Wie man beim Mountainbiken besser wird

Wenn Sie neu beim Mountainbiken sind oder das Mountainbiken schon seit einiger Zeit als Hobby betreiben, gibt es eine Reihe von Gründen, warum Sie beim Mountainbiken besser werden möchten. Es gibt ein paar verschiedene Schritte und Dinge, die Sie tun könnten, um beim Mountainbiken besser zu werden, von denen einige davon abhängen, was genau Ihre Ziele mit diesem großartigen Hobby sind.

Wenn dies der Fall ist, sollte der erste Schritt immer darin bestehen, Ihre Ziele zu bestimmen, da dies Ihnen hilft, Prioritäten zu setzen, woran Sie arbeiten sollten. Dies kann dir auch dabei helfen, dir selbst Ideen zu geben, was du auf den Trails üben kannst.

Wenn du zum Beispiel beim Mountainbiken allgemein besser werden willst, um einige der härteren Trails fahren zu können, musst du an anderen Dingen arbeiten, als wenn du schneller werden willst, um zu gewinnen. ein Cross-Country-Rennen.

Das Gleiche gilt, wenn du bergab besser werden willst oder lieber bergauf, denn diese beiden sind sicherlich sehr unterschiedlich und doch sind beides Teile des Mountainbikens, in denen du gerne besser werden würdest.

Holen Sie sich Ihr Fahrrad und die richtige Position

An einem Mountainbike lassen sich viele verschiedene Dinge ändern, daher kann es manchmal schwierig sein, sie so hinzubekommen, wie Sie sie persönlich benötigen. Eine Sache, die Sie richtig machen möchten, sind die richtigen Pedale.

Wenn Sie ein Mountainbike-Anfänger sind und noch an Ihren Bremsfähigkeiten arbeiten, sollten Sie sich wahrscheinlich für ein Plattformpedal gegenüber Klickpedalen entscheiden, da Ihnen das Anhalten anfangs viel schwerer fallen wird.

Mountainbiker in den Bergen

Achten Sie auch auf die richtige Breite Ihres Lenkers, denn ein zu schmaler Lenker bietet nicht genügend Bewegungsspielraum und ein zu breiter Lenker erschwert und verlangsamt das Wenden.

Es gibt auch andere Dinge, die Sie an Ihrem Fahrrad ändern möchten, wie z. B. die richtige Größe des Fahrradrahmens, die richtige Reifengröße und andere Merkmale, die Sie individuell berücksichtigen sollten, bevor Sie sich entscheiden, welches für Sie am besten geeignet ist.

Es gibt viele Anpassungen, die Sie an Ihrem Mountainbike vornehmen können, sobald Sie die richtigen Teile haben, und sicherzustellen, dass diese alle so eingestellt sind, dass sie perfekt für Sie sind, wird eine Weile dauern, bis Sie sie perfektioniert haben. Sobald Sie Ihr Mountainbike jedoch für Sie eingerichtet haben, kann es Ihr Fahrverhalten wirklich verbessern.

Wenn Ihr Sattel zu hoch oder zu niedrig ist, können Sie nicht richtig treten, und wenn Ihr Lenker nicht auf der richtigen Höhe ist, wird es Ihnen nicht nur schwerer, Ihren Lenker zu drehen, sondern auch Schulter- und Rückenschmerzen verursachen. ein schmerzender Rücken.

Wenn beides stimmt, haben Sie eine bessere Balance auf Ihrem Fahrrad, was Sie natürlich wollen. Sie haben mehr Kontrolle über Ihr Fahrrad und fühlen sich wohler, was auch beim Mountainbiken wichtig ist.

Wenn es um Ihre Körperhaltung geht, gibt es zwei verschiedene Teile. Ein Teil hat mit Ihrem Fahrrad zu tun und alles, was genau zu Ihnen passt, damit Sie sich auf Ihrem Fahrrad wohl fühlen, aber der andere Teil hält sich selbst in der richtigen Position. Diese beiden Dinge sollten nahtlos zusammenpassen.

Ihr Körper sollte sich beim Radfahren entspannen können, auch während der holprigen Passagen des Trails. Das erspart Ihnen später viele Schmerzen, denn wenn Sie sich versteifen, spüren Sie die Unebenheiten stärker.

  Was ist der Vorteil eines 29er Mountainbikes?

Wenn Sie entspannt sind, können Sie als Ihre eigenen Stoßdämpfer fungieren, was Ihre Arme und Beine eigentlich sehr gut können, aber nur, wenn sie leicht gebeugt und locker sind. Verstärken Sie Ihren Griff nur, wenn Sie einen Trick auf Ihrem Mountainbike ausführen, bei dem Sie einen Teil Ihres Fahrrads bewegen müssen.

Es sollten wirklich Ihre Knie sowie Ihre Hände sein, die für den Rest Ihres Fahrrads den Weg weisen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie ein Holzelement mit einem Begriff versehen, und es beweist wirklich, dass Sie genau auf die Position Ihrer Beine achten müssen, wenn Sie treten.

Lernen Sie, Ihr Fahrrad zu benutzen

Das nächste, woran Sie arbeiten müssen, um beim Mountainbiken besser zu werden, ist, Ihr Fahrrad kennenzulernen. Was ich damit meine ist, dass man lernen muss, wie man das Beste aus den verschiedenen Teilen des Fahrrads, wie den Bremsen und der Schaltung, herausholt, wenn man unterwegs ist.

Wenn Sie bereits Erfahrung mit dem Fahren eines Fahrrads auf der Straße haben, haben Sie vielleicht etwas Erfahrung mit der Verwendung Ihrer Gangschaltung, aber die Verwendung auf Mountainbike-Strecken kann etwas ganz anderes sein. Ein Teil der Ausrüstung, mit der Sie bergab oder bergauf fahren möchten, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab und davon, was sich für Sie angenehm anfühlt, aber einige Dinge sind in beiden Fällen gleich.

Eine Sache, die gleich bleibt, egal wie viele Gänge Sie haben, ist, dass Sie niemals die Gänge wechseln sollten, wenn die Kette stark gespannt ist. Einmal ist die Kette fast immer straff, wenn es bergauf geht.

Der Grund, warum Sie nicht schalten sollten, wenn die Kette gespannt ist, ist, dass die Kette dadurch auf eine Weise hängen bleiben kann, die sie nicht sollte, oder dass sie in den falschen Gang schaltet oder überhaupt nicht schaltet. Aus diesem Grund sollten Sie schalten, bevor Sie die Steigung eines steilen Hügels erreichen.

Wenn Sie feststellen, dass Sie bergauf schalten müssen, entlasten Sie die Kette, indem Sie anhalten oder genügend Vorwärtsbewegung aufbauen. Dies ist ähnlich wie Sie Ihre Bremsen verwenden sollten.

Das ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber auf ruppigen Streckenabschnitten sollte man nie bremsen. Der Grund dafür ist, dass sich beim Bremsen das Gewicht Ihres Fahrrads nach vorne verlagert und Sie weniger Kontrolle über Ihr Mountainbike haben.

Wenn Sie also Ihr Fahrrad gut unter Kontrolle haben wollen, sollten Sie Ihre Bremsen nicht benutzen. Dazu gehört insbesondere das Überfahren der rutschigen Stellen des Weges. Stattdessen sollten Sie bremsen, bevor Sie zu den rauen Abschnitten kommen, damit Sie sie langsamer überqueren.

Dies ist einer der Hauptgründe, warum es wichtig ist, dass Sie auf dem Trail, auf dem Sie sich befinden, nach vorne schauen, damit Sie die Zeit haben, die Sie brauchen, um die schwierige Stelle zu sehen und Ihre Bremsen zu verwenden, um langsamer zu werden, bevor Ihr Vorderreifen irgendetwas erreicht. ist das, was Sie beunruhigt.

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Mountainbike warten und reparieren

Auch wenn Sie nicht verstehen, was das damit zu tun hat, nachts auf Ihrem Fahrrad zu sitzen, gibt es eine Reihe von Gründen, warum Sie zu einem besseren Mountainbiker werden können, wenn Sie wissen, wie Sie Ihr Fahrrad pflegen. Wenn Sie wissen, wie Sie Ihre eigenen Reparaturen auf dem Trail durchführen, haben Sie natürlich mehr Zeit, um Ihr Fahrrad tatsächlich zu fahren, anstatt darauf zu warten, dass jemand vorbeikommt und Ihnen hilft.

  Sind E-Mountainbikes wasserdicht?

Teilweise zu wissen, wie diese Reparaturen durchgeführt werden, kann Ihnen dabei helfen zu verstehen, warum sie überhaupt notwendig sind, und diese Informationen sind besonders hilfreich, wenn es darum geht, Schäden an Ihrem Fahrrad von vornherein zu vermeiden. Deshalb ist das Wissen, wie man sein Fahrrad repariert, ein wichtiger Teil des Kennenlernens seines Fahrrads.

Aber selbst wenn Sie wissen, wie Sie Ihr Fahrrad pflegen, können Sie herausfinden, wie Ihr Fahrrad funktioniert, was Ihnen wiederum dabei helfen kann, es effizienter zu nutzen. Darüber hinaus können Sie durch die Wartung selbst Geld sparen, das Sie dann anderweitig für Upgrades an Ihrem Fahrrad ausgeben können.

Erlernen Sie Mountainbike-Fähigkeiten

Die Beherrschung der Mountainbike-Fähigkeiten ist vielleicht eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun müssen, unabhängig davon, worin Sie beim Mountainbiken besser werden möchten. Es gibt jedoch einige Fähigkeiten, die für fast alles gut sind, und diese sind oft sowieso ein guter Ausgangspunkt.

Pumptracks sind im Grunde Mountainbike-Spielplätze voller kleiner Rollen und Anlieger, und dies ist ein großartiger Ort, um eine Vielzahl von Dingen zu üben. Wenn Sie sie gut fahren, können Sie sie normalerweise ohne Treten fahren, und daran können Sie als Anfänger arbeiten.

Pumptracks sind auch eine großartige Möglichkeit, Dinge wie Ihre Balance auf Ihrem Fahrrad zu verbessern und wie Sie sich für Ihre Kurven und ähnliches neigen. Andere Dinge, die Sie hier und in den flacheren Bereichen in der Nähe der Pumptracks tun können, sind das Üben einiger der verschiedenen Fähigkeiten, an denen Sie arbeiten.

Einige davon sind Dinge wie Bunny Hops, Wheel Lifts und sogar Track Stands. Dies sind sehr nützliche Fähigkeiten für jeden Mountainbiker, um zu wissen, wie man ihm über einige der kleineren Hindernisse hilft und sogar Stürze vermeidet.

Es gibt zwar eine Reihe verschiedener Möglichkeiten, wie Sie diese Fähigkeiten erlernen können, einschließlich des Ansehens von Videos und des Versuchs, sie selbst herauszufinden, aber eine Möglichkeit, dies zu lernen, besteht darin, als Teil einer Gruppe direkt hinter jemandem zu fahren, von dem Sie wissen, dass er mehr ist erfahren.

Auf diese Weise können Sie sehen, wie sie auf die verschiedenen Teile des Pfades reagieren, und nachahmen, was sie an dieser Stelle tun. Wenn Sie dies tun, können Sie manchmal sogar lernen, ohne es zu merken, und wenn Sie dies oft genug tun, können Sie sogar Gewohnheiten bilden.

Das Fahren mit erfahrenen Mountainbikern bietet Ihnen auch den zusätzlichen Vorteil, sie zu fragen, wie sie einige Fähigkeiten erlernen können und wo Sie für jede der Fähigkeiten, die Sie lernen möchten, anfangen können und welche sie lernen möchten. denke das sind die wichtigsten.

Mountainbike-Gruppen sind leicht zu finden und es gibt sie überall dort, wo es Trails zu fahren gibt. Sie können sie normalerweise über Orte wie Facebook kontaktieren oder indem Sie in Ihrem örtlichen Fahrradgeschäft nachfragen, ob sie die Kontaktinformationen von jemandem haben, der in einer Gruppe ist.

Jede Gruppe arbeitet anders, manchmal haben sie jede Woche einen festen Tag und eine feste Uhrzeit, andere wählen einen Tag, der eher einmal im Monat liegt, um den Zeitplänen von so vielen Leuten wie möglich gerecht zu werden. Einige treffen sich sogar und arrangieren gemeinsam Ausflüge zu anderen Wanderwegen, um Benzin zu sparen.

  9 Tipps, um Stürze beim Mountainbiken zu vermeiden

Erfahren Sie, wie Sie auf den Pfad reagieren

Es gibt viele Dinge, denen Sie auf einem Mountainbike-Trail begegnen können, und zu lernen, wie Sie auf jedes Hindernis reagieren, das Ihnen begegnet, ist ein sehr wichtiger Teil des Mountainbikens. Einige davon erfordern, dass Sie einige Tricks auf Ihrem Mountainbike lernen, um sie zu bestehen, aber nicht immer.

Das Wichtigste, was Sie hier beachten sollten, ist die Tatsache, dass Sie durch das Erlernen der Mountainbike-Fähigkeiten nicht unbedingt lernen, welche Fähigkeit in welcher Situation anzuwenden ist. Dies ist jedoch genauso wichtig wie das Erlernen von Mountainbike-Fähigkeiten, denn selbst wenn Sie wissen, wie es geht, sind sie fast nutzlos, wenn Sie nicht wissen, wann Sie sie anwenden müssen.

Eine Sache, an die Sie sich gewöhnen müssen, ist, sich in der Luft wohl zu fühlen. Während Anfänger-Trails diese Bereiche normalerweise nicht haben, gibt es Trails mit Dingen wie Vorsprüngen, Sprüngen und Felsabstürzen. Für jede davon gibt es oft eine kurze Zeit, in der Sie in der Luft sind.

Das Wichtigste, was Sie hier beachten sollten, ist, sich nicht zu verkrampfen, sonst wird Sie die Landung noch mehr schockieren, als es sonst der Fall wäre. Beginnen Sie mit kleinen Sprüngen und Drops und arbeiten Sie sich von dort aus nach oben, um darin besser zu werden.

Eine andere Sache, auf die man lernen muss, zu reagieren, sind die Unterschiede im Gelände. Während Sie vielleicht denken, dass alle felsigen Pisten, die größtenteils gleich aussehen, gleich sind, müssen Sie sich bei nassem Wetter etwas anders verhalten als bei sandigem, und dasselbe gilt für schlammiges Gelände.

Bewegen Sie sich abseits der Trails

Mountainbiken ist etwas, das viel Kraft erfordert und viel mehr Muskeln beansprucht als die in den Beinen. Es verwendet auch Muskeln in Ihrem Kern und in Ihren Armen. Dies ist der Fall, wenn das Wetter Sie daran hindert, auf die Trails zu gehen, weil es entweder zu stürmisch ist oder der Schnee zu tief ist, sollten Sie versuchen, Ihr Bestes zu geben, um durch Training dieser Muskeln in Form zu bleiben.

Wenn Sie in der Nebensaison nicht darauf achten, in Form zu bleiben, und wenn Sie nach dem Urlaub wieder auf die Trails gehen, werden Sie schnell feststellen, dass Sie nicht dort sind, wo Sie aufgehört haben. Je länger Sie abseits der Trails unterwegs sind, desto schlimmer wird es.

Es gibt nicht nur verschiedene Muskeln, sondern jeder Muskel hat zwei verschiedene Arten von Muskelfasern. Diese können sowohl als Fast Twitch als auch Slow Twitch bezeichnet werden und beide sind für verschiedene Aspekte des Mountainbikens notwendig.

Slow-Twitch-Muskeln sind die Muskeln, die Sie verwenden, wenn Sie lange Zeit immer wieder dasselbe tun, und sie helfen Ihnen, länger durchzuhalten. Fast-Twitch-Muskeln hingegen sind Muskelfasern, die sich schnell abnutzen und Ihnen nur dann einen kurzen Geschwindigkeitsschub geben können, wenn Sie ihn brauchen.

Wenn dies der Fall ist, sollten Sie bei jeder Übung möglichst beide Muskelfasern beanspruchen. Sprinten ist eine Sache, die Sie dafür tun können, kombiniert mit einigen längeren Distanzen, und es ist etwas, was Sie auf einem Laufband zu Hause oder im Fitnessstudio tun können.

Ähnliche Beiträge