Wanderstiefel vs. Jagdstiefel – ist das wirklich so unterschiedlich?

Einige Geschäfte sind auf Wanderschuhe spezialisiert und einige Geschäfte sind auf Jagdschuhe spezialisiert. Andere sind allgemeiner und bieten möglicherweise eine Vielzahl beider Typen an. Wenn Sie nur einen soliden Outdoor-Stiefel suchen, gibt es wirklich einen sinnvollen Unterschied?

Wanderstiefel haben eine leichtere Konstruktion als Jagdstiefel mit niedrigerem Kragen, um mehr Kilometer zurücklegen zu können, und Jagdstiefel tendieren zu einer schwereren Konstruktion, um im Gelände zu gehen.

Die Materialien und der Aufbau von Wanderschuhen und Jagdstiefeln sind sehr ähnlich. Eigentlich Wanderschuhe und Jagdschuhe sehen auf den ersten Blick ähnlichund so ist es leicht zu glauben, dass, wenn Sie einen der beiden Stiefeltypen bekommen, er für beide Aktivitäten perfekt funktioniert. Nun… nicht genau. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, warum nicht.

Unterschiede zwischen Wanderschuhen und Jagdschuhen

Beide Arten von Stiefeln haben gute, robuste Sohlen, entweder Leder- oder Synthetik-Obermaterial, und bieten entweder eine leichte Knöchelunterstützung oder eine massive Knöchelunterstützung. Die Menge an Isolierung und Imprägnierung hängt von der Art des Wander-/Jagdschuhs ab.

Aber es gibt einige große Unterschiede. Ich habe Daten von den Top 5 Wanderschuhen und Jagdstiefeln entnommen Kabel um den vergleich zu erleichtern:

Isoliert Zweck Marke und Modell Gewicht
Nein Wandern Columbia Newton Ridge 1,9 Pfund
Nein Wandern Merrell Reflex All-Leather Mid Waterproof : Wanderschuhe für Herren 2,6 Pfund
Nein Wandern Merrell Moab 2 Vent Mid Wanderschuhe für Herren 1,9 Pfund
Nein Wandern ROCKY Outback GORE-TEX 8” Wanderschuhe für Herren 2,8 Pfund
Nein Wandern Cabelas Rimrock Mid GORE-TEX Wanderschuhe für Herren 3 Pfund
Ja Jagd Cabela’s Iron Ridge 800 GORE-TEX Isolierte Jagdstiefel für Herren 4,25 Pfund
Ja Jagd Cabela’s Inferno Isolierte wasserdichte Jagdstiefel für Herren 5,7 Pfund
Ja Jagd Cabela’s Iron Ridge GORE-TEX Isolierte Jagdstiefel für Herren 4,25 Pfund
Nein Jagd Cabela’s Iron Ridge GORE-TEX Jagdstiefel für Herren 3,9 Pfund
Ja Jagd ROCKY BearClaw 3D GORE-TEX Isolierte Jagdstiefel für Herren 5,2 Pfund

Gewicht

Wanderstiefel sind im Allgemeinen leichter als Jagdstiefel.

Zum Beispiel wiegen 5 der beliebtesten Wanderstiefel bei Cabelas im Durchschnitt 2,44 Pfund, während 5 der beliebtesten Jagdstiefel bei Cabelas im Durchschnitt 4,66 Pfund wiegen. Die beliebtesten Jagdstiefel wiegen doppelt so viel wie die beliebtesten Wanderschuhe.

Das ist nur bei Cabelas, aber wenn Sie hinschauen, werden Sie dasselbe sehen. Warum ist das so?

Isolierung

Die meisten Wanderschuhe sind eher auf Sommerreisen ausgerichtet, da die überwiegende Mehrheit der Menschen den größten Teil ihrer Wanderungen in den wärmeren Monaten unternimmt. Gejagt wird hingegen oft in der Nebensaison oder sogar bei winterähnlichen Bedingungen, und daher sind Jagdstiefel eher zu haben Isolierung was etwas an Gewicht hinzufügt.

  Was ist das durchschnittliche Gewicht eines Schneemobils? (Mit Beispielen von Topmodels)

Wer Wanderschuhe mit Isolierung sucht, muss nach „Winterwanderschuhen“ suchen. oder „Schneewanderschuhe“ oder gar „Bergschuhe“. Wanderschuhe mit Isolierung sind fast eine völlig andere Kategorie als herkömmliche „Wanderschuhe“.

Stiefelhöhe

Der andere Faktor, der das Gewicht beeinflusst, ist die Höhe des Stiefels. Beide Stile haben viele Stiefel, die bis zum Knöchel oder knapp darüber reichen, aber Jagdstiefel sind oft sehr groß und reichen bis zur Mitte der Wade. Das sieht man selten bei einem Wanderschuh, und wie Sie sich vorstellen können, trägt diese Art von Stil definitiv zum Gewicht bei.

Es gibt ein paar Gründe, warum Jagdstiefel höher sind – einer der Hauptgründe ist, dass Jäger, da sie fast per Definition abseits der Spur sind, im Busch sein werden und es viele Tiere gibt, die an den Knöcheln beißen – also zusätzlicher Schutz ein großes Plus.

Jagdstiefel
Beachten Sie den höheren Kragen dieser Jagdstiefel

Zweck

Das sind einige der offensichtlicheren körperlichen Unterschiede. Betrachten wir die Unterschied im Gesamtzweck für jeden Schuhtyp:

Wanderstiefel: Beim Wandern dreht sich alles ums Gehen. Das Ziel ist es, die Meilen zu sammeln, um an Ihr Ziel zu gelangen, sei es ein hoher Gipfel oder ein wunderschöner unberührter See oder sogar die nächste Stadt auf einem langen Durchgang, beispielsweise dem Pacific Crest Trail. Die Stiefel sind für diese Aktivitäten konzipiert. Sie müssen bequem sein, gute Traktion und guten Halt bieten, langlebig und stark sein und gleichzeitig das Gewicht auf ein Minimum reduzieren.

Wanderstiefel
Beachten Sie das niedrigere Profil dieser Wanderschuhe

Wandern ist nicht immer auf einem Pfad, aber es ist oft so. Deshalb sind Wanderschuhe eine Sache und Sie werden nie einen Jagdschuh sehen.

Ein Wanderer kann davonkommen, ohne Stiefel zu tragen! „Wanderschuhe „ nicht bis zum Knöchel reichen (und das trage ich ehrlich gesagt am liebsten). Aber es ist offensichtlicher, dass das nur funktioniert, weil ich als Wanderer zu 95% auf Wegen wandere.

Jagdstiefel: Einige Jäger werden während der Jagd viel zu Fuß zurücklegen, andere ziehen es vor, die Kilometer gering zu halten und verbringen möglicherweise viel Zeit im Wildgehege oder im Entenversteck. Egal, wie viele Kilometer ein Jäger zurücklegt, es ist wahrscheinlich, dass er diese Kilometer auf herausforderndem Off-Trail-Terrain zurücklegen wird. Aus diesen Gründen sind Jagdstiefel besonders robust und halten Ihre Füße warm und trocken.

  10 Tipps für die Verwendung von Trockeneis beim Camping: Ideen und Fallstricke

Ein Jäger kann stundenlang am selben Ort bleiben, ohne sich zu bewegen. Isolierung ist aus diesem Grund unglaublich wichtig. Wanderer können sich zum Aufwärmen bewegen, während Jäger dies in vielen Situationen nicht können.

Das Aussehen

Wahrscheinlich ist der einzige andere Unterschied zwischen Wanderstiefeln und Jagdstiefeln das Aussehen. Während sie in vielen Fällen sehr ähnlich aussehen können, haben Jagdstiefel oft ein Tarnmuster, das für Wanderschuhe nicht verwendet wird. Sie werden selten, wenn überhaupt, einen Spritzer von nicht erdfarbener Farbe auf einem Jagdstiefel finden, einschließlich der Schnürsenkel. Hunter Orange wird normalerweise für Jacken und Hüte verwendet, aber nicht für Schuhe.

Auch Wanderschuhe sind in der Regel erdfarben. Sie sind sicherlich nicht wie Laufschuhe oder Basketballschuhe, die ziemlich wild sein können, aber sie werden gelegentlich Schnürsenkel oder vielleicht ein Emblem oder eine andere Schwade haben, die ein wenig Pop hat.

Warum haben Wanderschuhe etwas mehr Style? Im Gegensatz zur Jagd kann das Wandern manchmal in einer urbaneren Umgebung stattfinden, und manche Leute möchten, dass ihre Schuhe direkt vom Weg zum Einkaufszentrum oder zur Brauerei gehen und in beiden nicht fehl am Platz aussehen.

Wann man einen Wanderschuh oder einen Jagdschuh wählt

Wie intensiv wird Ihre Outdoor-Aktivität sein? Wirst du hauptsächlich auf etablierten Trails unterwegs sein oder planst du, dich bei jedem Wetter abseits der Trails durch die Bäche, die Schluchten hinauf und ins Dickicht zu testen?

Wenn Sie auf den Wegen bleiben, ist ein Wanderschuh die bessere Wahl. Sie werden das geringere Gewicht und die Knöchelunterstützung für diese felsigen Abschnitte zu schätzen wissen. Sie halten deine Füße auch besser kühl, aber natürlich ist nichts besser, als das auszuziehen, was du an deinen Füßen trägst, und diese bellenden Hunde in einen kühlen Bach zu tauchen!

Das heißt nicht, dass ein Trail leichtes Gelände ist. Aber was entscheidend ist, ist, dass Trails normalerweise keinen Busch (manchmal Gras) haben, sonst ist es kein großer Trail.

Wenn Sie es genießen, eine Landschaft wirklich hautnah kennenzulernen, müssen Sie irgendwann abseits der Wege gehen. Sofort begegnen Sie Steinen, Stöcken, Dornen, Unkraut, Schlamm, Schlangen, Kakteen. Sie nennen es! Flip-Flops müssen nicht getragen werden! Je mehr Schutz Sie haben, desto sicherer werden Sie sich fühlen und Sie können beginnen, Ihr Wissen über das Gelände auch bei rauem Wetter zu erweitern.

Wenn Sie viel Zeit abseits der Wege verbringen (z. B. auf der Jagd), werden Sie den zusätzlichen Schutz mit Jagdstiefeln zu schätzen wissen.

  Was gibt es für störarten?

Darüber hinaus haben Jagdstiefel diese zusätzliche Isolierung. Eine andere Sache zu beachten Wenn Sie sich längere Zeit an einem Ort in der Wildnis aufhalten oder durch den Schnee stapfen, sind Jagdstiefel sehr sinnvoll.

Brauchen Sie wirklich Jagd- oder Wanderschuhe?

Sowohl Wanderschuhe als auch Jagdstiefel können teuer sein. Sicher, es gibt billige Versionen von jedem, aber sie sind nicht von sehr guter Qualität und Sie werden wahrscheinlich enttäuscht sein. Gute Wander- oder Jagdstiefel kosten 175 bis 300 US-Dollar und manchmal sogar mehr. Wenn Sie gerade erst anfangen, sind diese Stiefel wirklich notwendig?

Die kurze Antwort ist nein – vor allem, wenn Sie vorhaben, auf den Trails zu bleiben. In diesem Fall brauchen Sie wirklich nur ein anständiges Paar Wanderschuhe oder was auch immer Sie haben, solange sie bequem sind und zumindest etwas Halt und Traktion bieten. Auch hier lassen Sie die Flip-Flops für den Gartengrill.

Ein paar andere Arten von Schuhen, die Sie nicht mit auf den Trail nehmen sollten, sind Absätze, Clogs und leichte, dünne Segeltuchschuhe ohne Halt. Alles andere ist Freiwild – kein Jagdspiel beabsichtigt.

Wenn die einzigen Outdoor-Schuhe, die Sie haben, ein Paar Laufschuhe sind, sollten Sie sich vielleicht meinen Artikel ansehen, in dem ich über die Vor- und Nachteile des Wanderns in Laufschuhen spreche.

Eines der großartigsten Dinge am Wandern und einer der wichtigsten Gründe, warum ich mich darauf eingelassen habe, war, dass es fast keine Vorabkosten gibt. Auch wenn Sie noch nie in Ihrem Leben gewandert sind, ist es möglich, eine einfache Tageswanderung in Schuhen und Kleidung, die Sie bereits besitzen, sowie einem kleinen Rucksack mit einer Wasserflasche und einem Snack zu unternehmen.

Sie können Ihre Ausrüstung von dort aus sicherlich erweitern, und was Sie tun möchten, wird diese Entscheidungen beeinflussen, aber selbst langjährige Wanderer haben nicht unbedingt jede Menge Ausrüstung. Tatsächlich versuchen Ultraleichtwanderer, mit so wenig Ausrüstung wie möglich zu wandern. Denken Sie daran, es muss alles in den Rucksack passen und Sie müssen ihn tragen!

Ein schneller Tipp über Sohlen bei der Auswahl eines Jagd- oder Wanderstiefels

Fast jeder Schuh bietet Ihnen Traktion auf trockenen Oberflächen, aber sowohl beim Wandern als auch bei der Jagd werden Sie auf nasses Wetter und rutschige Oberflächen stoßen. Kälte kann auch den Gummi Ihrer Stiefel härter machen, was ihre Griffigkeit beeinträchtigen kann. Wenn Sie bei nassem oder kaltem Wetter reisen, achten Sie darauf, Stiefel mit etwas weicherem Gummi an der Sohle zu kaufen. Sie werden sich vielleicht etwas schneller abnutzen, aber sie könnten Sie auch davor bewahren, ungeplant im Bach zu schwimmen!

Im Allgemeinen bieten leichtere Wander- oder Jagdstiefel weichere Sohlen mit besserem Grip. Der leichtere Stiefel ist flexibler und die Sohle passt sich besser an die Oberfläche an und gibt Ihnen mehr Traktion. Schwerere Stiefel wie Bergschuhe sind tendenziell steifer. Sie haben eine härtere Sohle und sind weniger flink und auf nassen oder kalten Oberflächen möglicherweise etwas glatter.

Es gibt einen Kompromiss zwischen Traktion und Haltbarkeit für Stiefelsohlen.

Ähnliche Beiträge