Wie hoch sind die durchschnittlichen Versicherungskosten für ein Wohnmobil der Klasse C?

Wohnmobile von Navion sind eine beliebte Marke für Reisemobile der Klasse C
Wie hoch sind die durchschnittlichen Versicherungskosten für ein Wohnmobil der Klasse C? Foto von P. Dent

Wie hoch sind die durchschnittlichen Versicherungskosten für ein Wohnmobil der Klasse C?

In fast jedem Bundesstaat ist eine Autoversicherung erforderlich, und motorisierte Wohnmobile wie Klasse A, Klasse C und Van-Umbauten fallen in dieselbe Kategorie. Es ist nicht genau die gleiche Deckung für ein Auto und ein Wohnmobil, aber wenn Sie ein fahrbares Wohnmobil haben und in Ihrem Staat eine Autoversicherung erforderlich ist, dann ist auch eine Versicherung für Ihr Wohnmobil erforderlich.

Jedes Bundesland hat seine eigenen spezifischen Anforderungen. Weitere Informationen zur Versicherung Ihres Wohnmobils finden Sie unter RVerInsurance.com.

Grundvoraussetzung ist die PIP-Abdeckung

Ein PIP-Plan (Personal Injury Protection Insurance) ist die allgemeine Kategorie der Mindestversicherung, die von fast allen Staaten verlangt wird, aber wie Sie den folgenden Beispielen entnehmen können, variieren die Grenzen von Staat zu Staat. Die Mindestversicherungspflicht soll Verletzten nach einem Unfall unabhängig vom Verschulden wieder auf die Beine helfen.

Viele Bundesstaaten haben keine Versicherungsgesetze, sodass diese Haftpflichtversicherungen oder PIP-Versicherungspläne für alle Geschädigten gelten. Als Nebenbemerkung: Wenn Ihr Staat keine PIP-Versicherung für Ihr Wohnmobil verlangt, sind Sie persönlich für die Kosten aller Verletzungen verantwortlich, die Sie anderen zufügen oder die Sie bei einem Unfall selbst erleiden, und Sie begehen auch dann einen Gesetzesverstoß Sie fahren mit Ihrem Wohnmobil in andere Staaten, in denen eine Versicherung erforderlich ist, und Sie haben keine.

Staatliche Anforderungen

Wenn Sie ein Wohnmobil fahren (im Gegensatz zum Abschleppen oder Anbringen eines Wohnmobils auf einem LKW), müssen Sie diese Haftpflichtversicherungen erwerben, aber Sie müssen sich nicht merken, was erforderlich ist, da dies bei allen Versicherungen oder Online-Apps für Versicherungsschätzungen der Fall ist die Mindestanforderungen in Ihrem Bundesland kennen und berücksichtigen.

  Neues Kochbuch mit Camping-Rezepten für Wohnmobile

Denken Sie daran, dass die Haftpflichtversicherung die Art von Versicherung ist, die Schäden und Verletzungen abdeckt, die Sie anderen bei einem Zusammenstoß zufügen können. Aber wie Sie den folgenden Beispielen entnehmen können, kann auch eine Deckung für nicht versicherte Autofahrer erforderlich sein, und diese Deckung würde Ihre Verluste ausgleichen, wenn Sie in einen Unfall mit einem nicht versicherten Autofahrer verwickelt sind.

Reisemobil der Klasse C nähert sich dem Gegenverkehr
Kleine Wohnmobile der Klasse C haben allen Komfort von zu Hause, sind aber wendig und wendig. Foto von P Dent

Beispiele für PIP-Mindestversicherung

Hier sind einige Beispiele von Mindestversicherungsanforderungen in keiner bestimmten Reihenfolge. Wenn Ihr Bundesland unten nicht aufgeführt ist, finden Sie die Informationen zu Ihrem Bundesland hier.

Oregon

  • Körperverletzung: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall
  • Sachbeschädigung: 20.000 Dollar pro Unfall
  • Schutz vor Personenschäden: 15.000 Dollar pro Person
  • Nicht versicherte Autofahrer decken Personenschäden ab: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall

Pennsylvania

  • Haftpflichtversicherung bei Personenschäden: 15.000 $ pro Person, 30.000 $ pro Unfall
  • Haftpflichtversicherung für Sachschäden: 5.000 $
  • Versicherungsschutz für nicht versicherte Autofahrer: 15.000 $ pro Person, 30.000 $ pro Unfall*
  • Unterversicherte Autofahrerabdeckung: 15.000 $ pro Person, 30.000 $ pro Unfall*
  • First-Party-Vorteile: 5.000 $

*Hinweis: In Pennsylvania können Sie beantragen, die Versicherungen für nicht versicherte und unterversicherte Autofahrer abzulehnen.

Wyoming

  • Körperverletzung: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall
  • Sachbeschädigung: 20.000 Dollar pro Unfall
  • Nicht versicherter Personenschaden des Autofahrers: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall*

*Notiz: Nicht versicherte Kraftfahrer-Kampfhaftpflichtversicherung kann schriftlich abgelehnt werden.

Alabama

  • Haftung bei Verletzungen: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall
  • Haftung für Sachschäden: 25.000 Dollar pro Person
  • Nicht versicherter/unterversicherter Kraftfahrer-Körperschaden: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall*
  Wie sichert man ein Zelt ohne Heringe? [5 Tips]

*Diese Deckung kann abgelehnt werden.

Kalifornien

  • Haftpflichtversicherung bei Personenschäden: Mindestens 15.000 USD pro Person / 30.000 USD pro Unfall
  • Haftpflichtversicherung für Sachschäden: Mindestens 5.000 $
  • Personenschadendeckung für nicht versicherte Autofahrer¹: Mindestens 15.000 USD pro Person / 30.000 USD pro Unfall
  • Nicht versicherte Autofahrer-Sachschadendeckung¹: Mindestens 3.500 $

New York

  • Haftpflichtversicherung bei Personenschäden: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall
  • Haftpflichtversicherung für Sachschäden: 10.000 $ pro Unfall
  • Nicht versicherter/unterversicherter Personenschadenschutz: 25.000 $ pro Person und 50.000 $ pro Unfall
  • Schutz vor Personenschäden: 50.000 $
größere Ansicht Reisemobil der Klasse C
Die durchschnittlichen Versicherungskosten für ein Reisemobil der Klasse C hängen von mehreren Faktoren ab. Foto von P. Dent

Mindestanforderungen an die Wohnmobilversicherung

Nachdem Sie nun einige der Mindestanforderungen für eine Reisemobilversicherung kennen, möchten Sie vielleicht über das Minimum hinausgehen, um sich und Ihr Vermögen in allen Arten von Gefahrensituationen wirklich zu schützen.

Es gibt viele Arten von Versicherungen, die den gelegentlichen Wochenend-Wohnmobil bis hin zur Versicherung für einen Vollzeitreisenden schützen. Jeder hat andere Bedürfnisse. Vielleicht haben Sie ein brandneues 500.000-Dollar-Wohnmobil der Klasse C oder einen Oldtimer-Reisebus der Klasse C, den Sie zum Umbau und zur Restaurierung abgeholt haben. Die Versicherung, die Sie für diese beiden Arten von Wohnmobilen abschließen, ist sehr unterschiedlich.

Sie können Ihr Wohnmobil jedes Jahr sechs Monate lang abstellen oder ganzjährig darin wohnen, und wenn Sie eine Versicherung abschließen, sollte Ihre spezifische Verwendung Ihre Entscheidung beeinflussen. Sicherlich möchten Sie bei einer neuen teuren Klasse C eine vollständige Ersatzklausel sowohl in den Vollkasko- als auch in den Kollisionsteil Ihrer Police aufnehmen, aber Sie könnten diese nicht zu Ihrer alten Klasse C hinzufügen. Wenn ja Ihr Wohnmobil für den Winter einlagern möchten, schließen Sie eine Versicherung ab, die es Ihnen ermöglicht, den Versicherungsschutz für die Wintermonate einzustellen. Wenn Sie in Ihrem Wohnmobil leben, möchten Sie das ganze Jahr über Schutz.

  New Luxury Fifth Wheel bietet Ranch House Living

Gängige Arten von Wohnmobilversicherungen

Zu den gängigen Arten von Versicherungen, die Sie für Ihr Wohnmobil der Klasse C abschließen könnten (und wahrscheinlich abschließen sollten), gehören die folgenden. Es gibt andere Versicherungskategorien wie Kranken- und Regenschirmdeckung, die es wert sein könnten, mit Ihrem Versicherungsagenten besprochen zu werden, aber diese sind die häufigsten.

  • Kollision
  • Umfassend
  • Haftung
  • Ersatzversicherung für persönliche Gegenstände
  • Pannenhilfe
Eine Reisemobilversicherung der Klasse C ist etwas günstiger als eine Versicherung der Klasse A
Wohnmobil der Klasse C, aufgestellt auf einem Campingplatz. Foto von P. Dent

Wie hoch sind die durchschnittlichen Versicherungskosten für ein Wohnmobil der Klasse C?

Die durchschnittlichen Versicherungskosten für Wohnmobile der Klasse C liegen laut Angaben zwischen 800 und 3000 US-Dollar Klassische Vans Website, abhängig von Ihrem Bundesstaat, Ihrem Fahrausweis, den gewünschten Deckungsarten, den Verlustgrenzen und den Selbstbehalten. Dies ist ein breites Spektrum, gehen Sie also sorgfältig vor, aber lassen Sie sich nicht nur von den Kosten leiten.

Wir alle hoffen, dass wir nie einen Versicherungsanspruch geltend machen müssen, aber wenn Sie einen Unfall haben oder in einen Hagelschauer geraten, werden Sie dankbar sein, dass Sie eine Schutzschicht haben, die Ihre finanziellen Risiken abdeckt. Es ist schwer genug, mit den Folgen eines Unfalls oder einem Schaden an Ihrer Anlage fertig zu werden, aber auch den gesamten finanziellen Verlust schultern zu müssen, wäre noch tragischer.

Finden Sie die richtige Reisemobilversicherung

Sie können mit dem Policeneinkauf bei einem Online-Anbieter wie z RVerInsurance.com. Angebote der RVer Versicherungsbörse kostenlose Angebote zum Wohnmobil VersicherungKrankenversicherung, sogar Erweiterte Garantien.

In Verbindung stehende Artikel:

  • Warum Wohnmobile der Klasse C die besten sind
  • Was deckt die Wohnmobilversicherung ab?

Ähnliche Beiträge