Wie man bei 40-Grad-Wetter beim Camping nicht unglücklich ist

Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich beim Camping immer auf die Kälte vorbereitet war. Ich habe früher in einem trockeneren Klima gelebt, bevor ich nach San Antonio gezogen bin, und ich fand 40 Grad gar nicht so schlecht! Meine Selbstüberschätzung führte mich zu einer der kältesten und elendsten Nächte, die ich je hatte. So! Sie, lieber Leser, werden diese Fehler nicht machen, und Sie werden warm und wohlig statt kalt und frostig sein.


Ist es möglich, bei 40-Grad-Wetter zu campen und nicht unglücklich zu sein? Bei 40-Grad-Wetter können Sie eine tolle Zeit beim Campen verbringen. Um warm zu bleiben, ist es entscheidend, sich darauf zu konzentrieren folgende:

  • Warme Kleidung (Thermos, Beanies, Jacken, Socken)
  • Schlafsack
  • Zusätzliche Decken
  • Schlafkissen
  • Zeltvorbereitung (Menschen, die Hängematte haben, haben mehr Arbeit zu erledigen)

Bei der Vorbereitung ist etwas mehr Aufwand erforderlich, z. B. welche zusätzliche Kleidung erforderlich ist und wie Sie Ihren Schlafsack, Ihr Zelt usw. vorbereiten, was ich in diesem Beitrag behandeln werde. Es ist nicht zu beängstigend! Es klingt beängstigend, aber mit ein wenig Wissen können Sie eine tolle Zeit haben, wenn es draußen etwas kälter ist.

Wird die Temperatur in die 30er Jahre eintauchen? Ich habe hier einige Tipps speziell für diesen Temperaturbereich.

Wie ist es, bei 40-Grad-Wetter zu campen?

Camping bei 40 Grad Fahrenheit ohne die richtige Kleidung kann miserabel sein. Wenn es regnet oder windet, werden die 40er Jahre von unangenehm zu gefährlich. Mit der richtigen Kleidung und der richtigen Bettwäsche kann das Campen in den 40er Jahren jedoch ein Riesenspaß werden.

Welche Kleidung brauche ich?

Ich spreche darüber, was Sie bei dieser Art von Wetter brauchen, aber ich arbeite auch daran Die ultimative Camping-Checkliste das verschiedene Situationen abdeckt (z. B. wenn es auf 40 Grad abfällt). Sehen Sie sich hier die ultimative Camping-Checkliste an.

  • Thermik
  • Lange kuschelige Hose
  • Vlies
  • Wintermantel
  • Kapuzenpullover
  • Wollsocken

Thermik

Ein Kleidungsstück, das ich nicht genug empfehlen kann, sind Thermohosen, auch lange Unterhosen genannt.

Es gibt unzählige Arten von Thermos, einige bestehen aus reiner Baumwolle und andere aus synthetischen Materialien wie Polyester und Spandex. Thermos haben unterschiedliche Kältewerte und unterscheiden sich in Qualität und Wärme. Sie können ziemlich teuer sein, und wenn Sie kein extremes Camping bei Minusgraden oder im Schnee planen, können Sie qualitativ hochwertige Thermik für weniger als 75 $ bekommen. Selbst die billigeren Marken werden für 40-Grad-Wetter gut geeignet sein.

Die Thermik, die ich verwende, habe ich bei Amazon gekauft und sie hat mir an vielen kühlen Orten gedient. Von kalten, stürmischen Tagen in Texas, in Kalifornien und sogar in Neuseeland! Ich habe eine Liste mit Kleidungsstücken, die mir gefallen, und ich habe sie hier zusammengestellt.

  Wie viel Kilo Fisch darf ich von Norwegen mit nach Deutschland nehmen?

Zusammenfassend kann ich Thermik sehr empfehlen, um die Kälte draußen zu halten. Auch wenn es nur im 50-Grad-Bereich ist, trage ich gerne Thermos, um mich wohl zu fühlen. Darüber hinaus können sie die Dinge definitiv zu warm machen.

Lange Hosen

Während meiner Katastrophen-Camping-Erfahrung, auf die ich im Intro anspiele, habe ich einen der größten Anfängerfehler aller Zeiten gemacht: Ich trug Shorts.

Ich sollte erklären, dass ich in Utah aufgewachsen bin und die Menschen in Utah dafür bekannt sind, bei 0 Grad Wetter Shorts zu tragen. Nachdem ich dies offiziell getestet habe, kann ich mit Autorität sagen: Super schlechte Idee.

Trage lange Hosen. Jeans sind in Ordnung, aber je mehr ich gecampt habe, desto mehr mochte ich Jeans nicht, weil sie schwer sind und ewig zum Trocknen brauchen. Wenn Sie für eine Nacht im Auto campen, würde ich empfehlen, eine Jogginghose über einer Jeans zu tragen, um Ihnen zusätzliche Wärme zu geben.

Ich machte den Fehler anzunehmen, dass es mir gut gehen würde, sobald ich in meinem Schlafsack wäre. Wenn Sie keinen Minus-Schlafsack haben, würde ich empfehlen, Ihre Thermos und diese Jogginghose auch im Bett zu tragen.

Kapuzenpullover

Manche Leute ziehen es vor, beim Camping einen großen Wintermantel zu tragen, aber ich habe mich in einem großen Wintermantel immer etwas albern gefühlt, wenn kein Schnee zu sehen ist. Es gibt viele stylischere und warme Optionen, aber ich ziehe aus mehreren Gründen einen großen Hoodie allen vor:

Hoodies sind bequem zum Schlafen

Wenn es kalt ist, dann möchten Sie die Optionen von Schichten. Wenn Sie nur Kleidung mitbringen, die außerhalb Ihres Zeltes wirklich sinnvoll ist, schlafen Sie möglicherweise nicht so bequem.

Hoodies bieten zusätzlichen Kopfschutz

Dein Kopf verliert eine TONNE Wärme, während du schläfst und wenn du unterwegs bist. Neben einer Mütze kann auch dein Hoodie über den Kopf gezogen werden, um mehr Schutz zu bieten.

Vlies

Ich habe einen Fleecepullover, den ich als eine meiner wertvollsten Kaltwetterausrüstung betrachte. Auch wenn es draußen kalt ist, kann ich mich auch lange draußen aufhalten. Dies ist keine Notwendigkeit, aber wenn Ihre Kältetoleranz nicht super ist (wie ich) und es etwas ist, das Sie bequemer machen kann, dann würde ich empfehlen, eine Art Fleece mitzubringen, wenn Sie es haben.

Hut

Ich glaube nicht, dass das zu kompliziert sein muss.

Aber unterschätzen Sie nicht seine Bedeutung!

Eine einfache Woll-/Fleece-Mütze hilft Ihnen, sich auf dem Campingplatz warm zu halten, und hilft Ihnen, einen Teil der Wärme, die während des Schlafens aus Ihrer Noggin entweicht, zurückzuhalten.

Wollsocken

Wie alles gibt es Socken und dann gibt es teure Socken. In diesem Punkt denke ich noch einmal, dass Sie nicht die Bank sprengen müssen, aber gute Wollsocken sind eine großartige Investition. Sie eignen sich hervorragend zum Wandern, weil sie nicht so reiben wie Baumwolle – aber lange kuschelige Wollsocken können Ihre Füße wirklich glücklich machen. Außerdem trocknen Wollsocken schneller als Baumwollsocken.

  Die besten Campingzelte für 2-3 Personen

Denken Sie daran, Ihre Zehen sind wie kleine Heizkörper, die diese kostbare Wärme aus Ihrem Körper entweichen lassen. Warme Zehen = glückliches Leben!

Sonstiges

Handschuhe

Es ist fraglich, ob man Handschuhe für 40-Grad-Wetter braucht. Wenn es windig ist, nehmen Sie etwas. Ihre Taschen werden Ihre Hände gut warm halten, und ich würde nicht sagen, dass sie ein Muss sind.

Letzte Anmerkung zur Kleidung: Bringen Sie Schichten warmer Kleidung mit. Es ist immer besser, zu viele Schichten zu haben als zu wenig.

Was ist mit meinem Schlafsack?

Ahh… der Schlafsack. Das kann schwierig sein. Sie können zwischen 50 und 1000 US-Dollar für einen Schlafsack ausgeben. Keine Übertreibung! Brauchen Sie einen 1000-Dollar-Schlafsack für 40-Grad-Wetter? Absolut nicht.

Welchen Schlafsack soll ich kaufen?

Wenn Sie ein Gelegenheitscamper sind, dann möchten Sie wahrscheinlich nicht zu viel Geld für einen Schlafsack ausgeben. Eine Tasche im Bereich von 200 US-Dollar wird wahrscheinlich für jede Situation geeignet sein, in der Sie sich jemals befinden würden. Eine teure Tasche wird wahrscheinlich die Notwendigkeit außer Kraft setzen, zusätzliche Schlafausrüstung mitzubringen. Wenn Sie eine preisgünstige Tasche verwenden (wie ich), müssen Sie zusätzliche Bettwäsche mitbringen, damit Ihr Campingausflug Spaß macht und nicht unglücklich ist.

Ich persönlich benutze derzeit die Teton-Schlafsäcke. Das von mir verwendete Modell kostet weniger als 100 US-Dollar und wird für die Marke von +5 Grad Fahrenheit beworben.

Fazit: Sie müssen sich nicht beeilen und den schönsten Schlafsack da draußen kaufen. Sie können mit einer billigeren Tasche auskommen, nur wenn Sie ergänzen. Also, wenn Sie ein Budget für einen Schlafsack in der Mitte der Straße haben und im 40-Grad-Wetterbereich campen und nachts schlafen möchten … Bringen Sie zusätzliche Decken mit.

Wie viele? Ich würde sagen, bringen Sie alle Decken mit, die es Ihnen nichts ausmacht, auf dem Boden eines Zeltes zu liegen.

Ein Hinweis zu den Temperaturwerten von Schlafsäcken

Die Nenntemperatur bedeutet nicht, dass Sie sich bei dieser Temperatur wohlfühlen werden. Ich würde mindestens 20-25 Grad hinzufügen, um näher an die Kälte heranzukommen, bei der Sie tatsächlich schlafen können, sowie andere Vorbereitungen treffen, z. B. eine angemessene Isomatte.

Brauche ich eine Isomatte?

Kurze Antwort: Jawohl

Abgesehen davon, dass Sie ein begehrtes Polster hinzufügen, ist ein Polster entscheidend für die Isolierung zwischen Ihnen und dem Boden. Diese Unterlage muss keine buchstäbliche Campingunterlage sein, sondern kann eine dicke Decke sein.

  Die besten Back Tension Archery Releases für die Jagd

Muss ich etwas Besonderes für mein Zelt tun?

Größtenteils nein. Wenn Sie Ihr Zelt vollständig aufbauen, dann haben Sie das meiste getan, was nötig ist. Ich befolge jedoch nicht immer alle Schritte, also stellen Sie sicher, dass Sie diese Einrichtungsschritte abdecken:

Wasserdicht

Wasser ist in fast allen Fällen wichtig, um es aus Ihrem Zelt fernzuhalten, aber es ist besonders wichtig, wenn es kalt ist. Schlafen Sie nicht in nasser Kleidung oder sogar in Kleidung, die leicht verschwitzt ist. Sie können eine Plane (oder was auch immer Sie bevorzugen) unter Ihrem Zelt (oder darin, je nach Ihren Vorlieben) als Feuchtigkeitsbarriere verwenden, um Wasser fernzuhalten.

Belüftung

Ihr Zelt wurde höchstwahrscheinlich mit Abspannleinen geliefert. Abspannleinen sind Schnüre, die an Teilen des Zeltüberzeltes befestigt werden, um das Überzelt straff zu halten und zu verhindern, dass es das Zelt berührt. Diese Schnüre werden auch an den Belüftungsöffnungen des Zeltes befestigt und helfen dabei, Regenwasser abzuleiten, aber sie sorgen auch dafür, dass Ihr Zelt belüftet bleibt.

Die Belüftung ist besonders wichtig, wenn es draußen kalt ist (scheinbar paradoxerweise), da sie Kondensation verhindert, indem sie die feuchte Luft in Ihrem Zelt verdunstet (Kondensation verhindert). Wasser ist das, was Sie in Ihrer Kleidung und Ihrem Schlafzubehör vermeiden möchten.

Kurz gesagt, stellen Sie sicher, dass Sie die Verwendung der Abspannleinen nicht überspringen, um Ihr Zelt straff zu spannen.

Vermeiden Sie die Wände

Sie möchten, dass Ihr Körper möglichst wenig Kontakt mit der kalten Luft außerhalb Ihres Zeltes hat. Die Zeltwände werden Ihre Wärme wie eine Art Alien aussaugen.

Verwandte Fragen

Kann ich bei 40-Grad-Wetter hängen: Jawohl! Aber Sie müssen sich extra vorbereiten. Außerdem müssen Sie entweder kreativer werden, wie Sie mehr Decken in Ihre Hängematte stopfen, oder Sie müssen in schönere Ausrüstung investieren. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, Wind und Luftstrom zu kontrollieren, da Sie nicht den gleichen Schutz wie in einem Zelt haben.

Kann ich Handwärmer verwenden, um besser zu schlafen? Ja, das ist eine großartige Möglichkeit, Ihnen beim Einschlafen zu helfen. Manche Leute benutzen Wärmflaschen und schlafen mit den Flaschen in ihrem Schlafsack.

Eine Anmerkung der Vorsicht und Heiterkeit. Mein Vater hielt sich für schlau und holte einen Stein in die Nähe des Feuers, um ihn in seinen Schlafsack zu legen. Der Stein war sogar sehr heiß… So heiß, dass er ein Loch in den Schlafsack meines Vaters geschmolzen hat!

Es gibt tatsächlich systematischere Möglichkeiten, heiße Steine ​​​​zu verwenden, aber im Allgemeinen lautet der Rat, sie unter Ihrem Zelt zu vergraben. Da Sie wie wir ein Autocamper sind, ist dies etwas übertrieben und für die meisten Campingplätze nicht zu empfehlen. 😉

Ähnliche Beiträge