Warum haben Angelruten Korkgriffe?

Der Wechsel zu anderen Angelruten oder das Ändern einiger Komponenten kann aufregend, wenn auch verwirrend sein. Korkgriffe gibt es schon seit einiger Zeit, und viele Fischer beginnen, sich von ihnen zu überzeugen.

Warum haben Angelruten Korkgriffe? Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften eignet sich Kork sehr gut als Material für Griffe von Werkzeugen, die in kalten und/oder nassen Umgebungen wie beim Angeln verwendet werden. Als Material Kork:

  • überträgt Vibrationen gut und bietet eine verbesserte Empfindlichkeit gegenüber Fischbissen
  • ist leicht, speichert Wärme und passt sich im Laufe der Zeit Ihrer Hand an, um den Komfort zu verbessern und Ermüdung zu reduzieren
  • ist hydrophob – dh nimmt Feuchtigkeit wie Schweiß und Wasser nicht so schnell auf
  • behält seinen Grip bei Nässe und Kälte

All dies macht Kork ideal geeignet für Angelrutengriffe!

Dieser kurze Artikel behandelt alles über Korkgriffe. Von der Wartung bis hin zu Spinnern, die am besten mit ihnen funktionieren.

Warum Kork verwenden?

Wie oben erwähnt, fühlt sich der Korkgriff wärmer an als herkömmlicher EVA-Schaum. Abgesehen von den geringfügigen Wärmevorteilen wird berichtet, dass Angelruten mit Korkgriff dreimal empfindlicher sind als EVA. Das liegt an der geringen Dämpfungsfähigkeit des Korks, der ihm hilft, Vibrationen besser aufzunehmen.

In Anbetracht dessen, dass Ihre Rute unweigerlich nass wird, trägt der Korkgriff auch dazu bei, etwas Halt zu behalten. Wenn Sie Dinge wie Gummiköder oder Spinner berücksichtigen, ist die Empfindlichkeit des Korks für viele ein Muss.

Gibt es irgendwelche Nachteile?

Kork kann leicht zu knacken sein, und Sie werden feststellen, dass Ihre Rute bereits einige davon hat. Dies sollte Ihnen genug über seine Haltbarkeit sagen, der die Langlebigkeit seines EVA-Gegenstücks fehlt. Wo ein Korken brechen oder absplittern würde, würde ein Griff aus EVA-Schaum normalerweise intakt bleiben.

Korkgriffe können auch schwer richtig zu reinigen sein, und die hohen Kosten, etwas Zerbrechliches zu besitzen, schrecken manche Fischer ab.

Wie pflegen Sie einen Korkgriff an einer Angelrute?

Das Sauberhalten Ihrer Angelrute sollte Ihre oberste Priorität sein, wenn das entsprechende Wetter zuschlägt. Wenn Sie einen Korkgriff haben, müssen Sie möglicherweise ein wenig zusätzliche Abhilfe schaffen. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihren Korkgriff in gutem Zustand zu halten:

  Kann man in Seen mit Algenblüten fischen?

Schritt 1: Reinigen Sie Ihren Griff

Wir wissen, dass dies offensichtlich sein mag, aber dieser Schritt kann dazu beitragen, dass Ihr Korken eine gewisse Langlebigkeit behält. Sie brauchen das Nötigste: Seife und Wasser. Wenn Sie einen haben, wirkt ein Schwamm hier Wunder. Schäumen Sie den Stabgriff ein und stellen Sie sicher, dass die Problemzonen sauber sind.

Schritt 2: Versiegeln Sie die Oberfläche

Stellen Sie sicher, dass Ihr Korken vollständig trocken und sauber ist. Diese Problemzonen werden nun mit Dichtmitteln abgedichtet. So rutscht es auch bei schmutzigen Händen nicht in die Ritzen Ihres Korkgriffs. Probleme wie Absplittern werden nach dem routinemäßigen Versiegeln verringert, wodurch der Korken im Laufe der Zeit stärker wird.

Schritt 3: Polieren Sie die Oberfläche

Wenn Sie Radiergummis haben, sind sie der perfekte Stoff, um den Kork sicher zu polieren. Versuchen Sie, sich von Papierhandtüchern fernzuhalten, da der Stoff einige der Versiegelungen abkratzen kann. Machen Sie Ihr Pad leicht nass und laufen Sie langsam über den Korken. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Korken versiegelt ist und brandneu aussieht.

Für die besten Ergebnisse sollten Sie diesen Schritt noch ein- oder zweimal wiederholen.

So reparieren Sie einen Korkgriff

Die obige Anleitung zur Wartung hilft bei der Griffreparatur, aber Sie müssen diese bei der Wartung Ihres Korkgriffs berücksichtigen. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Griff einmal im Monat zu reinigen. Wenn Sie Süßwasserfische sind, werden Sie froh sein, dass Ihr Griff besser greift, wenn Sie einen großen Fang machen.

  • Füllung: Sie können etwas Füllung mit einfachen Alltagsgegenständen wie einem Pfannenwender oder einem Buttermesser verteilen. Wenn die Reparatur längst überfällig ist, müssen Sie möglicherweise mehrere Schichten in Ihren Rissen auftragen.
  • Fertigstellung: Das Feilen muss vor diesem Schritt erfolgen, da es ein guter Tester für Flecken ist. Es ist am besten, 24 Stunden nach dem Original ein weiteres Finish oder eine Versiegelung hinzuzufügen.
  • Vorbereitung: Ihr Korken muss vollständig sauber und trocken sein. Versuchen Sie für die besten Ergebnisse, Ihren Korken in einem Bereich zu halten, der über 40 Grad Fahrenheit liegt.
  Wie viel kostet die Bass Boat Insurance (mit tatsächlichen Angeboten)

Funktionieren sie mit Fliegenruten?

Korkgriffe sind bei vielen Anglern sehr beliebt für Fliegenruten, und der Kork erfüllt sicherlich seinen Zweck. Die Griffe sind wichtig für das „Spielen“ des Köders und das allgemeine Werfen. Nicht jeder Korkgriff ist für Ihre Fliegenrute geeignet, also experimentieren Sie ein wenig, bevor Sie sich für einen bestimmten entscheiden. Es gibt zwei Hauptgründe, warum Korkgriffe mit Fliegenruten verwendet werden:

  • Sie sind leichter: Dieses Material eignet sich hervorragend, um die Ermüdung beim Angeln den ganzen Tag über zu minimieren. Es wird gesagt, dass Sie den ganzen Tag über ein paar hundert Mal mehr werfen können als mit Ihrem Standard-EVA-Schaum. Das Gewicht scheint zunächst kein großer Faktor zu sein, aber ein paar zusätzliche Gramm können Ihr Handgelenk entlasten.
  • Sie bieten eine anständige Haltbarkeit: Damit meinen wir, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn es nass wird, Ihre Rute mitten im Wurf zu verlieren. Vor allem, wenn Sie Ihre Korkgriffe routinemäßig warten und darauf achten, alle Risse abzudichten. Wie wir bereits in diesem Artikel erwähnt haben, ist EVA-Schaum wesentlich stärker als Kork, wenn es um tägliche Unfälle geht, und hat eine längere Lebensdauer als sein Gegenstück.

Arten von Korkgriffen für Fliegenruten

Bei Kork haben Sie nur vier verschiedene Griffarten zur Auswahl. Nicht jeder Griff ist gleich und gibt unterschiedliche Rückmeldungen für Ihre Rute. Die vier Griffe bestehen aus:

  • Volle Brunnen: Dies ist die beliebtere Option aus der Liste, da sie bei den meisten Fliegenruten im Einzelhandel zu finden ist. Es ist nicht nur die schwerste, sondern auch die größte Rute, die für Angler mit längeren Fingern geeignet ist. Aufgrund seiner Größe und seines Gewichts kann es bei kleineren Händen zu Ermüdungserscheinungen führen.
  • Umgekehrte Halbvertiefungen: Für Menschen mit durchschnittlichen bis kleineren Händen geeignet, ist dieser Grifftyp bei den meisten Fliegenruten nicht auf Anhieb weit verbreitet. Der Griff ermöglicht einen guten Halt, ohne zu viel Druck zu erfordern.
  • Modifizierter Western: Dieser Griff ist nicht sehr bekannt, was es etwas schwieriger macht, ihn zu finden. Es ist eine dickere Version des Zigarrengriffs und seine Funktionalität ist begrenzt. Dies ist der Ein-Ruten-Griff, der bei sehr vielen Anglern nicht gut passt.
  • Zigarre: Dieser Griff ist selten im Handel erhältlich und muss möglicherweise selbst an Ihrer Rute montiert werden. Es ist der kleinste verfügbare Griff und eignet sich am besten für Personen mit kleineren Händen. Das geringe Gewicht des Griffs sorgt dafür, dass der Angler den ganzen Tag über mit minimalen Schmerzen werfen kann.
  Funktionieren Unkrautfreie Haken wirklich? Ich habe sie ausprobiert

Auch wenn Sie nur begrenzte Möglichkeiten haben, gibt es wahrscheinlich einen Angler, der sich noch nie an einen anderen Grifftyp gewagt hat. Das Ausprobieren eines anderen Griffs kann den Unterschied in Ihrem Angelspiel ausmachen, und Ihre Hände werden es Ihnen vielleicht auch danken.

Sind manche Korkgriffe besser als andere?

Es gibt nur zwei Korkqualitäten, die sich am besten für Rutengriffe eignen. Diese sind als AA und Premier bekannt. Es sollte beachtet werden, dass die Note umso niedriger ist, je mehr Risse oder Fehler auf dem Korken zu sehen sind. Der Grund, warum diese beiden Typen so stark unterstützt werden, liegt in der Haltbarkeit des Korkens und der Ästhetik, die mit der Politur einhergeht.

Der Grund, warum Korkgriffe teurer sind als EVA-Schaum, liegt in der Nachfrage und Knappheit des Materials. Es gibt zwar Materialien, die dazu beitragen können, dass eine Rute den ganzen Tag leichter am Handgelenk liegt, aber sie sind nicht so langlebig wie Korkgriffe. Die verschiedenen Materialqualitäten bringen auch Unterschiede in der Empfindlichkeit mit sich – und je empfindlicher Ihre Montage ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese leichten Bisse übersehen.

Erfahrene Angler sind sich einig, dass Kork bequemer ist, da er sich mit der Zeit an Ihre Hand anpasst. Es ist empfindlicher, leichter und schwimmfähiger, nimmt keine Flüssigkeiten auf, hält auch bei Nässe und Kälte sicher, und sieht insgesamt einfach gut aus und fühlt sich auch so an – alles in allem ein perfektes, natürliches Material für Angelrutengriffe!

Ähnliche Beiträge