Warum überschwemmt mein Schneemobil immer wieder?

Sie haben die ganze Woche darauf gewartet, mit Ihrem Schneemobil zu fahren, aber als der Tag kommt, springt Ihr Schlitten nicht an. Ist kein Benzin mehr vorhanden? Nein, du hast den Tank erst neulich aufgefüllt. Sie sind sich nicht sicher, was dann passieren könnte. Eine Möglichkeit ist, dass Sie den Motor überflutet haben, insbesondere wenn Sie dieses Problem schon einmal hatten. Was verursacht wiederholte Schneemobilüberschwemmungen?

Ihr Schneemobil könnte weiter überfluten, wenn Sie den Motor beim Start überfüllen oder überdrosseln. In anderen Fällen kann es ein Problem mit fehlerhaften Teilen wie der Einlassnadel oder den Schwimmerventilsitzen sein.

Im heutigen Beitrag gehen wir tiefer auf die Gründe ein, warum Ihr Schneemobil überfluten könnte, erörtern, was passiert, wenn Sie den Motor überfluten, und wie Sie das Problem einschätzen und beheben können. Sie werden es nicht missen wollen!

Was bedeutet es, wenn ein Schneemobilmotor trotzdem überflutet?

Das Wichtigste zuerst: Was passiert wirklich, wenn Sie Ihr Schneemobil überfluten?

Ihr Schneemobilmotor muss, wie viele Verbrennungsmotoren, Kraftstoff und Luft in einem bestimmten Verhältnis, typischerweise 12:1, zugeführt werden. In diesem Fall ist die 12 die Luftmenge und die 1 die Kraftstoffmenge. Die Einhaltung dieses Verhältnisses optimiert die Leistung Ihres Schlittens, sodass Ihre Tage auf den Schneemobilstrecken besser sind.

Was aber, wenn Sie dem Motor Ihres Schneemobils zu wenig Luft oder zu viel Kraftstoff zuführen und so das Verhältnis zerstören? Nun, jeder Schlittentreibstoff hat eine obere Explosionsgrenze, die auch als Entflammbarkeitsgrenze bekannt ist. Dies bezieht sich einfach darauf, wie viel Sauerstoff und brennbare Materialien im Kraftstoff verbrennen, wenn die Kraftstoffkonzentration innerhalb dieser Grenze liegt.

Wenn der Kraftstoff Ihres Schneemobils jetzt die obere Explosionsgrenze überschreitet, haben Sie den Motor überflutet. Das Luft-Kraftstoff-Gemisch ist zu fett und lässt keine Zündung zu. Entweder springt Ihr Schneemobil überhaupt nicht an, oder es springt an, aber es wird Sie hin und wieder abwürgen, was noch störender ist.

Warum überschwemmt Ihr Schneemobil immer wieder?

Wenn Ihr Schneemobil einmal überflutet wird, ist das ein ziemlich beängstigender Vorfall. Wir werden im nächsten Abschnitt über die Zeichen sprechen, die auf Schlittenüberschwemmungen hinweisen, aber sie sind nicht schön. Wenn Sie den Grund für die Überschwemmung Ihres Schlittens nicht identifizieren und beheben, ist es sehr einfach, dass das Problem ständig auftaucht. Vielleicht nicht jedes Mal, wenn Sie mit Ihrem Schneemobil fahren, aber meistens läuft Ihr Motor über.

Hier ist der Grund.

Überdrosseln des Motors

Der Choke Ihres Schlittens ist ein wesentlicher Bestandteil des Startvorgangs, aber man kann ihn auch übertreiben. Um Ihr Schneemobil richtig einzuschalten, sollten Sie die Feststellbremse aktivieren, mit dem Gasgeben beginnen und dann einige Minuten lang langsam rollen, damit sich der Motor aufwärmen kann.

Wenn Ihr Schlitten einen Elektrostart verwendet, sollten Sie den Schlüssel in die Zündung stecken, einschalten und den Choke loslassen, wenn Sie hören, dass der Motor anspringt. Sobald Ihr Motor ein paar Minuten Zeit hat, sich aufzuwärmen, schalten Sie den Choke aus.

  Was für Fische gibt es in der Ems?

Einige Schlittenfahrer schalten ihre Schneemobile ein und fahren damit, während der Motor noch kalt ist. Wir raten davon ab, da es den Motor belastet. Allerdings müssen Sie Ihren Motor mehr ansaugen oder drosseln als bei einem warmen Schlittenmotor. Ansonsten sollten Sie jedoch zu viel Würgen einschränken.

Denken Sie daran, dass Ihr Choke das richtige Luft-Kraftstoff-Verhältnis erzeugt, indem er begrenzt, wie viel Luft zum Vergaser gelangt. Dadurch gelangt mehr Kraftstoff hinein. Wenn Sie den Motor überdrosseln, drosseln Sie die Luftmenge so weit, dass ein Überlaufen des Motors sehr wahrscheinlich ist. Glücklicherweise lässt sich dieses Verhalten leicht beheben, sobald Sie wissen, was Sie tun.

Verwendung der falschen Kraftstoffsorte

Sie möchten auch überprüfen, ob der Kraftstoff Ihres Schneemobils die für Ihren Schlitten erforderlichen Anforderungen an das Luft-Kraftstoff-Verhältnis erfüllt. Wie wir gerade erwähnt haben, können Sie den Motor immer drosseln, um dieses Verhältnis zu erreichen, aber die falsche Kraftstoffsorte verursacht Probleme nicht nur beim Start, sondern auch, wenn Sie versuchen, Ihren Schlitten zu fahren.

Festhalten an alten Teilen

Bestimmte Teile Ihres Schlittens können kaputt gehen, was dazu führen kann, dass Ihr Motor immer wieder überflutet wird. Einer davon ist die Einlassnadel und der andere der Schwimmerventilsitz.

Die Einlassnadel unter dem Vergaser ist an einer Schwimmerstange befestigt und verbindet den Vergaser mit der Kraftstoffleitung. Wenn Ihre Einlassnadel schmutzig ist, können Sie etwas WD-40 oder ein ähnliches Produkt verwenden, um sie zu schmieren und zu reinigen. Wenn das nicht funktioniert und Ihr Motor immer noch überflutet, sollten Sie unbedingt über den Austausch der Einlassnadel nachdenken.

Das ist nicht super billig, da eine Nadel ungefähr 40 $ kostet, wenn Sie über Ihren Schneemobilhersteller gehen. Für so ein kleines Stück Metall ist der Preis schon recht hoch, dennoch möchte man seine Einlassnadel nicht zu weit über ihre besten Zeiten hinaus treiben.

Die andere Komponente, die zur Überschwemmung Ihres Schneemobils beitragen könnte, ist Ihr Schwimmerventilsitz, der ein weiterer Teil Ihres Schwimmerventils ist. Das Schwimmerventil ist eine Komponente, die reguliert, wie viel Kraftstoff der Vergaser erhält. Innerhalb des Schwimmerventils befinden sich der Schwimmer, die Nadel und der Sitz, der eine spezielle Öffnung ist.

Wenn Ihr Vergaser mit Kraftstoff überflutet wird, was passieren kann, und der Kraftstoff sitzt und sitzt, kann Ihr Schwimmerventil bergab gehen. Überraschenderweise zahlen Sie wahrscheinlich weniger für ein komplett neues Schwimmerventil als für die Einlassnadel. Der durchschnittliche Preis für ein Schwimmerventil liegt zwischen 20 und 40 US-Dollar.

Woher wissen Sie, dass Ihr Schneemobilmotor überflutet ist? (Wie man es repariert)

Wie können Sie feststellen, ob es ein Problem mit dem überfluteten Motor Ihres Schneemobils oder etwas anderem ist, wenn sich Ihr Schlitten verhält? Achten Sie auf die folgenden Symptome.

  Was beißt alles auf Bienenmaden?

Ihr Motor ist besonders laut

Kein Schneemobilmotor ist geräuschlos, besonders beim Starten, aber Ihrer macht einige besonders seltsame Geräusche, einige, die Sie noch nie zuvor gehört haben. Zum Beispiel hören Sie ein Geräusch, das fast wie eine Kurbel ist, besonders wenn Sie Ihr Schneemobil einschalten. Dies kann das einzige Geräusch sein oder es könnte von anderen beunruhigenden Geräuschen begleitet werden.

Wie auch immer, die Kakophonie des Lärms ist der Motor Ihres Schneemobils, der auf das falsche Luft-Kraftstoff-Verhältnis im Schlitten reagiert.

Der Motor springt an, bleibt aber nicht an

Wenn Sie ein gewöhnlicher Überwürfer Ihres Schneemobils sind, können diese ersten Minuten nach dem Start besonders heikel sein. Wie wir bereits besprochen haben, Ihr Schlitten schaltet sich ein, aber ein paar Minuten später schaltet er Sie aus. Sie könnten es erneut würgen, um den Schlitten zum Laufen zu bringen, was ein bereits schlimmes Problem nur noch schlimmer macht.

Sollte Ihr Tag so verlaufen, wo Ihr Motor stoppt, Sie ihn mehr würgen und der Motor wieder stoppt, werden Sie mit Ihrem Schneemobil nicht sehr weit kommen, weil Sie den Motor stark überflutet haben.

Der Motor springt überhaupt nicht an

In einigen Fällen kommt es nie ganz so weit, weil Sie nicht einmal Ihr Schneemobil einschalten können. Zu viele wiederholte Instanzen des obigen Verhaltens können den Motor so stark überfluten, dass er nicht mehr laufen kann.

Sie können Gas riechen

Das letzte Symptom, auf das Sie bei einem überfluteten Schneemobilmotor achten sollten, ist der Benzingeruch. Besonders wenn Sie Ihren Schlitten zum ersten Mal einschalten, ist es normal, etwas Gas zu riechen, aber wenn der Geruch überwältigend ist, ist das nicht gut. Ein weiteres Anzeichen für eine Motorüberflutung ist, wenn der Gasgeruch um den Auspuff Ihres Schlittens herum stärker ausgeprägt ist als anderswo am Fahrzeug.

So beheben Sie Schneemobil-Überschwemmungen

Sie sind sich ziemlich sicher, dass der Motor Ihres Schneemobils wieder übergelaufen ist, aber was können Sie dagegen tun? Probieren Sie die folgenden Maßnahmen zur Fehlerbehebung aus, damit Ihr Schlitten wieder gesund läuft.

Warte ab

Ihre erste Methode ist eigentlich gar keine Methode, da Sie für eine Weile nichts tun. Ja, wir meinen es ernst. Halten Sie an den Straßenrand, schalten Sie Ihr Schneemobil aus und warten Sie 20 Minuten. Sie können hineingehen, um sich aufzuwärmen, eine Toilettenpause zu machen oder etwas zu essen.

Wenn Sie herauskommen, sollte das zusätzliche Benzin in Ihrem Motor Zeit gehabt haben, zu verdampfen. Auch Ihre mit Benzin gesättigten Zündkerzen sollten inzwischen ausgetrocknet sein. Das heißt, wenn Sie den Motor ernsthaft überflutet haben, funktioniert das Warten möglicherweise nicht. Denken Sie also daran.

Sofern es sich nicht um ein schwerwiegendes Problem handelt, schalten Sie nach etwa 20 Minuten (Sie können jederzeit länger warten, wenn Sie glauben, dass es hilft) den Motor Ihres Schneemobils wieder ein. Vermeiden Sie es auch, den Motor zu grundieren. Der Neustart und die Pause haben das Problem möglicherweise behoben, aber wenn nicht, haben Sie viele andere Optionen.

  Wie wird Aal gefangen?

Entfernen Sie das zusätzliche Gas

Nicht alles Gas verdampft notwendigerweise, also solltest du es vielleicht manuell entfernen. Wir empfehlen, Choke und Motor auszuschalten und den Motor abkühlen zu lassen. Als nächstes nehmen Sie Ihre Zündkerzen heraus, trocknen und reinigen sie nach Bedarf.

Überprüfen Sie Ihr Kurbelgehäuse, das auch mit Gas gesättigt werden kann, und suchen Sie nach den Ablassschrauben. Indem Sie diese öffnen, können Sie das überschüssige Gas ablassen. Sie möchten auch Ihre Kohlenhydrate reinigen.

Sparsam würgen

Indem Sie den richtigen Weg und die richtigen Zeiten zum Abwürgen Ihres Motors lernen, können Sie zukünftige Fälle von Überschwemmungen Ihres Schneemobils verhindern. Das lohnt sich, denn Sie können sich viel Arbeit sparen, die wir in diesem Leitfaden besprochen haben!

Ersetzen Sie das Schwimmerventil

Um die Teile des Schwimmerventils auszutauschen, einschließlich des Sitzes und der Einlassnadel, benötigen Sie einen 5/8-Zoll-Schraubenschlüssel. Setzen Sie es auf die Einstellmutter und beginnen Sie, Ihre Schrauben mit einem Schlitzschraubendreher zu lösen. Drehen Sie Ihren Schraubendreher gegen den Uhrzeigersinn, um die Schraube zu lösen. Es muss nicht ganz herauskommen, es sei denn, Sie möchten es. Wiederholen Sie dies für alle Schrauben im Satz, bis sie locker genug sind, um damit zu arbeiten.

Verwenden Sie als Nächstes eine Einstellmutter, um Ihre Nadel einzufädeln, indem Sie die Mutter gegen den Uhrzeigersinn drehen. Dies sollte sowohl den Sitz als auch die Nadel nach oben und aus Ihrer Schwimmerkammer ziehen. Erwarten Sie auch hier keine vollständige Entfernung, da der Sitz und die Nadel etwa 3/8 Zoll ansteigen, da der O-Ring alles relativ an Ort und Stelle hält.

Sie müssen die Gewinde zum vollständigen Entfernen lösen, wenn dies erforderlich ist. Dann sollten Sie den Sitz und die Nadel aus der Schwimmerkammer heben können. Fügen Sie Ihre neuen Teile hinzu und befolgen Sie die obigen Schritte rückwärts, um alles so zu verschrauben, wie es sein sollte.

Wenden Sie sich an einen Reparateur

Wenn die oben genannten Maßnahmen Ihr Schneemobil-Überschwemmungsproblem nicht gestoppt haben, dann ist es nie eine schlechte Idee, Ihren bevorzugten Schlittenmechaniker aufzusuchen.

Abschließende Gedanken

Häufiges Überfluten des Schneemobils führt dazu, dass zu viel Kraftstoff zum Motor geleitet wird, was das notwendige Luft-Kraftstoff-Verhältnis ruiniert, das Ihr Schneemobil für eine Spitzenleistung benötigt. Wenn Sie den Motor überdrosseln, könnten Sie ihn überfluten, wie es der Fall ist, wenn die Schwimmerventilteile alt sind.

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie Ihr überflutetes Schneemobil reparieren können, sollten Sie diese Probleme in Zukunft nicht mehr haben. Viel Glück!

Ähnliche Beiträge