Wie man mit dem Internet Boondocking macht

Der Internetzugang während des Boandocking kann eine Herausforderung sein
Haben Internet Zugang während Boandocking eine Herausforderung sein kann

Wie man mit dem Internet Boondocking macht

Auch wenn es für viele von uns hauptsächlich darum geht, vom Stromnetz abzukoppeln und zurück zur Natur zu gehen, wollen wir immer noch Internetzugang, egal ob wir einen Film ansehen oder ein Geschäft führen. Einen guten Internet-Ansatz zu entwickeln, kann sicherlich eine Herausforderung sein. Die meisten Standorte des Bureau of Land Management (BLM) oder bewaldete Gebiete verfügen nicht über eine hervorragende Konnektivität.

Aber mit nur ein wenig Wissen können Sie Ihre Boondocking-Internetfähigkeiten sicherlich verbessern. Wir sind hier, um Ihnen dabei zu helfen, ohne die Bank zu sprengen!

Profi-Tipp: Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, empfehlen wir Ihnen, sich den Online-Kurs namens anzusehen Handy, Mobiltelefon Internet Erklärt.

Gibt es Boandocking mit dem Internet?

Ja, Boondock-Internet existiert. Das heißt, wenn Sie es mitbringen. Sie werden beim Boondocking kein WLAN-Signal finden, es sei denn, Sie surfen auf den Walmart-Parkplätzen oder sind irgendwie in der Nähe eines Starbucks gelandet.

Wir sprechen für unsere Zwecke über Boondocking auf BLM-Land, in Nationalforsten oder anderen verstreuten Campinggebieten. Wenn Sie diese Art von tun boondockingwird Ihr Internetsignal hauptsächlich von Ihrem Mobilfunkdienst kommen.

Boondocking mit dem Internet mit Ihrem mobilen Datentarif

Heutzutage sind fast alle Mobilfunkabonnements mit einer Art mobilem Datentarif ausgestattet, der auch als mobiler Internetzugang bekannt ist. Sie können versuchen, mit dem einen oder anderen Plan auszukommen, aber wenn Sie die besten Chancen haben wollen, Netflix zu sehen oder eine Videokonferenz zu veranstalten, während Sie in der Boandocking sind, müssen Sie sich nicht mehr auf einen Anbieter verlassen und Ihr Telefon verwenden als Hotspot.

Wenn Ihre Bedürfnisse eher entspannend sind – Sie möchten gelegentlich einen Streaming-Dienst ansehen, E-Mails abrufen oder im Internet surfen – könnte ein Mobiltelefon mit einem einzigen Mobilfunkdienst wie Verizon, AT&T oder T-Mobile das Richtige für Sie sein. Aber für Leute, die eine robustere Erfahrung wünschen, müssen Sie Ihr Spiel wahrscheinlich ein wenig verbessern.

  Eine neue Art von Solar-Vorzelt für Wohnmobile ist da

Egal, ob Sie beruflich oder privat in Verbindung bleiben möchten, die Investition in zwei Mobilfunkdienste ist fast ein Muss. Die Abdeckung wird weiter ausgebaut, insbesondere für die drei großen Dienste, die erwähnt werden. Aber keine deckt derzeit jeden Zentimeter der Orte ab, die wir erkunden möchten.

Zwischen den Diensten gibt es große Überschneidungsbereiche. Es wird andere Bereiche geben, in denen nur einer der großen Drei ein brauchbares Signal liefert. Angenommen, Sie haben einen primären Dienst mit einer größeren Datenmenge und einen sekundären Dienst mit einem eingeschränkteren Datentarif. In diesem Fall können Sie wahrscheinlich an einem großen Prozentsatz der Orte, an denen Sie sich aufhalten möchten, eine Art Abdeckung erhalten.

Campen Sie an Orten mit Mobilfunkempfang

Wenn Sie einen Internetzugang benötigen, ist eines der ersten Dinge, die Sie neben einem guten Datentarif (oder zwei) tun möchten, das Auskundschaften von Standorten. Lesen Bewertungen und hören Sie sich an, was andere Camper sagen.

Wenn Sie gut im Vorauskundschaften werden, können Sie Stunden und Stunden an Kopfschmerzen sparen und ein paar Dollar in Ihrer Brieftasche behalten. Dies ist eine hervorragende Fähigkeit, die Sie entwickeln können, wenn Sie in Verbindung bleiben müssen. Es gibt noch ein paar andere Optionen, in die Sie investieren können, um Ihr boondocking-Interneterlebnis zu verbessern.

Verwenden Sie einen Zellverstärker, um ein schwaches Signal zu verstärken

Viele Zell-Booster auf dem Markt können dazu beitragen, die Chancen auf eine Verbindung außerhalb des Netzes zu erhöhen. Ein Cell Booster ist normalerweise eine Kombination aus Antennen und einem Verstärker, der ein schwaches Signal erfasst, seine Stärke verstärkt und es dann an Ihre Geräte sendet. Klingt nach Magie, oder? Sie zahlen normalerweise 300 bis 500 US-Dollar für einen guten Booster.

  Wie bleibt man beim Camping cool? [Explained]
Mit der richtigen Internetlösung kann der Wald zu Ihrem Büro werden
Der Wald kann Ihnen gehören Büro mit der richtigen Internetlösung

Nutzen Sie Ihr Handy als Hotspot oder Tether

Wenn Ihre Anforderungen an das Internet am unteren Ende des Spektrums liegen, kann es oft ausreichen, Ihr Mobiltelefon als drahtlosen Hotspot zu verwenden oder ein Gerät daran anzuschließen. Die meisten Telefone können heutzutage als persönlicher Hotspot eingerichtet werden, der es Ihrem Laptop oder anderen Geräten (z. B. Tablets) ermöglicht, drahtlos auf seine Mobilfunkdaten (oder Internetsignale) zuzugreifen. Einige Geräte können auch angebunden oder über ein USB-Kabel verbunden werden, um eine physische Verbindung zu Ihrem Telefon herzustellen.

Wenn Sie dem Mix in diesem Szenario keinen Booster hinzugefügt haben, sind Sie immer noch auf das Signal beschränkt, auf das Ihr Telefon zugreifen kann. Wenn Sie jedoch einen Booster haben, können Sie von seiner Fähigkeit profitieren, ein Mobilfunksignal für Ihr Telefon zu erfassen und zu verstärken, während Sie es als Hotspot verwenden.

Holen Sie sich ein dediziertes Hotspot-Gerät, um mit dem Internet zu surfen

Die Verwendung Ihres Telefons als Hotspot hat normalerweise einige ziemlich starke Einschränkungen. Die meisten Mobilfunktarife ermöglichen Hotspot-Verbindungen, schränken die nutzbare Datenmenge jedoch stark ein.

Hier möchten Sie vielleicht ein separates Hotspot-Gerät für Ihre Internetbedürfnisse im Boondocking kaufen. Sie können Geräte wie die MiFi-Geräte von Verizon und T-Mobile oder den Nighthawk von AT&T (hergestellt von Netgear) mit eigenen Datenplänen einrichten. Die meisten Anbieter bieten spezielle Hotspot-Pläne für diese Art von Geräten an, die unterschiedliche Limits haben können, je nachdem, wie viel Sie zu zahlen bereit sind.

Der Vorteil hier ist, dass Sie höhere Datenlimits haben können. Es ist einfacher, mehrere Geräte zu verbinden, und die Geschwindigkeit des Hotspots ist möglicherweise besser als die Ihres Telefons – dedizierte Hotspots werden speziell für den Zweck der Bereitstellung von Datenkonnektivität hergestellt.

  Unterwegs mit dem neuen Home Office

Satelliten-Internet für Wohnmobile

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit für Landarbeiter, ein Internetsignal zu empfangen … eine Satellitenschüssel. Wenn es keinen Einblick in das Mobilfunksignal gibt, könnte eine Satellitenschüssel zu Ihrer Rettung kommen. Aber seien Sie vorgewarnt, bis Elon Musk seinen bekommt Star Link Technologie vollständig ausgearbeitet, Satelliten-Internet-Technologie ist nichts für schwache Nerven.

Wie es funktioniert

Wenn Sie mit Satellitenfernsehen vertraut sind, verstehen Sie es. Sie können eine Satellitenschüssel auf dem Dach Ihres Wohnmobils montieren oder eine Satellitenschüssel manuell auf einer Stativhalterung auf dem Boden aufstellen. Die Satellitenschüssel erfasst ein aus dem Weltraum abgestrahltes Datensignal und liefert ein Internetsignal an ein Modem in Ihrem Wohnmobil.

Geschwindigkeit und Preis des Satelliten-Internets

Das klingt alles super. Holen Sie sich das Internet überall! Beachten Sie nur, dass dies seinen Preis hat und im Allgemeinen keine robuste Verbindung ist. Allein die Ausrüstung kann Tausende von Dollar kosten. Monatliche Servicepläne werden wahrscheinlich bei 100 US-Dollar oder manchmal deutlich mehr liegen. Der Kicker ist jedoch, dass die Geschwindigkeit normalerweise nicht sehr gut ist. Oft reicht die Verbindung nur aus, um E-Mails abzurufen oder einige leichte Webseiten zu laden.

Es gibt keine One-size-fits-all-Lösung

Der richtige boondock-Internetplan für Sie hängt von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Budget und Ihrem Reisestil ab. Wenn Ihre Bedürfnisse nicht erheblich sind und Sie ein knapperes Budget haben, kann es sein, dass Sie einfach nur einen guten Mobilfunkplan haben.

Denken Sie daran, wenn Sie einen Sommer-Roadtrip unternehmen und es ernst meinen, in Verbindung zu bleiben, werfen Sie einen Blick auf den Kurs Mobiles Internet erklärt. Der Kurs wird angeboten am RV-Meisterklasse und wird von Vollzeit-Wohnmobilen präsentiert, die die Kämpfe und Lösungen kennen, um großartiges mobiles Internet zu bekommen.

Ähnliche Beiträge