Welche hawaiianische Insel eignet sich am besten zum Campen?

Ein Besuch auf Hawaii kann die Reise Ihres Lebens sein – es gibt Berge, die aus dem Meer emporschießen, Weltklasse-Wellen und wunderschöne Strände mit klarem Wasser. Die Planung von Flugtickets, Hotels, Transport und Essen kann jedoch auch teuer sein. Camping ist eine Möglichkeit, die natürliche Schönheit der Insel mit kleinem Budget zu genießen, aber welche Insel eignet sich am besten zum Campen?

Kaua’i ist die beste hawaiianische Insel zum Campen, da den Besuchern verschiedene Arten von Camping angeboten werden, die Anzahl der etablierten Campingplätze und die Vielfalt der verfügbaren Aktivitäten. Konstantes Wetter von 70 bis 80 Grad und Campingplätze mit minimalen Gebühren helfen Reisenden, die natürliche Seite von Kaua’i zu genießen.

Camping auf Kaua’i kann eine erfrischende Erfahrung sein, aber Camping auf Hawaii ist einzigartig, und Camper sollten sich entsprechend vorbereiten. Wenn Sie Einzelheiten zum Campen auf Kaua’i erfahren möchten – Orte zum Campen, wo Sie campen können und wo nicht, wie viel Sie ausgeben sollten und die beste Zeit zum Campen – lesen Sie die folgenden Abschnitte.

Camping auf der Insel Kaua’i

Alle Hawaii-Inseln sind wunderschön, aber Kauai hat einen leichten Vorteil gegenüber den anderen, wenn es ums Camping geht. Kaua’i bietet eine Fülle von State Parks, die über Campingmöglichkeiten sowie Hütten und Hütten zur Miete verfügen.

Während es rund um Kaua’i viele Campingplätze gibt, möchten wir hier einige Favoriten hervorheben:

Kalalau Beach ist der abgelegenste Campingplatz der Insel und einer der besten. Dieser abgelegene Ort liegt an der Nordküste von Kaua’i, wo Sie von Meer und hohen Klippen umgeben sind. Um zum Campingplatz zu gelangen, müssen Sie den Kalalau Trail wandern, eine anstrengende 11-Meilen-Wanderung. Sie müssen Ihre gesamte Ausrüstung, Lebensmittel und Wasser / Wasserfilter auf dem Rücken einpacken.

Der Aufenthalt auf dieser Seite erfordert auch etwas Planung. Es gibt nur minimale Einrichtungen und kein Trinkwasser, also müssen Sie alles mitbringen, was Sie brauchen. Der Vorteil ist, dass nur sehr wenige Menschen die Wanderung machen, sodass Sie den Strand wahrscheinlich ganz für sich alleine haben werden.

Für diesen Campingplatz müssen Sie eine Genehmigung erwerben, die Sie bis zu 90 Tage im Voraus erwerben können. Sie können Ihre Campingerlaubnis kaufen hier für $20. Eine andere Sache, die Sie berücksichtigen sollten, ist, wie Sie zum Ausgangspunkt gelangen – Sie können die nehmen pendeln oder einen Parkschein kaufen.

Der Kalalau-Trail wird als schwierig eingestuft, daher ist dies eine Rucksackreise für erfahrene Rucksacktouristen. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, den Weg zu diesem Campingplatz hinunterzugehen, werden Sie mit den epischen Klippen und Tälern der Na Pali-Küste belohnt, was das Campen an diesem Ort zu einem einmaligen Erlebnis macht.

Siehe auch  Funktioniert Imprägnierspray tatsächlich bei Zelten?

Ein weiterer großartiger Ort zum Zelten ist der Ha’ena State Park. Dieser Campingplatz liegt direkt am Strand und verfügt über eine Handvoll Einrichtungen wie kalte Duschen zum Abspülen nach einem Bad im Meer. Es liegt in der Nähe der berühmten Küste von Na Pali, die für ihre dramatischen Ausblicke und üppigen Täler bekannt ist. Hier gibt es Hütten, Jurten und Zeltplätze. Auf den Campingplätzen, die nach Verfügbarkeit vergeben werden, müssen Nicht-Hawaii-Einwohner eine Genehmigung erwerben. Genehmigungen finden Sie unter Händler aus der Nachbarschaft.

Das Camping hier beinhaltet den Zugang zum Ke’e Beach. Dieser beliebte Schnorchel- und Schwimmstrand ist teilweise vor den Wellen geschützt. An einem ruhigen Tag ist das Wasser glatt und klar.

Van Camping Life-Tipp: Wenn Sie eine einfache Matte haben, auf der Sie stehen und sich die Füße abwischen können, bevor Sie in Ihren Van steigen, bleibt Ihr Van viel sauberer. Dieser Tipp ist besonders auf Hawaii hilfreich, da Sie fast immer Sand an Ihren Schuhen oder Füßen haben werden.

Ein weiterer idealer Campingplatz auf Kaua’i ist der Anini Beach Park. Es gibt Picknicktische, Grills, Toiletten und kalte Duschen. Der Mangel an Brandung und die windgeschützte Lage machen diesen Strand ideal zum Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden und Paddeln. Außerdem ist die Aussicht auf den Mount Waialeale unschlagbar. Auf diesem Campingplatz sind nur Bodenzelte erlaubt.

Kaua’i hat auch Campingbus verfügbar. Camping im Van hat viele Vorteile: Ihr Transport und Ihr Zuhause sind alle zusammen – Sie müssen sich nicht darum kümmern, sowohl ein Hotel als auch einen Mietwagen zu buchen, Ihre gesamte Ausrüstung begleitet Sie überall hin und Sie können sich währenddessen in Ihrem Van verstecken ein Regenschauer. Außerdem macht es viel Spaß!

Beim Van-Camping auf Kaua’i gibt es ein paar Dinge zu beachten. Erstens erlaubt nicht jeder Campingplatz Vans. Sie müssen die Einschränkungen auf jedem Campingplatz überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihr Van dort untergebracht werden kann. Sie sollten nur auf ausgewiesenen Campingplätzen campen, da Hawaii Gesetze gegen das Campen außerhalb ausgewiesener Gebiete hat.

Auf Kaua’i gibt es eine Vielzahl von Campingbussen, die gemietet werden können. Sie können ein Pop-Top Westfalia, einen robusten 4×4, a Luxus-Van mit allem, was Sie brauchen, oder ein bescheidener Campervan mit nicht viel mehr als einem Bett.

Siehe auch  Die Vor- und Nachteile von herunterklappbaren Wohnmobil-Lagerregalen

Die ländliche Umgebung des Großteils von Kaua’i trägt dazu bei, dass es die beste Insel zum Campen ist. Viele Strände bieten Stehpaddeln, Kajakfahren und andere Aktivitäten sowie Campingeinrichtungen wie Toiletten und Duschen. Sie können auf Kaua’i auch schnell zu verschiedenen Orten gelangen, da es weniger überlastet ist als die anderen Inseln.

Kaua’i ist auch ideal für Camper, die gerne wandern. Wenn Sie nicht auf Ihrem Campingplatz sind, können Sie auf Wanderwegen wandern, die einen Blick auf die Na Pali Coast, den Waimea Canyon und den Mount Waialeale bieten. Wanderer finden Wasserfälle, von Klippen gesäumte Küsten und üppig grüne Berge.

Camping auf jeder hawaiianischen Insel ist anders als Camping an den meisten anderen Orten. Da Sie sich auf einer Insel befinden, müssen Sie daran denken, dass, wenn Sie in einem Zelt sind und sich aufgrund von schlechtem Wetter oder unvorhergesehenen Umständen entscheiden, ein Hotel zu mieten, möglicherweise keine Zimmer verfügbar sind.

Sie sollten auch die staatlichen und regionalen Gesetze und Vorschriften zum Camping befolgen. Dadurch zeigen Sie Respekt gegenüber der Insel und ihren Bewohnern und sorgen dafür, dass Sie eine angenehme Zeit haben.

Auch Diebstahl ist zu bedenken. Obwohl Diebstähle auf Kaua’i geringer sind als auf anderen Inseln, da dort nicht so viel los ist, kommt es immer noch vor. Deswegen, Es ist wichtig, einen sicheren Ort zu haben, an dem Sie Ihre Wertsachen außer einem Zelt aufbewahren können.

Camping in Kaua’i ist für Abenteurer, die eine einzigartige Perspektive auf die Insel suchen. Kaua’i hat eine gesunde Mischung aus Campingplätzen und lustigen Aktivitäten, um Camper tagsüber zu beschäftigen.

Andere interessante Beiträge

  • Können Sie eine Matratzenauflage zum Camping verwenden?
  • Benötigen Sie eine Bodenplane zum Camping?
  • Sind doppelwandige Zelte tatsächlich wärmer?
  • Halten Isomatten wirklich warm?

Kann man an jedem Strand auf Hawaii campen?

Obwohl Hawaiis Strände wunderschön und einladend sind, können Sie nachts nicht ohne Genehmigung an ihnen campen. Leider werden Genehmigungen nur für ausgewiesene Campingplätze ausgestellt, sodass Sie nur dann am Strand campen können, wenn der von Ihnen belegte Platz direkt am Strand liegt.

Sie können jederzeit Zelte und Ausrüstung für den Tagesgebrauch und ein Nickerchen an den Strand bringen, aber sie können dort nicht über Nacht bleiben. Obwohl einige Leute immer noch am Strand schlafen, wird dies nicht empfohlen, da Sie mitten in der Nacht von der Polizei vom Strand geworfen werden könnten. Um die Zeit im Aloha-Staat möglichst sorgenfrei zu verbringen, suchen Sie sich einen ausgewiesenen Campingplatz in der Nähe eines Strandes, anstatt an einem nicht genehmigten Strand zu campen.

Siehe auch  Sind Generatoren auf Campingplätzen erlaubt?

Gibt es kostenloses Camping auf Hawaii?

Auf allen Inseln Hawaiis besteht die einzige Möglichkeit, legal zu campen, darin, eine Genehmigung zu erhalten. Einige Genehmigungen kosten nur 3 $ pro Nacht, andere bis zu 20 $ pro Nacht. Prüfen hier für einige der staatlichen Campingplätze auf verschiedenen Inseln und ihre erforderlichen Gebühren/Genehmigungen.

Der Bundesstaat Hawaii verkauft normalerweise keine Genehmigungen auf Campingplätzen, also planen Sie im Voraus, wo Sie übernachten möchten. Sie können Campingplätze zwischen 1 und 6 Monaten im Voraus reservieren, je nachdem, wo Sie besuchen möchten. Hawaiis offizielle Website hilft Ihnen, Reservierungen vorzunehmen und die entsprechenden Genehmigungen zu erhalten.

Wenn Sie mit kleinem Budget in Hawaii campen möchten, ist es am besten, einen Campingplatz zu finden, der eine niedrigere Genehmigungsgebühr hat. Sie können auch versuchen, auf Kaua’i zu campen, was tendenziell günstiger ist als die anderen Inseln. Obwohl legales Camping auf Hawaii nicht völlig kostenlos ist, kann es sehr erschwinglich sein.

Wann ist die beste Jahreszeit, um auf Hawaii zu campen?

Obwohl Hawaii das ganze Jahr über warm ist, erlebt es immer noch unterschiedliche Jahreszeiten. Der Winter ist normalerweise etwas kälter und regnerischer. Der Winter ist auch die Jahreszeit, in der die Wellen groß werden. Deshalb, Der Sommer ist die beste Zeit, um auf Hawaii zu campen. Das Wetter ist konstanter warm und es regnet weniger.

Der Sommer hat jedoch immer noch regnerische Wochen und der Winter hat sonnige Wochen. Wenn Ihnen also ein bisschen Regen nichts ausmacht, eignet sich jede Jahreszeit zum Campen auf Hawaii. Eine andere zu berücksichtigende Sache ist, dass die Insel in den Sommermonaten in Hawaii überfüllter und im Winter weniger überfüllt sein wird.

Ein frischer Blick auf Kaua’i

Camping auf der Insel Kaua’i gibt Reisenden einen frischen, aufregenden Blick auf die Insel und bietet eine Vielzahl verschiedener Campingmöglichkeiten, von einsamen Stränden bis hin zu ausgewiesenen Campingplätzen. Van-Camping, Zelt-Camping und Möglichkeiten zum Rucksackwandern machen Kaua’i zu einem Traumziel für jeden ernsthaften Camper.

Ähnliche Beiträge