Was ist die beste Wohnmobilgröße für Nationalpark-Campingplätze?

Viele Leute planen eine Reiseroute für Wohnmobile, die darauf basiert, die größten Nationalparks des Landes zu sehen. Es wäre sehr bedauerlich, wenn Ihnen der Zutritt zu einem dieser Parks verwehrt würde, weil Ihr Wohnmobil zu groß ist. Welche Größe sollte Ihr Wohnmobil haben, wenn Sie auf Nationalpark-Campingplätze wollen?

Die beste Wohnmobilgröße für Nationalpark-Campingplätze beträgt 20 bis 30 Fuß, obwohl einige Parks Wohnmobile auch dann betreten lassen, wenn sie 40 oder 50 Fuß lang sind. Einige Nationalparks im ganzen Land haben keine Beschränkungen für die Größe von Wohnmobilen, aber diese sind rar gesät.

Wenn Sie erfahren möchten, welche Wohnmobilgröße für den Besuch von Nationalpark-Campingplätzen in den Vereinigten Staaten am besten ist, ist dies der Leitfaden für Sie. Im Voraus präsentieren wir die Größenbeschränkungen für Wohnmobile für Ihre Lieblingsnationalparks, damit Sie Ihre Reiseroute planen können!

Was ist die beste Wohnmobilgröße für Nationalpark-Campingplätze?

Bei der Auswahl der Größe Ihres Wohnmobils müssen Sie viele Überlegungen anstellen. Sie möchten ein Fahrzeug, das Ihre Freunde oder Familie (vielleicht beides) aufnehmen kann. Es sollte groß genug sein, um die Annehmlichkeiten aufzunehmen, die Ihnen auch Komfort bringen.

Wenn Sie nach dem Motto „größer ist besser“ gehen, kann dies Sie bei der Reise durch die Nationalparks des Landes in die Klemme treiben.

Viele Nationalparks sind für Wohnmobile ausgelegt, die zwischen 20 und 25 Fuß lang sind, manchmal auch weniger. Mit 25 Fuß sind Sie am kürzeren Ende der durchschnittlichen Wohnmobillänge, die bis zu 45 Fuß reichen kann.

Doch 45 Fuß wären für die meisten Nationalpark-Campingplätze viel zu viel, wenn auch nicht so viele, wie Sie vielleicht denken!

Was ist die größte Wohnmobilgröße, die in State Parks erlaubt ist?

Welchen Must-see State Park haben Sie auf Ihrer Reiseroute? Ist es Yosemite? Kings Canyon? Gelbstein? Vielleicht sogar der Grand-Teton-Nationalpark?

Dieser Abschnitt führt Sie durch die Vielzahl außergewöhnlicher Nationalparks des Landes und bespricht die Längenbegrenzung für Wohnmobile für jeden.

Yellowstone Nationalpark

Auf fast 3.500 Quadratfuß beherbergt der Yellowstone National Park vulkanische Hotspots und viel Wildnis. Indian Creek begrenzt die Länge von Wohnmobilen auf 35 Fuß; Ihr Wohnmobil kann bis zu 40 Fuß lang sein und Sie sollten an anderer Stelle im Park Zugang haben.

Bilder vom Yellow Stone National Park

Yosemite Nationalpark

Seit 1864 ist der kalifornische Yosemite-Nationalpark ein erstklassiger Park, um große Mammutbäume und atemberaubende Ausblicke zu sehen. Wohnmobile sind auf eine Länge von 40 Fuß begrenzt und Wohnwagen/Zugfahrzeuge nicht länger als 35 Fuß. Sie können nur einen von acht Campingplätzen nutzen, wenn Ihr Wohnmobil 40 Fuß lang ist.

Sequoia-Nationalpark

Wenn Sie durch den Kings Canyon National Park in Tulare County fahren, nehmen Sie sich etwas Zeit, um auch den kalifornischen Sequoia National Park zu besuchen. In den Bergen der Sierra Nevada gelegen, genießen Sie wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Stellen Sie einfach sicher, dass Ihr Wohnmobil etwa 24 Fuß lang ist, wenn Sie einen Campingplatz auf dem Gelände nutzen möchten.

Saguaro-Nationalpark

Der Saguaro-Nationalpark ist ein zweigeteilter Nationalpark in Tucson, Arizona, mit vielen einheimischen Saguaro-Kakteen auf seinem wüstenähnlichen Gelände. Sie können den Bajada Loop Drive oder den Cactus Forest Drive nicht befahren, wenn Ihr Wohnmobil (oder Anhänger) länger als 35 Fuß ist.

Siehe auch  Wo sind die Heringe jetzt?

Rocky-Mountain-Nationalpark

Mit alpiner Tundra, Wäldern und vielen Bergen ist der Rocky Mountain National Park in Colorado ein Muss. Der Park ist auch berühmt für die Old Fall River Road und die Trail Ridge Road. Wohnmobile sind auf 40 Fuß begrenzt, was eine großzügige Zulage ist.

Olympic Nationalpark

Der Olympic National Park im US-Bundesstaat Washington ist voll von Rucksack- und Wanderwegen, Wäldern und abwechslungsreichen Ökosystemen. Obwohl die Zulässigkeit für Wohnmobile in diesem Nationalpark 35 Fuß beträgt, bieten viele der Campingplätze des Parks Platz für Wohnmobile, die 21 Fuß oder kürzer sind.

Norden Cascades-Nationalpark

Hier ist ein weiterer Nationalpark in Washington, der wahrscheinlich auf Ihrer Auswahlliste steht, der North Cascades National Park. Der Park erstreckt sich über 500.000 Hektar! Ihr Wohnmobil darf nicht länger als 36 Fuß sein, wenn Sie hier campen möchten.

Zion-Nationalpark

Von Felsen aus dem Juraalter bis hin zu steilen Klippen, die in einem unverwechselbaren Rot bedeckt sind, gibt es im Zion-Nationalpark in Utah viel zu sehen. Wohnmobile unter 19 Fuß müssen den Lava Point Campground betreten. Größere Wohnmobile über 40 Fuß können durchfahren und in anderen Bereichen des Parks übernachten.

Bild des Zion-Nationalparks

Mount-Rainier-Nationalpark

Noch ein dritter Washingtoner Park, der Mount Rainier National Park, zeigt den atemberaubenden Mount Rainier, der über 14.000 Fuß hoch ist. Im nordöstlichen Teil des Parks namens White River dürfen Wohnmobile nicht länger als 27 Fuß sein. Im Abschnitt Cougar Rock in Richtung Südwesten liegt die Grenze bei 35 Fuß.

Mesa-Verde-Nationalpark

Der Mesa-Verde-Nationalpark in Colorado bewahrt eine Geschichte, die über 700 Jahre zurückreicht, und umfasst den Cliff Palace und andere Klippenwohnungen der Ancestral Puebloan, die Sie mit eigenen Augen sehen müssen. Der Park hat eine sehr inklusive Wohnmobil-Größenrichtlinie von höchstens 46 Fuß Länge.

Mammoth-Cave-Nationalpark

Wenn Sie einige der längsten Höhlen der Welt sehen möchten, müssen Sie den Mammoth Cave National Park in Kentucky besuchen. Wohnmobile dürfen nicht länger als 38 Fuß sein, und nur acht Personen können gleichzeitig in Ihrem Wohnmobil übernachten.

Lassen-Volcanic-Nationalpark

Der Lassen Volcanic National Park in Nordkalifornien umfasst das Devastated Area und Bumpass Hell mit Schlammtöpfen, die immer noch blubbern. Mit insgesamt 179 Campingplätzen im weitläufigen Nationalpark sind Wohnmobile auf eine Länge von 45 Fuß begrenzt.

Kings-Canyon-Nationalpark

Mit Höhlen, riesigen Mammutbäumen, Schluchten, Ausläufern und Bergen hat der Kings Canyon National Park in Kalifornien alles zu bieten. Sie benötigen ein viel kleineres Wohnmobil, um diesen Nationalpark in seiner Gesamtheit zu erkunden, da die Begrenzung auf vielen Straßen im Park 22 Fuß lang ist.

Joshua-Tree-Nationalpark

Einer der bekanntesten Nationalparks der Welt, Joshua Tree in Südkalifornien zwischen der Mojave-Wüste und der Colorado-Wüste, umfasst Wanderwege und wunderschöne Ausblicke auf das Coachella Valley. Die meisten Campingplätze auf dem Gelände begrenzen die Größe Ihres Wohnmobils auf nicht mehr als 25 Fuß Länge.

Guadalupe-Mountains-Nationalpark

Der Guadalupe Mountains National Park in Texas zeigt die Salt Basin Dunes, die Chihuahuan Desert und den Guadalupe Peak Trail. Der Park hat insgesamt 13 Campingplätze, aber Ihr Wohnmobil darf nicht höher als 55 Fuß sein, wenn Sie hoffen, darauf zugreifen zu können.

Siehe auch  Was man beim Eisangeln tragen sollte, um trocken und warm zu bleiben

Great-Basin-Nationalpark

White Pine County, Nevadas Great Basin National Park, präsentiert einige der schönsten Sehenswürdigkeiten dieses Teils des Landes. Sie können den bergigen Wheeler Peak Scenic Drive oder die Great Basin Desert mit den South Snake Mountains genießen. Die RV-Längenobergrenze beträgt 24 Fuß.

Grand-Teton-Nationalpark

Der Grand-Teton-Nationalpark in Wyoming ist für seine Berge bekannt und umfasst 310.000 Hektar, die es zu erkunden gilt. Der Gros Ventre Campground, der Colter Bay Campground und der Headwaters Campground erlauben Wohnmobile mit einer Länge von bis zu 45 Fuß. Auf dem Lizard Creek Campground und dem Signal Mountain Campground beträgt die Grenze nur 30 Fuß.

Grand-Canyon-Nationalpark

Der Grand Canyon National Park, der den verehrten Grand Canyon beherbergt, ist für viele ein Muss. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann sollte Ihr Wohnmobil zwischen 30 und 50 Fuß lang sein. Nur ein Campingplatz bietet Platz für 50-Fuß-Wohnmobile, also ist kleiner besser.

Great-Smoky-Mountains-Nationalpark

Zwischen Tennessee und North Carolina liegt der Great-Smoky-Mountains-Nationalpark. Hier können Sie Wildblumen sehen, die zu jeder Jahreszeit blühen, sowie Wasserfälle, Flüsse und Bäche. Die Obergrenze für Wohnmobile in diesem Nationalpark ist 40 Fuß lang.

Bilder vom Nationalpark Great Smokey Mountains

Glacier-Nationalpark

In den Rocky Mountains in Montana befindet sich der Glacier National Park, ein über 1.500 Quadratfuß großer Park. Wie der Name schon sagt, hat der Glacier National Park seinen gerechten Anteil an Gletschern sowie Wanderwegen, Bergstraßen und dem schönen Hidden Lake. Ihr Wohnmobil darf nicht länger als 21 Fuß sein, um zu campen.

Everglades-Nationalpark

Einer der größten Nationalparks auf dieser Liste, der Everglades National Park in der Nähe von Florida, ist 1,5 Millionen Hektar groß. Ja, Sie haben richtig gelesen! Zwischen den Pine Flatwoods, Sägegrassümpfen und Mangroven an der Küste können Sie hier die gesamte Natur der Kreaturen sehen. Wohnmobile bis 45 Fuß sind auf den Campingplätzen erlaubt.

Denali-Nationalpark

Wenn Sie durch Alaska reisen, sollten ein paar Tage im Denali-Nationalpark auf jeden Fall auf Ihrer Agenda stehen. Mit sechs Millionen Hektar ist Denali sogar größer als der Everglades-Nationalpark. Zum Campen benötigen Sie ein Wohnmobil unter 40 Fuß.

Death-Valley-Nationalpark

Den tiefsten Punkt Nordamerikas erreichen Sie im Death Valley National Park, der zwischen Nevada und Kalifornien liegt. Weitere Merkmale dieses Nationalparks sind der Telescope Peak Trail, das Badwater Basin und der Titus Canyon. Wenn Sie auf dem Wildrose Campground, dem Thorndike Campground oder dem Mahogany Flats Campground übernachten, darf Ihr Wohnmobil nicht länger als 25 Fuß sein.

Canyonlands-Nationalpark

Utahs Canyonlands National Park bietet Tafelberge, Wüsten, Schluchten und die Nadeln, die Felsnadeln sind. Die meisten Campingplätze auf dem Parkgelände bieten Platz für Wohnmobile mit einer Länge von 28 Fuß oder weniger. Wenn Sie in der Nähe der Needles übernachten, sind einige Campingplätze für größere Wohnmobile ausgelegt.

Capitol-Reef-Nationalpark

Ebenfalls in Utah liegt der Capitol Reef National Park, ein wüstenbeladener Park mit Sandsteinschichten, der Chimney Rock-Säule, der Hickman Bridge, dem Cathedral Valley und dem gleichnamigen Capitol Reef. Der Park ist für Wohnmobile mit einer Länge von 27 Fuß oder weniger zugänglich.

Siehe auch  Wie schmeckt Makrele am besten?

Schwarzes Canyon des Gunnison Nationalparks

Der Black Canyon of Gunnison National Park in Colorado ist ein riesiger Park mit hohen Schluchten und Felsen aus der präkambrischen Zeit und ein unvergesslicher Anblick. Steinadler, Elche und Hirsche nennen es ihr Zuhause. Wenn Ihr Wohnmobil 22 Fuß oder kürzer ist, können Sie durchfahren und bleiben.

Big-Bend-Nationalpark

Drüben in Brewster County, Texas, liegt der Big Bend National Park. Zu den weiteren Merkmalen, die Teile der Chihuahua-Wüste sowie der Chisos-Bergkette umfassen, gehören die Langford Hot Springs, der Santa Elena Canyon und der Ross Maxwell Scenic Drive. Wohnmobile bis 40 Fuß sind erlaubt, aber nicht alle Campingplätze haben Platz für Fahrzeuge dieser Größenordnung.

Arches-Nationalpark

Mit über 2.000 Sandsteinbögen umfasst der passend benannte Arches National Park in Utah bei Moab den Landscape Arc, den Delicate Arch und den Balanced Rock. Ihr Wohnmobil darf nicht länger als 27 Fuß sein, wenn Sie hoffen, hier zu bleiben.

Acadia-Nationalpark

Last but not least ist der Acadia National Park in Maine. Dieser Park ist erstaunliche 47.000 Hektar groß und umfasst den höchsten Punkt der Ostküste, den Cadillac Mountain. Die RV-Cutoff-Grenze bei Acadia ist 27 Fuß lang.

Diese Nationalparks haben keine Begrenzung der Wohnmobilgröße

Wenn Sie sich durch einige der Größenanforderungen in den oben genannten Nationalparks ein wenig eingeengt fühlen, machen Sie sich keinen Stress. Obwohl es nicht viele davon gibt, beschränken die folgenden Parks die Größe von Wohnmobilen nicht. Der Zugang zum Campingplatz ist jedoch immer noch wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Theodore-Roosevelt-Nationalpark

Der Theodore-Roosevelt-Nationalpark in North Dakota umfasst insgesamt drei separate Abschnitte. Sie können den Scenic Loop Drive, den Painted Canyon und den Little Missouri River sehen. Die Hauptattraktion ist die Maltese Cross Cabin, da Präsident Roosevelt eine Zeit lang dort lebte, daher der Name des Parks!

Shenandoah-Nationalpark

Auf den Blue Ridge Mountains in Virginia befindet sich der Shenandoah National Park. Greifen Sie auf einen Teil des Appalachian Trail, den gesamten Skyline Drive zu oder entdecken Sie die Berge Old Rag und Hawksbill. Schwarzbären sind hier ebenso heimisch wie Eichhörnchen, Rehe und eine Vielzahl einzigartiger Vogelarten.

Tore des arktischen Nationalparks und Preserve

Alaskas Gates of the Arctic National Park and Preserve erstreckt sich über den nördlichen Teil des Staates in der Brooks Range. Wenn Sie schon immer den Polarkreis besuchen wollten, ist Gates of the Arctic ein großartiger Ort, um dies zu verwirklichen.

Abschließende Gedanken

Die zulässige Größe von Wohnmobilen für Nationalpark-Campingplätze variiert. Am kürzeren Ende des Spektrums ist Ihr Wohnmobil möglicherweise auf 21 bis 24 Fuß begrenzt, wobei der Durchschnitt etwa 27 Fuß beträgt.

Einige Nationalparks sind viel großzügiger und öffnen ihre bildlichen Tore für Wohnmobile mit einer Länge von bis zu 40 Fuß und manchmal auch größer.

Unabhängig von der Größe Ihres Wohnmobils gibt es einen Nationalpark mit einem Campingplatz, der Ihren Namen trägt!

Ähnliche Beiträge