alle Wanderschuhe für Schnee geeignet sind. Konzentrieren wir uns vorerst auf Winterwanderschuhe und sehen, was sie gut und was sie für verschneite Touren nicht gut macht:

Vorteile

  • Gute Traktion: Wanderschuhe können eine hervorragende Traktion haben, was sie perfekt zum Bergsteigen im Winter macht. Die Traktion der Gummisohle verhindert, dass Ihre Füße rutschen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, zu stürzen und sich zu verletzen.

  • Wasserdicht und wasserabweisend: Viele Winterwanderschuhe bestehen aus wasserabweisendem Material. Selbst normale Wanderschuhe sind imprägniert und somit für nasse Bedingungen geeignet. Nicht alle Wanderschuhe sind tiefschneetauglich, aber vor leichtem Schneefall und Regen können sie ausreichend Schutz bieten.

  • Leicht: Wanderschuhe sind im Allgemeinen leicht, wie alle Outdoor-Wanderausrüstungen. Die Leichtigkeit der Wanderschuhe ist vielleicht einer der besten Vorteile von Schneeschuhen, also sollte man sich daran erinnern.

  • Atmungsaktiv: Auch Wanderschuhe sind in den meisten Fällen atmungsaktiv. Auch wenn sie für Winter und Tiefschnee gemacht sind, haben sie Öffnungen, die den Fuß atmen lassen. Da die Füße in allen Arten von Schuhen und bei jedem Wetter natürlich schwitzen, können Sie von Schuhen mit guter Atmungsaktivität profitieren.

  • Gemütlich: Die meisten Wanderschuhe sind bequem für Schnee, aber das gilt nicht für alle. Spezielle Winterstiefel sind bei Schneewetter am bequemsten, während normale Wanderschuhe weniger bequem sind.

  • Gute Isolierung: Winterwanderschuhe bieten außerdem eine hervorragende Isolierung und halten Ihre Füße bei allen Winterwanderungen warm und geschützt.

  • Knöchelstütze: Wenn der Wanderschuh über den Knöchel hinausragt und einen engen Kragen hat, bietet er Ihnen wahrscheinlich eine hervorragende Knöchelunterstützung. Da das Gehen auf Schnee unangenehm sein kann, können Sie den zusätzlichen Schutz und die Unterstützung verwenden, um sicherzustellen, dass Sie keine Verletzungen erleiden.

  Ist es sicher, den Wohnmobil-Wohnkühlschrank während der Fahrt zu benutzen?

Nachteile

Wenn Sie mit normalen Wanderschuhen auf Schnee gehen, werden Sie eine schlechte Knöchelunterstützung, möglicherweise eine unzureichende Wasserdichtigkeit und einige Komfortprobleme feststellen. Wenn Sie Wanderschuhe in den Schnee mitnehmen möchten, stellen Sie sicher, dass sie für Winterwetter und schneebedecktes Gelände geeignet sind!

Schneeschuhe für Schnee

Sind Schneeschuhe gut zum Wandern? [Pros & Cons]

Schneeschuhe eignen sich hervorragend für winterliche Temperaturen und Spaziergänge im Schnee. Sie eignen sich auch für Winterwanderungen, sind aber nicht die besten für Wanderungen bei warmem Wetter. Hier sind einige der Vor- und Nachteile des Tragens von Schneeschuhen bei Wanderungen:

Vorteile

  • Gute Traktion: Sogar ein normaler Straßen-Schneestiefel hat eine gute Traktion. Schnee und Frost sind im Winter üblich, daher brauchen Sie Traktion, um auf den Beinen zu bleiben. Die Traktion schützt dich auf der Straße oder in den Rocky Mountains. Die Traktion macht Schneeschuhe also für Wanderungen geeignet, egal ob im Herbst, Winter oder frühen Frühling.

  • Gute Isolierung: Auch bei Schneestiefeln ist eine Isolierung unerlässlich, da der Schnee Ihre Füße schnell durchnässen kann. Wenn Sie bei kaltem Wetter wandern, benötigen Sie isolierte Stiefel, und Schneestiefel können genau das Richtige sein, um Ihre Füße trocken zu halten. Das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, sind nasse Füße, wenn es draußen kalt ist – dieses Rezept gegen eine starke Erkältung.

  • Knöchelstütze: Die meisten Schneestiefel haben einen hohen Knöchelkragen und eine enge Manschette, die verhindern, dass sich Ihr Bein verdreht, selbst wenn Sie fallen oder ausrutschen. Eine robuste Knöchelstütze an Schneestiefeln schützt Ihre Knöchel, während Stiefel mit schlechter Knöchelstütze schmerzhafte Druckstellen an Ihren Beinen und Füßen erzeugen. Achten Sie also immer auf eine bequeme Knöchelunterstützung in all Ihren Schuhen.

  • Wasserdicht: Schneeschuhe sind immer wasserdicht, wobei einige Stiefel auch wasserabweisend sind. Sie können solche Stiefel beim Wandern im Schnee und bei normalem Wetter tragen. Wasserdichtigkeit ist immer wichtig, da man nie weiß, welche Wanderung durch einen Regenguss abgebrochen wird.

  Was ist der Unterschied zwischen einem Sprinter 2500 und 3500?

Nachteile

Schneeschuhe sind für Wanderungen bei warmem Wetter nicht geeignet, da sie zu stark isolieren und nicht atmungsaktiv sind. Sie können bei allen Wanderungen ziemlich unbequem sein, da sie sehr schwer sind und sich eng um Ihre Füße legen. Während Sie bei Wintertouren den Komfort und das Gewicht übersehen, können Sie dies bei Wanderungen bei warmem Wetter nicht tun.

Am besten verwenden Sie Schneeschuhe für Winterwanderungen und regelmäßige Winterausflüge. Sie werden für keine andere Art von Reise benötigt, insbesondere nicht für eine Reise bei warmem Wetter.

Einpacken

Nachdem Sie die Vor- und Nachteile von Wanderschuhen und Schneeschuhen gesehen haben, wetten Sie, dass Sie wissen, welche Art von Stiefel für Sie besser ist. Hören Sie nicht auf Ratschläge – hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, denken Sie über Ihre Bedürfnisse und die Art der Reisen nach, die Sie unternehmen möchten, und entscheiden Sie sich dann für die Art der Stiefel, die Sie kaufen möchten. Vergessen Sie nicht, mir mitzuteilen, ob Sie sich für Wander- oder Schneeschuhe entscheiden – ich kann es kaum erwarten, alles darüber zu lesen!

Ähnliche Beiträge