Was passiert, wenn Sie einen Generator nicht erden? – Vollständiger Leitfaden

Generatoren sind leistungsstarke Maschinen, die bei einem Stromausfall sehr hilfreich sein können. Es ist auch praktisch, wenn eine Naturkatastrophe das Stromnetz beschädigt. Anstatt darauf zu warten, dass der Strom wieder da ist, können Sie sich darauf verlassen, dass der Generator Ihnen den Strom liefert, den Sie brauchen.

Es ist also eine kluge Entscheidung, sich eine Backup-Option wie einen Generator zuzulegen. Aber nachdem Sie es erhalten haben, müssen Sie es gut pflegen, wie es erden, um eine Katastrophe zu vermeiden. Mit Strom spielt man schließlich keine Spielchen.

Sie sollten diese Anleitung mit größter Aufmerksamkeit lesen, um zu lernen, wie Sie einen Generator gut warten. Am Ende wissen Sie alles über die Erdung von Generatoren und warum sie so wichtig ist. Also, lasst uns direkt in den Leitfaden einsteigen!

Mehr…

Was passiert, wenn Sie einen Generator nicht erden

Was genau ist Erdung?

Bevor ich darauf eingehe, warum Generatoren geerdet werden müssen und was passiert, wenn Sie einen Generator nicht erden, möchte ich abdecken, was Generatoren und Erdung sind. Beginnen wir damit, zu definieren, was ein Generator ist.

Was ist ein Generator?

Das Generator ist ein elektrisches System. Sie können damit mechanische Energie in elektrische Energie umwandeln. Wie oben erwähnt, ist es praktisch, wenn Sie sich nicht auf das reguläre Stromnetz verlassen können, um Strom zu liefern.

Da es bei dem Generator ausschließlich um elektrische Energie geht, kann er verheerende Schäden anrichten, wenn sich eine Person nicht richtig darum kümmert. Eines der Dinge, die der Generator durchlaufen muss, ist die regelmäßige Erdung. Das bringt mich zu meiner zweiten Definition – der, was Erdung ist.

Was ist Erdung?

Erdung wird auch Erdung genannt, und es ist ein Prozess, bei dem Sie den Generator und die Erde verbinden. Es muss ein niederohmiger Erdstab vorhanden sein, der mit dem Generator verbunden ist. Dann müssen Sie den Erdungsstab mit einer Elektrode verbinden, die Sie weit in den Boden drücken müssen. Der Draht und die Elektrode erden den Generator und tragen dazu bei, dass er jederzeit gut funktioniert.

  Van Camping und Senioren – passen sie zusammen?

Wie erde ich einen Generator?

Wenn Sie einen Generator haben, müssen Sie ihn mindestens einmal im Jahr überprüfen, um sicherzustellen, dass er gut funktioniert. Die Erdung ist obligatorisch und Sie können sie selbst durchführen. Wenn Sie das aus irgendeinem Grund nicht können, können Sie die Erdung von einem Fachmann durchführen lassen.

Das Wichtigste, was Sie zum Erden eines Generators benötigen, ist eine Erdungsstange, die mindestens 2,50 m lang ist. Wenn Sie einen Kupferstab finden können, wäre das am besten. Diesen Erdungsstab aus Kupfer stecken Sie in den Boden und lassen einen kleinen Teil davon außerhalb des Bodens. Dann schließen Sie den Generator an diesen Stab an und lassen ihn Ihr Gerät erden.

Was passiert, wenn Sie einen Generator nicht erden?

Wie Sie gesehen haben, ist das Erden eines Generators nicht so schwierig, aber es ist etwas, das Sie tun müssen. Sie setzen Ihr Leben und das Ihrer Familie aufs Spiel, wenn Sie es nicht erden. Alle Nebenwirkungen eines nicht geerdeten Generators könnten für die Menschen, die in dem an diesen Generator angeschlossenen Haus leben, tödlich sein.

Aus diesem Grund ist eine ordnungsgemäße Wartung und Handhabung des Generators ein Muss. Die potenziellen Risiken sind sehr ernst. Wenn Sie nicht die Zeit oder die Bereitschaft haben, sich mit dem Generator zu beschäftigen, ist es besser, ihn gar nicht zu haben, als ihn zu haben und ihn nicht zu warten. Wenn Sie mehr über die Risiken lesen, werden Sie verstehen, warum ich das so sehr betone.

Risiken der Nichterdung eines Generators

Es können mehrere Risiken entstehen, wenn ein Generator nicht geerdet wird. Vier sind sehr ernst, und Sie müssen sie im Auge behalten. Hier sind die vier größten Risiken, die aufgrund einer fehlerhaften Masseverbindung eines Generators ausbleiben können:

  Besuchen Sie Nationalparks an diesen Tagen im Jahr 2021 kostenlos

Stromstöße

Stromstöße treten auf, wenn mehr Spannung als üblich durch die an das Stromnetz angeschlossenen elektrischen Geräte fließt. Wenn der Generator nicht geerdet ist, fließt der Strom direkt durch ein Gerät und verursacht wahrscheinlich eine Fehlfunktion.

Aber der Stromstoß bedeutet, dass mehr Spannung an alle an den Generator angeschlossenen Geräte fließt. Sie riskieren also, dass alle Ihre Geräte nicht richtig funktionieren. Stellen Sie sich vor, wie viel Geld Sie benötigen würden, um Geräte wie Fernseher, Kühlschränke, Computer, Klimaanlagen usw. zu reparieren oder zu ersetzen. Viele Menschen möchten sich damit nicht befassen.

Überhitzung

Wenn der Generator nicht geerdet oder beschädigt ist, führt dies wahrscheinlich zu einer Überhitzung von allem, was daran angeschlossen ist. Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, schließen einige Haushalte alle ihre Geräte an den Generator an. Wenn der Generator also einem Schaden zufügt, wird er wahrscheinlich auch den Rest der Geräte beschädigen.

Bei Überhitzung kann der Generator Ihre Geräte beschädigen und in Flammen aufgehen lassen. Angenommen, das passiert mehreren Geräten oder Geräten in einem Haushalt. In diesem Fall besteht die ernsthafte Gefahr, dass das gesamte Haus niederbrennt. Das ist also auch nichts, womit Sie sich befassen wollen.

Beschädigung der Kabelisolierung

Bei Stromstößen oder Spannungsspitzen kann die Kabelisolierung beschädigt werden. Dies bedeutet, dass die Drähte, die zum Anschluss eines Geräts an das Stromnetz verwendet werden, ihre Isolierung verlieren und anfälliger für Beschädigungen sind.

Wenn ein Kabel keine Isolierung hat oder schlecht ist, führt dies wahrscheinlich zu einer Fehlfunktion des Geräts. Es könnte sogar dazu führen, dass das Gerät in Flammen aufgeht und möglicherweise das gesamte Haus schwer beschädigt wird.

  Was ist das beste Wohnmobil mit Badezimmer?

Stromschlag

Wenn ein Gerät an eine fehlerhafte Stromquelle oder ein Gehäuse angeschlossen ist, hat es eine schlechte Kabelisolierung. Dadurch kann sich die Elektrizität anders durch sie bewegen. Wenn also eine Person das Gerät berührt, kann der elektrische Strom durch sie fließen. Dies wird auch als Stromschlag oder Stromschlag bezeichnet.

Je nachdem, wie stark der Stromschlag ist, kann er zu Verletzungen oder zum Tod der Person führen. Es ist also nichts, was Sie auf die leichte Schulter nehmen sollten.

Müssen Sie meinen tragbaren Generator wirklich erden?

Die meisten tragbare Generatoren Erdung erfordern. Es ist am besten, die Anweisungen auf Ihren spezifischen Generatoren zu überprüfen und zu sehen, ob sie geerdet werden müssen. Einer der Fälle, in denen ein Generator möglicherweise nicht geerdet werden muss, ist, wenn es einen Rahmen gibt, der alle Teile zusammenhält. Wenn diese Teile alle mit dem Rahmen verbunden sind, ist keine weitere Erdung des Geräts erforderlich.

In allen anderen Fällen ist die Erdung obligatorisch, auch bei Generatoren mit manuellem Umschalter. Suchen Sie sich ein Erdungskabel und machen Sie sich bereit, die Arbeit zu erledigen.

Einpacken

Vielen Dank, dass Sie diesen Leitfaden über Generatoren gelesen haben, wie sie geerdet werden und welche Risiken bestehen, wenn sie nicht geerdet werden. Wenn Sie tragbare Generatoren haben, achten Sie darauf, diese ebenfalls zu erden. Ein tragbarer Generator kann auch Chaos anrichten, wenn er nicht richtig verwendet wird.

Ich hoffe, dieser Leitfaden hat Ihnen geholfen, den Erdungsprozess eines Generators zu verstehen. Wenn Sie einige Tipps zur Verwendung und Erdung von Generatoren haben, teilen Sie diese bitte in den Kommentaren unten!

Ähnliche Beiträge